Urlaub gebucht mit Freundin - sie will nicht zahlen.

7 Antworten

du kannst eine umbuchung machen und evtl mit jemand anders gehen. da zahlst du dann leiglich eine änderungsgebühr von glaub 20,-€ waren das bei mir. setz dich auf jeden fall sofort mit dem reisebüro in verbindung und sag, dass ihr euch verstitten habt und wie lange es möglich ist, dass du einen ersatz finden kannst.

Dem Reisebüro und -veranstalter ist es egal, von wem das Geld kommt. Du hast unterschrieben, Du bist der Reiseanmelder (zwar vermutlich gemeinsam mit ihr, aber es reicht eine Person), als musst Du auch die Reise letztendlich bezahlen. Wenn Du nicht bezahlst, wird die Reise kostenpflichtig storniert und bei - ich vermute mal - gerade mal einen Monat bis zur Abreise sind die Kosten relativ hoch!

Der Reiseveranstalter hat damit nix zu tun. Aber durch die Anzahlung hat Deine Freundin die Reise angenommen. Wenn Du Pech hast, wirst Dir einen Anwalt nehmen müssen. Sie muss zahlen, aber das kann dauern. Sag ihr das, vielleicht wird sie wieder vernünftig.

meinst du wirklich das es durch einen Anwalt gehen würde? soweit möchte ich eig. nicht gehen , aber ich finde im moment einfach kein Ersatz...

0

Urlaub über check 24 gebucht, wann und wie kommen die tickets?

Hallo, wie oben genannt habe ich einen Urlaub nach Spanien gebucht mit Flug. Jetzt die Frage: Wie läuft es jetzt weiter ab?, wie und wann kriege ich die Tickets und nähere Informationen?

...zur Frage

Urlaub: Frühe Stornierung 90% von Originalpreis?

Hallo, wir haben kürzlich einen Gruppenurlaub mit Reiserücktrittsversicherung gebucht und die Anzahlung ist noch nicht geleistet. Jetzt wollen wir diesen Urlaub allerdings aus verschiedenen Gründen absagen. Da wir zu einem günstigen Tagespreis gebucht haben, verlangt das Reisebüro nun ca. 90% des Originalpreises pro Person zurück, obwohl zwischen Heute und dem Urlaub noch 6 Monate liegen! Kann das Reisebüro so einen hohen Prozentsatz verlangen? Ich bin bei dem Abstand zum Urlaub von ca. 15-20% ausgegangen. LG

...zur Frage

Urlaubsreise Reisebüro will den falschen Namen nicht ändern

Hey leute ich hab da mal eine Frage, also ich habe mit meine Freund urlaub gebucht und die Frau im Reisebüro hat von meinem Pass meinen Namen falsch geschrieben! Im vornamen ist ein Fehler und im Nachnamen. Wir fliegen in die Türkei.. und ich bin 16. Meine Frage ist, ob da was passieren könnte, ich hab nämlich gehört, dass es am Flughafen probleme geben könnte oder sogar im Hotel vor allem weil ich net 18 bin. Und ich will dieses Risiko nicht eingehen.. Und das Reisebüro will mir den Namen nicht umändern Falls ich es nicht ändern kann, kann ich den Urlaub zurückbuchen? also einfach kündigen?

...zur Frage

Urlaub/Reise komplett zahlen oder nur anzahlung?

Hallo ich möchte dieses Jahr das erste mal eine Reise Online buchen und wollte mal die leute fragen die sich da auskennen. Wenn ich jetzt zum beispiel einen Urllaub für Oktober 2012 buchen möchte muss ich dann auch sofort die komplette summe zahlen oder reicht eine anzahlung und dann die restzahlung sagen wir mal einen Monat vor reise antritt. Bei meinem Reisebüro wo ich das sonst gebucht habe reuchte immer eine anzahlung und dann eine restzahlung spätestens 2 wochen vorher?

...zur Frage

CHECK24 Urlaub gebucht?

Hallo, habe bei check24 ein Urlaub gebucht vor einer Woche habe auch mehrere Bestätigungen von check24 und dem Veranstalter bekommen aber bis jetzt wurde das Geld noch nicht abgebucht wann wird dies ungefähr geschehen? Und wie läuft alles weitere ab hab leider überhaupt keine Ahnung. Danke im vorraus

...zur Frage

Urlaub gebucht - getrennt - wer zahlt?

Hallo... Ich bräuchte dringend Rat zu meinem Anliegen: Mein (mittlerweile) Exfreund und ich hatten gemeinsam mit einem befreundeten Pärchen Urlaub gebucht. Das andere Pärchen hat diese Reise auf ihren Namen gebucht, alle Mitreisenden sind namentlich mit gebucht. Nun sind wir getrennt. Er tritt die Reise mit Kind an und verlangt von mir die 50% Reisekosten. Was ja so auch in Ordnung wäre. Ich habe nichts unterschrieben und würde man die Reiserücktrittsversicherung in Anspruch nehmen, müsste die komplette Buchung storniert werden. Das heißt, dass weder einer von uns - noch von der anderen Familie diesen Urlaub antreten kann, da es eine Buchung ist. Scheinbar hat mein Ex aber eine neue Partnerin oder es führt zumindest dorthin. Man nimmt an, dass er sie auch mitnehmen wollen wird. Das wird er mir gegenüber allerdings nicht zugeben. Ich seh aber nicht ein, dass ich 50% der Kosten übernehme, wenn ich nichts davon habe und schon gar nicht werde ich seiner Neuen einen Urlaub finanzieren. Wie und was, sollte ich eurer Meinung nach tun bzw mich verhalten????

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?