Verniedlichung im Englischen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

im Englischen gibt man dafür verschiedene Endungen, z.B.

ock, en, le, ish, s, sie/sy, o, er/ers/erst, a, z

(siehe: en.wikipedia.org/wiki/Diminutive#English)

:-) AstridDerPu

84

Schön, dass dir meine Antwort gefallen hat und danke für das Sternchen!

:-) AstridDerPu

0

Fuer Hund: pooch, poochie, puppy, doggy. Bei der Verniedlichung wird im englischen meist das "Y" angehaengt.

Also 'doggy' ist glaube ich schon eine korrekte Verniedlichung. Wie es im Allgemeinen ist kann ich dir nicht sagen.

Wie viel Banane zufüttern? (Hund)

Zu große Mengen sollen ja stopfen ;) Welche Menge wäre denn unbedenklich bei einem Junghund mit ca. 20Kg? Das Tier ist kerngesund und es sind keine Allergien oder ähnliches bekannt. Gibt es da beispielsweise Listen mit empfehlungen?

Kann ein Hund die enthaltenen Vitamine überhaupt entsprechend verwerten? Oder Wäre es besser ein wenig Öl zuzugeben? Oder sollte ich es aufgrund des Zuckergehalts ganz lass? Aber sieht steht drauf (Logisch dass das kein Argument für sich alleine ist) :S Der Wauz ist aktiv und gut in Form.

...zur Frage

Mein Hund und "sein" Teppich ..

Hi Leute,ich habe ein Problem mit meiner englischen Bulldogge namens Bosco. Er nagt dauernd an der Teppichkante und legt sie um. Wenn man ihn dann wegziehen will oder sich darüber ärgert wird der Hund richtig bösartig, er verhält sich so, als wäre der Teppich sein Eigentum, man darf den Teppich nicht mal anfassen geschweige denn putzen und mit dem Staubsauger darf man überhaupt nicht drüber .

Immer wenn wir weg gehen und keiner zu Hause ist, ist der Teppich nachher kaputt aufzufinden, wir haben uns schon unzählige Male einen neuen Teppich gekauft doch es ist immer wieder das Gleiche, der Teppich ist sein Revier! Da darf keiner dran!

Ansonsten ist Bosco ein sehr lieber Hund, man kann mit ihm spielen, ihn streicheln, füttern usw. doch sobald man den Teppich nur anfasst..

Was kann ich machen damit er endlich damit aufhört , ich habe schon vieles probiert beispielsweise Parfum an die Teppichkante zu spritzen , sogar vor Pfeffer schreckt der Vierbeiner nicht zurück, er nagt daran als ob es selbstverständlich wäre und wehe man will ihn dabei stören..

Vielen Dank im Voraus,

Lg, Woops

...zur Frage

Wie viel Geld soll ich nehmen als Hundesitter?

Hallo!
Ich brauche mal Rat von Anderen, die eventuell mehr Erfahrung in dem Bereich haben als ich oder meine Freunde.

Seit ca. drei Wochen bin ich Hundesitter (Montags, von 7-16/17 Uhr) für eine Labrador Hündin (9 1/2 Jahre). Ich hatte die Süße bisher zwei Mal, hat auch alles super geklappt, der Hund ist extrem pflegeleicht.

Meine Erfahrungen:
Ich komme aus einer Familie mit Hunden. Ich bin mit einem Rottweiler-Riesenschnauzer Mischling und Zwergpudel aufgewachsen, außerdem informiere ich mich auch in meiner Freizeit gern über Hunde, einfach weil das meine absoluten Lieblingstiere sind.
Ich weiß wie man Hunde am Besten erziehen sollte, worauf man achten sollte um diese nicht unnötig zu stressen (oder sogar unwissentlich zu quälen! Beispielsweise bei zu heißem Wetter eine riesen Runde machen, weil man einen sehr aktiven Hund hat, obwohl diese schnell überhitzen könnten), viel über die Ernährung, etc. Mich interessiert die Haltung eines Hundes allgemein. Ich plane auch in der Zukunft einen Hund zu haben.

Bisher habe ich quasi kein Geld verlangt (10€), einfach weil mir der Hund schon Lohn genug ist.

