Vampire echt oder aberglaube?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Naja, für mich ist es ein Mythos. Einfach, weil die Quellen (und ich rede hier von echten Quellen und geschichtlichen Dokumenten, nicht von Fantasy-Romanen oder Dracula-Geschichten) sich so sehr widersprechen.

Zumal der "moderne" Vampir (also Vampire, wie wir sie heute kennen) erstmals am Anfang des 18. Jahrunderts Erwähnung fand und erst mit der Osterweiterung Europas zu uns übergeschwappt sind. Vorher gab es im deutschsprachigen Raum maximal sogenannte Wiedergänger.

Es gibt zwar "ältere Mythen" zum Beispiel aus dem griechischen Mythologie, die oft zitiert werden, diese sind aber bei genauerer Betrachtung eine Mischung aus Werwolf und Vampir bzw teils mehr Werwolf wie Vampir.

Dieser lustige Teil des Mythos mit dem verwandeln in eine Fledermaus kommt dann wieder aus einem Teil der Welt, in dem es eigentlich keine Vampir-Mythen, wie sie ursprünglich aus Osteuropa (namlich Russland, Ukraine und anderen slawischen Ländern) kommen, gibt. Der "gemeine Vampir" – so ein Name dieser Fledermausart – lebt nämlich ausschließlich auf dem Amerikansichen Kontinent. Auch der Vampirmythos ist dort nicht ureingeboren, da die Erstentdeckung durch die "Wikinger" (eigenes Kapitel) bzw. Christoph Columbus geschah, die den Vampirmythos damals noch gar nicht kannten.

Auch noch interessant: Kaum ein mythologischer Vampir ernährt sich wirklich von Blut. Die meisten haben nur gemein, dass sie untot sind.


Es gibt einen Mann, der die Vampiere aus der Welt gerechnet hat. Wenn ein Vampir jeden Monat einen beißen müsste, der zum Vampir wird, welcher wiederum einmal im Monat beißen muss steigert sich das sehr schnell. 1,2,4,8,16,32,64... Wenn wir davon ausgehen, dass Vampire zeitgleich mit den Menschen entstanden sind gäbe es lange keine normalen Menschen mehr!

Schau mal Dokumentationen wie Vampire Diaries oder The Originals. Vampire  glitzern zwar nicht  in der Sonne aber sie existieren, da kannst du auch Damon Salvatore fragen. 

Es gibt wirklich Menschen die diesen Kult leben, ob man dass jetzt gut oder schlecht finden soll sei dahingestellt. Sie können sich aber weder in Fledermäuse verwandeln, noch schlafen sie in Särgen oder fliegen herum.

Echte Vampire gibt es nicht und sind ein Aberglaube, ungefähr genauso wie Hexen.

Nur weil etwas in den Köpfen der Menschen ist, muss es noch lange nicht wahr sein. Zombies, EInhöner, Feen, Zwerge und das Ende der Welt 2012 sind ja auch alles nur Sachen die erfunden wurden

Was möchtest Du wissen?