Unterschied/Definition: Wahrheit, Realität, Wirklichkeit..?

5 Antworten

Wirklichkeit = Realität. Die Wahrheit von Aussagen bezieht sich im Allgemeinen auf die Übereinstimmung der Aussage mit der Wirklichkeit. Eine Aussage im formal-logischen Sinne ist unwahr, wenn sie den logischen Gestzmäßigkeiten widerspricht, z.B. "Die Kirsche ist rot, und sie ist nicht rot". Religiöse Wahrheiten beziehen sich auf den jeweiligen seelischen Erbauungswert für den Gläubigen oder einer Vielzahl von Gläubigen bzw. einer Glaubensgemeinschaft.

meinst du du könntest das mit der religiösen wahrheit etwas einfacher erklären? ich versteh nicht ganz was du meinst... und ich bräuchte das dringend :)

0

Gute Frage! gefällt mir.

Wahrheit, geht mehr ins Religiöse. Wahrheit ist, wenn man Dinge, so wieder gibt, wie man es mit seinen Sinnen (Sehen, Hören, Fühlen, Riechen und Schmecken), wahrgenommen hat. Dabei muss man allerdings, auch die zur Verfügung stehende Logik benutzen, um die Wahrheit wieder geben zu können, die ein anderer erfahren will. Wahrheit, ist immer etwas, was man anderen mitteilen will. Sie ist immer begrenzt, auf die Fähigkeiten desjenigen, der sie mitteilen will.

Die Logik, ist sehr wichtig. Die Sinne, können täuschen. Auch, kann man durch geschicktes weglassen, oder interpretieren, durchaus auch eine Wahrheit, zur Unwahrheit machen. Ja, selbst die reine Wahrheit, kann eine Unwahrheit sein, wenn ich damit, einen Teil der Wahrheit, unkenntlich machen will. Bei der Wahrheit, kommt es in erster Linie, darauf an, was andere gerne an Wahrheit wissen wollen.

Realität oder Wirklichkeit (Tatsächlichkeit), sind praktisch bedeutungsgleiche Wörter. Es sind Ideale, denen man sich nähern kann, die man aber nicht erreichen kann. Eine Realität, ist so komplex (beinhaltet sehr viele Bausteine), das man nie alle Bausteine berücksichtigen kann. Natürlich, gibt es zwischen Realität und Wahrheit, einen Bereich, der für Beides gilt. Aber, die Wahrheit, ist immer eine subjektive (aus der Sicht dessen, der sie beschreibt) Antwort, auf eine Frage eines Anderen. Realität, ist ein objektiver (der keine Zweifel über lässt) Zustand, dem ich mich nähern kann durch forschen. Die Realität, kann nichts mitteilen, außer Spuren zu hinterlassen, an denen man dann, die Realität erforschen kann.

Grüße, Rudi Gems

Wahrheit meint übereinstimmende Erkenntnis mit ihrem Gegenstand; ein unabhängig von Gegenstand gültiges Wahrheitskriterium gibts nicht. Die Philosophie beantwortet die Grundfrage nach Möglichkeit, den Kriterien und der Erkennbarkeit von Wahrheit in den einzelnen Systemen unterschiedlich. In der Logik ist Wahrheit die inhaltliche Übereinstimmung eines Satzes mit Tatsachen aber zu unterscheiden von der "Richtigkeit" worunter die formale Gültigkeit eines Satzes verstanden wird.

Realität= Wirklichkeit, Tatsache, Gegebenheit. In der Phil. =Realität als Prinzip des philosophischen Realismus die vom Subjekt unabhängig existierende Außenwelt, als Grundbegriff der kantschen Transzendentalphilosophie die vom Subjekt mitkonstituierte Erfahrungswelt, das anschauliche Gegebene. Der kritische Rationalismus betont in der Realität als Wirklichkeit das Wirken auf das Subjekt, sodass nicht nur die dingliche Welt, sondern auch Bewusstseinszustände und geistige Gegebenheiten (Werte, Gedankeninhalte usw.) unter den Realitätsbegriff fallen.

Wirklichkeit meint philosp. einen versch. definierten Inbegriff des wahrhaft Seienden und Wirkenden; bei I.Kant neben Möglichkeit und Notwendigkeit eine Kategorie der Modalität. Der Idealismus begreift die Wirklichkeit als immaterielles geistiges Sein, der Materialismus als materielle Dingwelt, der Empirismus als die Summe des empirisch Gegebenen (Erfahrung, Empfindungen, Sinnesdaten).

Lit: Brockhaus Enzyklopädie

Wahrheit, Realität und Wirklichkeit sind Ansichtssache. Während ein 20 grad warmer Raum im Winter sehr warm ist, kann er im Sommer angenehm kühl sein. Stell Dir eine Straße vor mit verwinkelten Ecken, Frauen die spazieren gehen, oder einigen kneipen/Cafes. Jemand der auf der Flucht ist sucht Möglichkeiten, sich zu verstecken, jemand der Partnerinnen sucht achtet auf die Frauen, jemand der durstig ist achtet auf die Cafes. Genauso ist es mit dem halbvollen Glas Wasser (Optimist) und dem halbleeren Glas Wasser (Pessimist) oder ein zur Hälfte gefülltes oder geleertes Trinkgefäß. Das nennt man Subjektivität .http://www.persoenlichkeits-blog.de/article/80/ihre-wahrnehmung-ist-nie-objektiv-sondern-rein-subjektiv

Realität und Wirklichkeit sind dasselbe. Teil der Wirklichkeit ist alles was eine Wirkung hat. Z.B. die Idee des idealen Kreises hat eine Wirkung auf die Mathematik und z.B. Architektur, ist also Teil der Wirklichkeit. Dagegen existiert ein idealer Kreis nicht, hat also auch keine Wirkung.

Wahrheit ist die Menge aller prinzipiell möglichen Aussagen, die wahr sind.

Was möchtest Du wissen?