Auch wenn Dein Hund nicht sofort eingeschläfert wird, solltest Du bei ihm sein. Sag Deiner Chefin Bescheid, vielleicht kannst Du ein paar Tage Urlaub bekommen.

...zur Antwort

Darf Arbeitsamt mich dazu zwingen meinen unbefristeten Teilzeit Job (80Std) zu kündigen?

Hallo Liebe Leser und Leserinnen.

Ich habe folgendes Problem, ich arbeite seit über 10 Jahren in einer Drogerie Kette 80Std im Monat und habe einen Unbefristeten Vertrag.

Mein Mann ist leider arbeitslos geworden und fand leider keinen festen Job...so fiel er dann leider auf Hartz4 und ich automatisch dann natürlich auch.

Nach einer kurzen Zeit bekamen wir eine Neue Sachbearbeiterin...

Erstmal rufte sie mich an (ich war in der Zeit sehr Erkältet..das hörte man auch)

Obwohl ich kein Termin hatte verlangte sie von mir eine Krankmeldung. Das ist schonmal nicht normal oder? Ich schickte es trotzdem ab.

So jetzt zum Problem. Ich bekam dann eine Schriftliche Einladung bei der ich heute war.

Da ich Teilzeit arbeite und mein Mann arbeitssuchend ist bekommen wir eine hilfe von 400€.

Nach langem Gespräch meint sie zu mir...wenn ich kein Nebenverdienst finde soll ich meinen festen Teilzeit Job kündigen sobald ich ein Vollzeit Job gefunden habe.

Ich sagte ihr das ich meinen Sicheren Job auf keinen Fall aufgebe. Dieses Risiko eingehen und bei einer Stelle z.B. anfangen bei dem ich dann sicherlich befristet wäre...wo lande ich dann am Ende? Bei Hartz4 oder renne von Job zu Job...weil ich nichts festes bekomme..falls man natürlich ein Job findet... Heutzutage ist ein Unbefristeten Arbeitsvertrag zu haben wie ein Lotto Gewinn und das aufgeben...niemals.

Meine Frage..dürfen die das von mir verlangen meinen festen Sicheren Teilzeitjob zu kündigen?

Sowas zu verlangen finde ich einfach unmenschlich.

Danke sehr das Sie das alles gelesen haben und bedanke mich jetzt schonmal sehr für eure Antworten.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Ich bin mir nicht sicher, ob der unbefristete TZJ nicht doch Vorrang hat vor einem befristeten VZJ. Du könntest dieses Problem eventuell der Rechtsabteilung der Drogeriemarktkette vorlegen, bei der Du angestellt bist.

...zur Antwort

Wie alt bist Du denn? Deinen unterschiedlichen Fragen nach, die Du in den letzten 40 Minuten gestellt hast, denke ich, Du bist Ende der Pubertät. Da hat sich das Leben noch nicht "eingestellt" und man ist auf der Suche und nichts passt. Vielleicht äußert sich das in Deinem derzeitigen Fehlverhalten beim Essen, auch das "Zähnezusammenbeißen" gehört dazu.

Mein Tipp: versuchs einige Tage lang mit Bewegung und Sport in frischer Luft. Und ohne PC und Handy und mit geregeltem Schlaf. Ich bin mir sicher, Du wirst Dich besser fühlen.

...zur Antwort
Anderes

heeeeerrlich! Wenn meine Familie das sieht! Die besorgen sich sofort auch so ein Schild.... :-)

...zur Antwort

Was mache ich bloß mit dieser Schülerin?

Guten Abend!

Ich bin seit noch nicht allzu langer Zeit Lehrerin an einem Gymnasium und unterrichte dort unter anderem eine zehnte Klasse in Englisch. Bei einer meiner Schülerinnen bin ich seit ein paar Wochen aber echt mit meinem Latein am Ende.

Ich komme ins Klassenzimmer und meistens liegt sie da schon mit dem Kopf auf den Armen da und wenn sie noch nicht schläft, dann kann ich von Glück reden. Sie schläft mir fast jede Stunde komplett oder fast ein, passt nie auf, entweder sie ist laut oder starrt vor sich hin.

Daraufhin habe ich versucht sie mehr zu fördern, weil ich davon ausging, dass sie unterfordert ist. Immer noch komplette Arbeitsverweigerung und Schlafen im Unterricht.

Ich weiß auch wirklich nicht, wie ich sie beschreiben soll. Einerseits wirkt sie sehr zerstreut, ist aber in punkto Abgabeterminen immer zuverlässig. An unserer Schule gibt es jede Woche eine Problemdiskussionsrunde in den Klassen, da übernimmt sie jedes Mal die Rolle der Diplomatin, versucht Streit zu schlichten und übernimmt auch sonst für alles erstaunlich gerne Verantwortung, kümmert sich um alles und jeden. Und wenn sie schläft, ist das nie oberflächlich, sondern diese Schülerin schläft dann wirklich tief und fest.

