Unterschied zwischen FCLGA und LGA?

5 Antworten

Hallo

FCLGA und LGA beschreibt den selben Sockel. LGA steht für Land Grid Array und beschreibt das Raster der flachen Kontaktflächen am Prozessor von intel CPU's, ohne Kontaktstifte (Pins). Das FC steht für Flip Chip. FC beschreibt wie der Hersteller des Prozessors, das CPU-Die, das ist der Halbleiterkern des Prozessors, auf das Trägermaterial aufgebracht hat, weiter nichts. Damit beschreibt FC nur ein Teil des inneren Aufbaus der CPU und hat mit dem eigentlichen Sockel nichts zu tun. Aber, ich habe bereits in einem Kommentar hier gelesen, das du einen intel Xeon X5650 oder X5660 auf einem MSI X58 Mainboard betreiben möchtest. Prozessor und Sockel auf dem Mainboard passen erst mal zueinander, aber müssen nicht miteinander funktionieren. Welches MSI X58 Mainboard soll es denn werden? Ein MSI X58 Pro oder X58 Pro-E, wie es zur Zeit günstig bei eBay angeboten wird? Diese Mainboards unterstützen nur (FC)LGA Sockel 1366 Core I7 CPU's der ersten Generation und den Xeon W3520, weiter nichts. Du solltest erst mal in der CPU Support Liste nachschauen, ob der gewünschte Prozessor überhaupt vom BIOS/UEFI des Mainboards unterstützt wird.

mfG computertom

Also bei mir läuft das. Leider findet man nicht wirklich viel zu dem thema im Internet.

Das FC steht für FlipChip

Du kannst eine CPU die den FC sockel brauch auf auf einem LGQ ohne FC verwenden.

Um welche CPU/Mainboard handelt es sich

Intel Xeon X5650 bzw. Xeon X5660 und ein MSI X58 Mainboard

0

FCLGA ist nur eine nähere Bezeichnung von LGA. Wenn die Nummer dahinter gleich ist ist auch der Sockel exakt gleich.

Jeder Prozessor der letzten 25 Jahre ist als FC (flip chip) ausgeführt, deswegen lässt man die Angabe oftmals weg.