Das "Problem":
Die Besitzerin hat mich jetzt aber gefragt, ob ich die Hündin auch mal für 6 Tage am Stück und 5 Tage am Stück haben möchte - übers Wochenende und in die Woche hinein. Bisher hatte ich nur gesagt, dass ich bereit wäre, die Labrador Dame auch übers Wochenende zu nehmen, obwohl ich Samstags noch arbeite.

Erstmal vorweg: Ich würde die Hunde Dame sehr gerne nehmen! Jedoch weiß ich nicht wieviel Geld ich verlangen soll aus folgenden Gründen:

  1. Ich bin Studentin. Ich müsste dementsprechend sicher stellen, dass der Hund nicht länger als 5 Stunden allein ist (so ist das mit der Besitzerin abgesprochen!). Ich persönlich würde versuchen mehr als 3 Stunden nicht zu überschreiten. Jedoch überschneiden sich meine Veranstaltungen von der Uni mit der Betreuung, deshalb müsste meine Mitbewohnerin zwischenzeitlich aufpassen.
  2. Ich müsste meinen Tagesplan umstrukturieren (füttern, spazieren gehen, etc. muss beachtet werden)
  3. Es ist übers Wochenende, ergo kann ich nicht mal eben zu meiner Familie fahren (auch wenn ich mit Hunden aufgewachsen bin, mein Vater findet Hunde gar nicht toll) oder in eine andere Stadt fahren, weil ich den Hund schlecht überall mitnehmen kann.
  4. Von der Uni aus habe ich jetzt eine Forschungsarbeit vor mir der ich in den nächsten Wochen viel Aufmerksamkeit schenken muss und weshalb ich auch oft länger nicht Zuhause sein werde. Ich könnte die Hündin mitnehmen, ist dennoch einschränkend.

Aus diesen Gründen komme ich auf keinen richtigen Betrag. Ich möchte nach wie vor günstig bleiben, weil es mir auch sehr um den Hund geht, andererseits möchte ich jetzt auch nicht einen fremden Hund zugeschoben kriegen, weil ich ja so wenig Geld nehme.

Wie viel Geld würdet ihr gerechtfertigt finden? Ich pendel derzeit bei 30€ am Tag, wenn Futter übernommen wird.

Danke für eure Meinung und euren Rat ♥

...zur Frage

Namensideen für Hund?

Welcher Name fällt euch für diesen Hund ein. Wir würden gerne einen englischen Namen haben, der nicht zu kindisch wirkt. Unsere Idee war schon Ruby oder Lexy, aber wir sind nicht so sicher ob die beiden Namen für einen weißen Hund passen. Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Kann mein Hund bzw. können Tiere lesen und sich entsprechend dem Gelesenen verhalten?

Gestern sah ich ein Schild (Bild 1). .

Nun war aber das Schild mit dem Notdurft verrichtenden besten Freund des Menschen in Augenhöhe des Hundes angebracht, so dass ich mir die Frage gestellt habe, ob derjenige, der das Schild installiert hat, glaubt, dass Hunde lesen und somit der Symbolik folgen können also ihr Häufchen dort nicht ablegen.

.

Oder ist es gar so, dass Hunde (bzw. Tiere allgemein) lesen können, diese Erkenntnis an mir jedoch vollkommen vorbei gegangen ist?

.

Sicher ist jedenfalls, dass Hundekotbeutel noch nicht ausgedient haben, denn nach kurzer Zeit kam eine Dogge, beschnüffelte die Umgebung und hinterließ einen Haufen. War das Ignoranz? Ein Analphabet? 1. Schuljahr? Eine Demonstration, um Grenzen zu erlernen? Oder können Hunde doch nicht lesen?

.

Infos: Eine an der Australien Macquarie University in Sydney durchgeführte Studie hat ergeben, dass Fische sogar eine einfache Form des "Lesens" beherrschen und Symboltafeln folgen.

Und ich habe Bilder gefunden, die ungeahnte Folgen dieser Erkenntnis dokumentieren (siehe unten).

Außerdem las ich von einem Buch nebst Lehrmaterial „Teach your cat to read“.

Ich würde meinem Hund dann das Lesen beibringen wollen. Und das abendliche Märchen vorlesen fällt dann auch flach.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?