Versuch zum Eiweißspalten

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

mach doch

1 Reagenzglas Wasser +gekochtes Ei (zum Vergleich, weil da nichts passieren wird)

1Reagenzglas nur Pepsin+gekochtes Ei

1Reagenzglas nur Salzsäure + gekochtes Ei

und 1 Reagenzglas Salzsaure+Pepsin +gekochtes Ei

Vermutlich wird sich das Ei in Reagenzglas 2 und 3 teilweise auflösen und im letzten vollständig, damit habt ihr bewiesen dass Salzsäure und Pepsin zusammen sehr wirksam sind, weshalb wir wohl auch diese Kombination im Magen haben.

vielen dank das wird es wohl sein

 

0

Ihr hackt das gekochte Eiklar mit dem Messer klein und gebt es mit der Salzsäure und dem Pepsin in ein Reagenzglas. Ein wenig Erwärmen beschleunigt die Reaktion (in der Hand halten). Die Eiklarbröckchen werden kleiner und lösen sich auf. // Eigentlich enthält der Dotter mehr Eiweiss, aber die anderen Inhaltstoffe trüben die Lösung und machen die Reaktion weniger deutlich. Es ist natürlich sinnvoll, das Eiklar sehr klein zu hacken. Die Lösung sollte fast klar (leicht trübe) werden.// Man muss zwei Vergleichslösungen (ohne Salzsäure; ohne Pepsin) gleichzeitig anzusetzen. Nehmt nicht zuviel von dem Eiklar. Es reicht, wenn man es gut sehen kann. // Die Reagenzgläser nur zu einem Viertel befüllen.

Was möchtest Du wissen?