vegane Acrylfarben

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

direkt einen Shop kann ich dir nicht nennen, aber hier gibts ganz gute allgemeine Info dazu: http://www.vegane-beratung.com/Veganes-Kunstmaterial.html

Die meisten Farben werden leider an Tieren getestet, auch wenn sie keine tierischen Bestandteile haben. Da bleibt nur noch selbst herstellen.

Daran hatte ich auch schon gedacht. Allerdings dürfte das etwas sehr aufwendig sein.. und ich habe noch kaum Erfahrung mit der Malerei, da möchte ich nicht ewig herumpflücken, kochen und weiterverarbeiten müssen um am Ende festzustellen, dass das kein langjähriges Hobby bei mir wird :-)

0

Warum sollten Acrlyfraben nicht vegan sein. Acryl selber ist ein petrochemisches produkt, also aus erdöl udn das war vor Ewigkeiten auch mal ein Tier (soviel zum thema vegan living xD).

Die Pigmente werden sicher Anoroganisch sein da sie 1. Billiger 2. Besser zu verarbeiten und 3. Farbintensiever sind, organische sind in der Industie eher selten vertreten.

Aber wenn du es wirklich genau wissen willst musst schon beim Hersteller anfragen

Das Problem ist, dass es eben nicht selbstverständlich ist, dass diese vegan sind. Zumindest nach der Diskussion, die hier zu finden ist:

http://vegan.de/foren/read.php?33,460869,460869#msg-460869

Beim Hersteller anfragen ist nur etwas mühselig, da ich ja gar keinen rechten Plan habe, wo ich denn überhaupt anfragen kann. Das wäre so die berühmte Suche nach der Nadel im Heuhaufen ;-)

0
@Aelian

Hersteller suchen und an den Verkauf schreiben und darauf Hinweisen dass es die Vegane Comunity sehr ineressiert sobald die merken dass es nicht nur einen interessiert gibt man auch bereitwilliger inforamtionen preis

WIKIpedia weiß mehr

Karmin

Der Farbstoff wurde aus weiblichen Schildläusen gewonnen. Für ein Kilogramm sind über 100.000 Schildläuse nötig. Zur Gewinnung der Farbe werden die Läuse getrocknet und in Wasser unter Zusatz von etwas Schwefelsäure ausgekocht. Das Karmesin wird dann unter Anwendung von Alaun und etwas Kalk ausgefällt, ausgewaschen und getrocknet. Durch die Verkollerung ist es dann möglich, Karmin auch als Pigment zu verwenden (Farblacke).Heute wird an Stelle von Karmin meist ein synthetischer Farbstoff verwendet.

0
@m1chl13

Natürlich kann ich alle Hersteller anschreiben, aber das ist mühselig und meist ziemlich erfolglos. Ich kann auch bei den Zulieferen von KIK fragen, ob die was ohne Kinderarbeit da haben. Es würde kein schnelles Ergebnis kommen und das ist es, was ich gerade suche.

"Heute wird an Stelle von Karmin meist ein synthetischer Farbstoff verwendet."

Meist heißt nicht immer. Und außer dem Karmin gibt es auch noch andere Bestandteile, eben Tierkohle, Ochsengalle, Wachs. Nicht zu vergessen die Tierversuche ...

0

Sag mal gehts noch? Sollen diese auch noch in veganen Glasflaschen oder veganen Weißblechdosen verpackt sein? Hast du annähernde Vorstellungen, woraus Acrylfarben bestehen?

Nein. In den Rot-Tönen kann z.B. Läuseblut enthalten sein. Grundsätzlich vegan sind Acrylfarben nicht, weil es meist tierische Pigmente gibt (z.B. Knochenschwarz aus Tierkohle, Ochsengalle, Wachs, ...)

Hinzu kommen Tierversuche, die ich ebenfalls nicht unterstützen möchte.

Daher ... bitte erst googlen und dann meckern ;-) Es hat schon seine Gründe, dass ich mir die Zeit nehme und frage.

1

Statt sich lustig zu machen, sollte man sich erst mal informieren. Wenn es dich dann immer noch nicht interessiert, ist das dein Problem, dann hat deine Antwort hier aber auch nichts verloren.

1

Was möchtest Du wissen?