Mir bereitet das Ganze ein wenig Kopfschmerzen, weil dieses Desinteresse und das Einschlafen immer häufiger vorkommt. Ich weiß, es ist nur noch eine Woche bis zu den Ferien, aber das kommt mir doch sehr Spanisch vor. Irgendwas stimmt mit ihr nicht. Ich bin total unsicher, auch die anderen Lehrer berichten mir davon, bei der Klassenkonferenz war sie Gesprächsthema Nummer 1. Wir (Kollegen) haben schon versucht den Vertrauenslehrer einzuschalten, da dieser gleichzeitig ihr Griechischlehrer ist: Nichts, sie hat sich geweigert ihm überhaupt zuzuhören. Die Eltern können wir auch nicht mal eben unauffällig ansprechen, egal ob Elternabend oder Elternsprechtag, man bekommt keinen der beiden je zu Gesicht.

Ich mache mir schön langsam wirklich Sorgen, weil ich die Situation überhaupt nicht einschätzen kann. Tipps und Ratschläge werden dringend erbeten, vielen Dank.

Liebe Grüße, Jessi

...zur Frage

vielleicht liegt hier eine Form der Schlafkrankheit (Narkolepsie) vor.

...zur Antwort

Sieh doch alles aus menschlicher Sicht: Du hast erst gestern den Hund gekauft; - ich gehe davon aus, von dieser Familie. Ich kann mir vorstellen, was bei dieser Familie abläuft, weil der Hund verkauft wurde, was auch immer die Gründe dafür waren. Sei nicht herzlos und gib den Hund zurück. Außer natürlich, wenn es dem Hund dort nicht gut gegangen ist.

Geh ins Tierheim, lass Dich dort beraten und such Dir dort einen Hund aus, bzw. lass Dich vom Hund aussuchen. Ich wünsch Dir dabei alles Liebe und Gute mit Deinem neuen Freund von dort.

...zur Antwort

Mein Tipp: geh zum Arzt (evtl. ein Kinderarzt, der auf Jugendliche spezialisiert ist). Er kann durch eine Blutuntersuchung feststellen, welche Hormone Dein Körper zuviel produziert. Da kann man gegensteuern (wir hatten solch einen Fall in der Verwandtschaft).

...zur Antwort

Wenn Du das Gefühl hast, es steckt noch etwas im Hals,  dann lass vorsichtshalber nachschauen.  Aber wahrscheinlich wird Dein Plastikstück den "normalen" Gang gehen und irgendwann auf der Toilette wieder auftauchen... :-)

also - keine Panik.

...zur Antwort

Das mit dem Tischtennisball ist gut; - ich hab schon mal davon gehört und jetzt nachgelesen. Das Wasser im Napf soll angeblich dann nicht einfrieren.

Meine Zwerghäschen sind übrigens auch im Außenstall; - es geht ihnen prächtig.  Auch bei diesen extrem kalten Temperaturen sind sie quicklebendig.

...zur Antwort

natürlich bleibst Du daheim! Ruf nur in der Schule an und sag Bescheid. Und dann ruf Verwandte an oder geh zu Nachbarn, die Dir weiterhelfen können. Eventuell soll jemand mit Dir ins Krankenhaus fahren zu Deiner Mama, damit Du Bescheid weißt was los ist.

...zur Antwort

Schämen? Wieso denn das? Weil Du kein Geld hast um Geschenke zu kaufen? Dann überleg doch mal, was Weihnachten wirklich bedeutet. Weihnachten ist das Fest der Liebe, und die bringt man zum Ausdruck, indem man die, die man mag, "beschenkt", - sie glücklich macht. Das kannst Du wunderbar auch ohne Geld machen.

Bastle z.B. eine Weihnachtskarte, schön gestaltet: vielleicht mit einem kleinen Foto von Dir und dem zu Beschenkenden  drauf oder speziell bemalt; aber so, dass man merkt, Du hast Dir Mühe gegeben. Und dann kannst Du einen kleinen Gutschein reinschreiben. Für z.B. 1 x pro Woche einkaufen gehen oder regelmäßig Zeitung oder Buch vorlesen oder Küche putzen oder ein Kaffeestündchen oder... oder...  oder ... Ich weiß ja nicht, wie alt Du bist, aber je nachdem wird Dir bestimmt zu jedem, dem Du was schenken willst, etwas einfallen. Gib Dir Mühe - es lohnt sich; - für Dich und für die anderen und für das "echte" Weihnachten.

Ein Tipp: schreib Dir eine Liste über diese verschenkten Gutscheine, dass Du nichts vergisst und sie verläßlich einhalten kannst.

...zur Antwort

Eigentlich, vom Überlegen her, und meiner Meinung nach  muss ich voll und ganz Kasi´s Antwort zustimmen :-) .

Aaaaber das Leben lehrt mich was anderes: "Wir überleben". Begründung: eine meiner Töchter lebt noch nach einigen Jahren Pflanzenfraß..... ^^

naja.... einige Tüten Kartoffelchips kommen zwischendurch noch dazu.....

...zur Antwort

Wenn Deine Verwandtschaft mit "großer Oberweite gesegnet" ist, wird auch bei Dir noch Zuwachs kommen; das ist meist genetisch festgelegt.

