Verändert sich bei Goldfischen im laufe ihres Lebens die Farbe?

4 Antworten

Es gibt Goldfische in allen möglichen Farbvarianten. Wenn euer Goldfisch schon seit mehr als zwei Jahren schwarz-weiß-orange war, ist es vielleicht auch ein Shubunkin, eine Zuchtform, die keine Glanzschuppen hat, sondern eine matte Beschuppung, und eben "bunt" ist. Die Farben können sich im Laufe der Zeit verändern und dass die schwarzen Farbanteile verschwinden, kommt vor. Ob ein Goldfisch farbstabil ist, das hängt unter anderem von genetischen Faktoren ab. Im Teich halten sich Schwarzanteile meist länger als im Aquarium.

Sollte euer Goldfisch Glanzschuppen haben, war das Schwarz nur der Rest der Jugendfarbe und er war etwas langsamer in seiner Umfärbung als normal. Auch das kommt vor.

Goldfische sind als Jungfische schwarz (bzw. ganz dunkel gefärbt) . Das dient der Sicherheit, denn wären sie dann schon golden, wären sie für Fressfeinde besonders gut zu finden. Erst im Laufe des nächsten bzw. übernächsten Jahres ändert sich die dunkle Farbe in die goldene Farbe.

Ja, als kleine Fische waren se Bronzen, im fortgeschrittenem Alter werden se Silbrig, und wenn Sie ausgewachsen sin Golden, daher Goldfisch.. Und wenn se sterben, werden se Platin-Farben :D

Ein Goldfisch bleibt Golden ;) Ausser er war ein angemalter Clownsfisch, dann nändert sich die Farbe natürlich :D

Bitte schreibe doch nicht, wenn du keine Ahnung hast!

0

Grundsätzlich ist das bei Goldfischen der Fall. Die gehören zu r Grossfamilie der Karauschen. Theoretisch könnte es sein, dass Du versehentlich sogar einen Koi bekommen hast.