Verdammt strenger Lehrer?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du brauchst Mut. Du hast Respekt, aber in erster Linie sogar Angst vor ihm und seinen Reaktionen weil du dich unterlegen fühlst. Du musst jetzt damit beginnen dich gegen seine Stärke aufzulehnen und dafür zu sorgen das dir seine Stärke nicht schadet. Sie schadet dir jetzt schon, denn du bist verunsichert!

Sie es mal so: der Mann ist ein Dienstleister, du bist ein Kunde. Ich weiß es ist schwierig es so zu betrachten, aber es ist so. Wenn du 20 Jahre älter wärst, dann müsstest du persönlich für diesen Unterricht bezahlen, dann würdest du ein ganz anderes Anspruchsdenken haben. Er wird dafür bezahlt vernünftigen verantwortungsvollen Unterricht zu liefern. Das tut er nicht. Also musst du ihn dazu zwingen. Aber bitte schön so das er 1. Sein Gesicht wahren kann 2. Er nicht das Gefühl bekommt du bist so stark das er sich in Zukunft mit dir anlegen muss 3. Er das Gefühl hat er MUSS sich dir gegenüber ändern damit er nicht in Schwierigkeiten kommt.

Geh zu ihm hin und sag ihm: "Heute müssen wir uns mal kurz unterhalten wegen meinen mündlichen Leistungen. Hab mal mit meinen Eltern gesprochen und die meinten ich solle einfach mal direkt zu Ihnen gehen was ich hiermit tue (Du fragst ihn nicht ob ihr bitte darüber reden könnt, du suggerierst das für dich feststeht das ihr darüber redet. Aber du bist so höflich ihn den Zeitpunkt bestimmen zu lassen. Du deutest an das du mit deinen Eltern diese Strategie so vereinbart hast und er ahnt jetzt das deine Eltern Ergebnisse aus dem Gespräch erwarten). Haben Sie jetzt Zeit oder wann sprechen wir darüber? Ich bin mir, insbesondere in diesem Fach, vollkommen unsicher wie ich mündlich stehe (damit zeigst du ihm das du diese Probleme in anderen Fächern nicht hast). Irgendwie fällt mir eine Selbsteinschätzung in diesem Fach komischerweise total schwer (noch mal ein Hinweis darauf). Ich hab das Gefühl ich gebe alles, aber ich bin mir nicht sicher wie sie das sehen. Deswegen bin ich heute bei Ihnen. Wie bewerten Sie meine mündlichen Antworten? Ist meine Meldequote für sie in Ordnung oder sehen sie da noch Potenzial nach oben? Welche Tipps haben sie für mich wie ich mich weiter verbessern kann? Wo sind aus Ihrer Sicht meine Stärken und Schwächen? Sie müssen verstehen, ich bin sehr ehrgeizig und dazu gehört es auch das man sich Feedback einholt von demjenigen der einen bewertet. Das mache ich in den anderen Fächern aus so."

Bombardiere ihn ruhig mit konkreten Fragen. Bleib so wie du bist, also höflich und mache ein bisschen einen auf Naiv. Hol dir das was dir zusteht!!

Dein Text ist schei*** was soll das denn, wenn sie sich so krass dominant gegenüber dem Lehrer stellt. Das kommt ziemlich arrogant und krass selbst überzeugt.

1
@daspferdtrololo

Genau, es kommt so rüber als hätte sie Selbstbewusstsein und ist von sich überzeugt und weiß was sie will. Was glaubst du wäre eine bessere Lösung als jemandem der einem irgendwie nicht gut tut so gegenüber zu treten? Welche Charaktereigenschaften sollte sie "raushängen" lassen?

0

Du wirst deine Schulzeit vollens auch mit einem Lehrer überstehen, der mal strenger als die anderen ist.

Zu viel Respekt kann man gar nicht haben, denn dann ist es Angst und hat nichts mehr mit Respekt zu tun.

Man respektiert jemand, wenn man ihn als "Lehrkörper" achtet und ihn auch dementsprechend behandelt und ihn ernst nimmst.

Ein Schulunterricht kann nicht nur Spaß bringen, denn du sollst auch was lernen und das macht leider auch nicht immer nur Spaß.

Du wirst später im Berufsleben auch nicht immer einen Chef haben, der so ist, wei du ihn dir wünscht und du wirst ihn trotzdem respektieren müssen.

Könnt ihr mir helfen bei solchen Lehrern die Erwartungen zu erfüllen und den unterricht "lebend" zu überstehen? :D

wie sieht denn deine eigene Einstellung gegenüber der Schule generell aus und wie empfindest du den Unterricht selber?

Machst du deine Arbeiten nur davon abhängig, welcher Lehrer vorne steht, oder kannst du dir was abgewinnen, indem du dir sagst: lernen muss ich sowie, warum mache ich das nicht gleich gerne, dann sieht das schon anders aus.

Ich muss ihn noch fragen, wie ich im mündlichen stehe, aber was ist, wenn es schlecht ist??!

Warum fragst du ihn nicht nach der Stunde und wenn du schlecht abschneidest, dann frage ihn, wie du dich verbesssern kannst,

dann kannst du ihn auch gleich fragen, warum er dich nicht dran nimmt, wenn du dich meldest.

Wenn man etwas wissen will, dann muss man fragen, könnte höchstens sein, dass er sagt, er kann nicht immer dieselben drannehmen. Dann nimm es nicht persönlich und melde dich trotzdem weiterhin.

Du musst vor allem DEINEN Leistungen gerecht werden, denn du lernst für DICH und für niemand sonst.

Wenn du dich nicht nur "bemühst", dein Bestes zu geben, sondern dein Bestes gibst, dann können deinen Noten gar nicht so schlecht werden.

Hay :) Wir hatten zu Anfang genau so einen Lehrer. Er war ganz schön streng :o Und alle hatten Angst vor ihm. Aber bei uns war das so, dass er sich als ganz Sympathisch entpuppte. Wenn du dich viel und regelmäßig meldest nimmt er bestimmt Notiz davon. Vielleicht nimmt er dich nicht dran, genau aus dem Grund. Weil er anderen Schülern auch die Möglichkeit geben will seine Note zu verbessern. Er hats bestimmt gesehen auch wenns nicht den Anschein hat. Da nimmt er eher schüchterne, zurückhaltendere Kinder dran. Das war bej uns Auch so . Hab keine Angst dich zu melden und frag viel nach. Das kommt bei Lehrern gut an. :) Hoffe konnte dit weiterhelfen. lg

hi^^ mach dir nicht zu viel leistungsdruck undlehrer sind auch nir menschen hast du schonmal versucht mit ihm drüber zu reden ..... ansonsten geh zu nem vertrauenslehrer ..... lg sabine

Es wäre gut (gewesen), hättest du dein Anliegen ein wenig konkretisiert, anstatt deinen offensichtlichen Leistungsdruck ausladend zu beschreiben !

Der nächstliegende Weg wäre, deinem Lehrer dein Problem vorzutragen.

pk

Was möchtest Du wissen?