...zur Antwort

mein schönster Geburtstag? der war im Juni vor 2 Jahren in Italien: Ich schlief auf der Autofahrt an der Küstenstraße hinter Ancona am Steuer ein und schrammte an einem Felsen entlang.... Der Familie nix passiert, mir auch nicht - ein kleines Wunder!

Abends an unserem kleinen Urlaubsort feierten die Einheimischen ein Fest mit Feuerwerk am Hafen; - und ich feierte sehr emotional meinen "neuen" Geburtstag.

...zur Antwort

Meine Schwiegermutter schenkt uns ständig abgelaufene Lebensmittel, was tun?

Hallo liebe Community,

seit ich meine Schwiegermutter kenne, hat sie meinem Mann und mir immer wieder Lebensmittel geschenkt. Dagegen ist ja auch nichts einzuwenden.

Vor etwa einem Jahr ist mir zum ersten Mal aufgefallen, dass sie uns abgelaufene Pralinen geschenkt hatte. Ich habe eine probiert, und nachdem sie sehr seltsam geschmeckt hat, habe ich aufs Mindesthaltbarkeitsdatum geschaut. Die Pralinen waren seit fast 2 Jahren abgelaufen. Mein Mann und ich haben das für ein Versehen gehalten und nichts gesagt und die Pralinen halt weggeworfen.

Kurze Zeit später kam mein Mann mit einer Packung Wurst von seiner Mutter. Die Wurst hatte eine sehr komische Farbe - sie war seit Monaten abgelaufen, und wir haben sie wieder weggeworfen.

Als wir kurze Zeit später bei meiner Schwiegermutter waren, überreichte sie uns einen Korb voller Lebensmittel und sagte, wir sollten das essen, denn für sie sei es zuviel. Wir dachten uns nichts dabei, denn sie ist alleine und kauft gerne mal zuviel ein. Daheim sahen wir dann, dass alles seit mehreren Monaten abgelaufen war. Bei Wein ist mir das ja noch egal, aber es waren haufenweise abgelaufene Fisch- und Fleischkonserven, bei denen sich schon der Deckel wölbte. Das ist dann im Müll gelandet.

Tja, und solche Vorfälle haben sich gehäuft. Mein Mann will seiner Mutter nichts sagen, weil er Angst hat, sie zu verletzen. Außerdem gehört meine Schwiegermutter noch zur Kriegsgeneration und meint, gammlige Stellen schneidet man einfach ab, und den Rest kann man essen. Mich ekelt aber vor abgelaufenen Lebensmitteln. Außerdem habe ich keine Lust, für dieses Zeug auch noch Müllgebühren zu zahlen.

Ich weiß mir einfach keinen Rat. Hat jemand ein ähnliches Problem bzw. hat jemand einen Tipp für mich?

...zur Frage

ehrlich gesagt, war meine erste Reaktion auch: Sprecht mit ihr! Aber dann hab ich nachgedacht, weil ich auch einige solcher Menschen kenne, die nichts wegwerfen können. Ich denke auch, dass Deine Schwiegermutter nicht böswillig das macht.

Werft das Zeug weg! - wird ja nicht dauernd ein großer Korb voll sein. Und besser, es wird weggeworfen, als wenn Eure Mama es selbst noch isst....... Ihr könnt sie nicht mehr umerziehen. Und die Müllgebühren dafür - die werden sich in Grenzen halten.

...zur Antwort

ohje, Du Arme, ich weiß was Du durchmachst. Meine mittlere Tochter war auch ein Schrei-Baby, nur wars noch schlimmer: sie hatte Affektkrämpfe manchmal zigmal am Tag und wurde ohnmächtig. Es war die Hölle. Zweimal war ich mit ihr ein paar Tage in der Kinderklinik, um eventuelle Krankheiten auszuschließen. Das Kind war gottlob gesund!

Das einzige was geholfen hat und sie dann aufgehört hat zu schreien, war das Herumtragen. Einer aus der Familie hatte immer das Kind im Tragegurt am Körper; - beim Arbeiten, beim Einkaufen, immer.

Bei ihr dauerte das bis zu dem Tag, an dem sie mit genau 12 Monaten zu Laufen begann. Das war wirklich so: sie zog sich in die Höhe und begann zu laufen, und wie!

Ich möchte Dich nicht schocken mit diesem Bericht, sondern Mut machen, denn es lohnt sich! Unser Kind ist inzwischen 22, sehr intelligent, sportlich und ausgeglichen.

Halte durch. Schlepp es mit Dir rum. Und ganz wichtig: Nimm Hilfe in Anspruch und gib den Kleinen ab und zu ab, damit Du Dich erholen kannst. Derjenige muss halt wissen, dass er an dem Geschrei nicht Schuld ist.

Alles Gute!

...zur Antwort

Zuckerpopo, was soll das? Vor genau einem Jahr warst Du 17, also bist Du jetzt mindestens 18 Jahre alt. Du hast sicherlich diesen Mann im Netz massiv beleidigt, so dass er Dich wegen Verleumdung bzw. Rufmord anzeigt. Recht so!

...zur Antwort