Verhältnis Mensch-Gott in der babylonischen Schöpfungsgeschichte?

1 Antwort

Zum Enuma-Elisch gibt's nicht viel zu sagen, der Mensch wird aus Blut erschaffen, um sklavisch für die "Götter" zu buckeln.

Wie völlig anders ist im Vergleich dazu doch die biblische Version. Keine grölenden Götterhorden, stattdessen erhebt sich der Mensch aus dem Tierreich (das in Gen. 1.26 verwendete Verb "asah" bezeichnet die Zubereitung bestehenden Materials) und nimmt kraft seiner Gottebenbildlichkeit (die hier für alle Menschen ohne Unterschiede gilt und nicht nur für Herrscher oder Auserwählte) eine dominante Stellung ein. Auch lässt der Wortlaut des Textes keine bestimmte Motivation für die Entstehung des Menschen erkennen und die tätige Kraft fordert keine Gegenleistung vom Menschen.

Entschuldigung für Schwimmunterricht in der Schule?

Wie könnte man diese formulieren. Ich muss eine für meine Tochter schreiben .

...zur Frage

Wieso wird Gott immer als "Mensch" dargestellt?

Ich selbst bin glaub kein bisschen an sowas wie Gott und kenn mich daher auch 0 aus. Aber wieso wird "Gott" immer als eine Art Mensch dargestellt? Warum sollte etwas allmächtiges sich als das "böseste" bekannte Lebewesen darstellen? Und der Teufel wird ja auch nie als Mensch dargestellt, obwohl er angeblich ja soooo böse ist...

...zur Frage

Ist Matrix ein religiöser Film?

Hallo,

ich brauche für den Religionsunterricht einige Meinungen.

Ist Matrix ein religiöser Film?

Wenn ja, warum? Wenn nicht, warum?

Vielen Dank vorab!

...zur Frage

Babylonischer Schöpfungsbericht/mythos (enuma elish)

Hallo, ich muss nächste Woche ein Referat über den Babylonischen Schöpfungsbericht halten.. Finde das Thema total schwer und anspruchsvoll! Könnte mir jemand helfen? Weiß garnicht so wirklich worum es genau darin geht.. Wäre super wenn ihr mir auch ein paar Vergleiche zum Biblischen Schöpfungsbericht nennen könntet.

Danke schon mal im Voraus

...zur Frage

Ist Dua Lipa Moslem?

Sie kommt ja aus Kosovo und dort sind ja fast alle muslimisch

...zur Frage

Mormonen glauben, dass Gott früher ein gewöhnlicher Mensch war. Wie erklären Mormonen dann die Schöpfungsgeschichte?

Im Gegensatz zu anderen Christen glauben Mormonen ,dass Gott früher ein Mensch aus Fleisch und Blut war, welcher durch Verdienste und ein vorbildliches Leben zu Gott wurde.

Meine Fragen:

1.) Wer machte dann diesen Menschen zum Gott?

2.) Wer ist die Mutter von dem Menschen, der Gott wurde?

3.)Die Schöpfung war ja schon da,bevor dieser Mensch  -  laut Lehre der Mormonen  -  Gott wurde. Wer erschuf dann die Schöpfung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?