Verkrafte den Tod meines Bruders nicht

8 Antworten

Hallo Sushi, tut mir sehr leid für euch, ich kann das nur zu gut nachvollziehen... Dass dir die ganze Tragweite erst jetzt bewusst wird, ist normal - am Anfang steht erstmal der Schock und die Fassungslosigkeit, man funktioniert. Der Tod ist immer eine Tragödie, vor allem, wenn er noch junge Menschen betrifft und vor allem auch, wenn er plötzlich und unverhofft geschieht. Ich kann dir raten, hole dir Bachblüten aus der Apotheke - ein oder mehrere Einnahmefläschchen (falls deine Mutter auch welche möchte) und zwar mit den Essenzen "Star of Bethlehem" (Schock), "Sweet Chestnut" (tiefste Verzweiflung) und "White Chestnut" (Gedanken kreisen ständig und lassen einen nicht mehr los). Die sind rein pflanzlich und helfen der Seele grade auch bei Trauer und Fassungslosigkeit. Weiterhin empfehle ich dir das Buch von Bernard Jacoby: "Keine Seele geht verloren", über das Heimgehen, vor allem, wenn es plötzlich und unerwartet geschieht. Ich wünsche dir und deiner Familie, auch seinen Freunden, viel Kraft und Trost für die kommende Zeit. Dein Bruder ist nicht tot und einfach weg, er ist nur einen Raum weitergegangen, das klingt für manche befremdlich, aber lies das Buch, es wird euch trösten. Du kannst dich jederzeit melden, wenn du magst. Alles Gute ! LG, Sigi

besser verarbeiten kann man sowas wenn man dafür dankt , diese zeit zusammen gehabt zu haben, danke sagen dass es etwas gemeinsames gab dann fällt es leichter, am besten oft danke sagen wenn du daran denkst und du kannst ihn noch segnen das hilft auch beim verarbeiten

Hallo,

es tut mir sehr leid für Euch!

Es gibt viele Selbsthilfegruppen, die sich mit Geschwister die verwaist sind beschäftigen. Guck mal bei www.veid.de, dort findest du Ansprechpartner, zunächst telefonisch, die können dir aber jemanden in deiner Nähe nennen.

Die Trauer wirst du noch eine ganze lange Zeit spüren. Dein Leben lang, denn dein Bruder wird dir immer fehlen. Gleichzeitig hast du auch deine Eltern verloren. Denn so wie du sie kennst, so gibt es sie nicht mehr. Wenn sie dir sonst bei allem helfen konnten, dir zur Seite stehen konnten, so können sie es jetzt nicht. Denn sie sind vielzusehr in ihrem eigenen Schmerz gefangen.

Daher ist es wichtig, das du jemanden von "außen" zum reden suchst. Und da bietensich Leute, die genau dasselbe erlebt haben, am besten an. Die wissen was du durchmachst, wie du dich fühlst. Wissen um deine Hilflosigkeit, deine Gefühle...........

Bitte guck auf der Seite nach ob dort jemand für dich ist. Wenn du möchtest kannst du mich hier anschreiben, vlt. kann ich dir auch helfen..........

Alles Liebe!

Sandra

Wenn Dein Bruder erst vor kurzem gestorben ist, kannst Du das noch gar nicht verarbeiten. Du musst die Trauer geschehen lassen. Verdränge die quälenden Gedanken nicht, lasse sie zu. Ganz allmählich wird es leichter werden, aber es wird noch sehr lange dauern, bis Normalität einkehrt in Dein Gefühlsleben. Wenn Du nachts nicht schlafen kannst, quäle Dich nicht, sondern versuche zu weinen, und Du wirst sehen, es wird dann leichter und Du schläfst ein.

Ich wünsche Dir alles Liebe und viel Kraft für die kommende schwere Zeit. Aber Du wirst es schaffen und Dein Bruder wird als einen Teil von Dir in Deinem Herzen in liebevoller Erinnerung weiterleben.

oh man , das tut mir echt leid für dich .. ich weiß das hilft dir jetzt warscheinlich nicht weiter , was ich jetzt sage aber Zeit heilt wirklich wunden! du musst dir echt Zeit lassen und alle taruer und wut auch mal rauslassen , weil wenn du es jetzt verdrängt , kann es sein,dass es später noch mal hoch kommt nur noch schlimmer! Viel Glück !:)

Was möchtest Du wissen?