Vater geworden - extrem angespannt und nervös?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zunächst Herzlichen Glückwunsch! 
Das ist absolut normal. Du musst dich erstmal an die Situation gewöhnen und es ist auch eine große Umstellung, plötzlich Vater zu sein und die Verantwortung für ein kleines Wesen zu tragen. Sprich mit deiner Frau / Freundin darüber, das ich wichtig und hilft dir vielleicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da bist du nicht der Einzige. Dir ist deine Verantwortung schlagartig bewusst geworden, das haut so manchen jungen Vater um. Das legt sich wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal herzlichen Glückwunsch! :)

Vielleicht musst du dich erstmal an die Situation gewöhnen. Es ist ja ganz normal, dass du dir Gedanken á la "Mache ich das richtig?", "Wie soll ich mich in dieser Situation verhalten?" machst. Ich denke, das wird vorbeigehen, wenn du dich ein wenig "eingelebt" hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dampfprophet
01.03.2016, 21:16

Ich hoffe Sie haben Recht!

0

Das ist sowas von normal. Glaub mir, uns Frauen geht es genauso. Nur nicht erst mit dem Tag der Geburt, sondern schon weitaus früher. 

Nimms mir nicht übel, aber nach den Strapazen, die eine Frau monatelang durchgemacht hat, um Mutter zu werden, ist das doch das kleinste übel eines Mannes oder? 

Versetz dich in ihre Lage. Was glaubst du, geht in ihr vor? 

Du willst alles richtig machen? Nicht so viel grübeln. Menschen sind auch nur Tiere und machen es eigentlich instinktiv richtig. Solange du im Sinne des Kindes handelst, ist alles gut. Man wächst mit seinen Aufgaben und klar - hey 6Tage sind garnix. Die Routine kommt schon bald. 

Grüße von einer alleinerziehenden zwillingsmama 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist normal und das gibt sich mit der Zeit wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?