Unterschied zwischen lieben und mögen?

8 Antworten

Aufjedenfall kann aus mögen liebe werden man kann doch nicht eine Person direkt lieben ohne sie zu kennen. Ich würde eher sagen mögen ist halt eher wenn man sich zwar gut mit einem versteht aber es nicht verstärken möchte wenn man sich nicht ganz hingezogen fühlt das man sich einfach nur denkt das kann so bleiben und man muss nicht und will auch nicht alles über die Person wissen ..wenn du eine Person liebst interessierst du dich für ihn denkst an ihn nicht nur einmal am Tag sondern ständig nach denkst dir wenn du was machst ob es ihm gefallen würde achtest halt auf seine Meinung ..außerdem verbringt du gerne Zeit mit dieser Person willst was mit ihr erleben und willst ihr auch was erzählen vertraust ihr

Ja, am Anfang hat man sich eben lieb und dann liebt man sich. Das ist wie ich finde dich eigentlich süß und ich finde dich süß. Um so mehr ein Mensch mit einem anderen gerngesehen Menschen Zeit verbringt umso mehr mag man sich und daraus kann Liebe werden, weil man beim Lieben eigentlich keine Grenzen kennt und beim mögen schon. (wie zB küssen) MAnchmal ist man sich beim Lieben nicht fremd und hat totales vertrauen und kein Schamgefühl, beim mögen vertraut man sich nicht wirklich und hat ein gewissen Schamgefühl und die Stoppzone.

die liebe ist die tiefste Bindung und gefühl die du zu einem anderen menschen empfinden kannst. mögen tust du jemanden wenn er dir sympathisch ist und du gerne mit ihm zusammen zeit verbringst, du fühlst dich aber nicht hingezogen zu ihm

ja aus mögen kann definitiv liebe werden, einige gehen sogar eine Beziehung ein, auch wenn einer den anderen nur mag, mit dem hintergrundgedanken, dass daraus noch liebe werden kann wenn man erstmal zeit mit ihm verbringt und immer mit ihm zsm ist.

liebe grüße, mary

Was möchtest Du wissen?