unterschied zwischen einen club und einen verein?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Unterschied ist der Vereinsname. Der eine Verein heiß "Irgendetwas-Verein", der andere heißt "Ganzwasanderes-Club".

Weitere Unterschiede können allein aus diesen Bezeichnungen nicht abgeleitet werden. Insbesondere kann nicht gesagt werden, ein Club sei kein Verein. Viele Vereine, auch eingetragene Vereine, tragen in ihrem Namen die Bezeichnung "Club". Ich bin selbst Mitglied zweier eingetragener Vereine, die die Bezeichnung "Club" in ihren Namen führen.

"Club" ist kein gesetzlich definierter Begriff, sondern einfach eine Bezeichnung, ein Namensbestandteil. Ob ein "Club" ein Verein ist oder nicht, hängt davon ab, ob seine Struktur und seine Organisation den Merkmalen eines Vereines entsprechen (Satzung, Vorstand usw.)

Ergänzung: Auch viele bekannte Vereine tragen anstelle des Begriffes "Verein" den Begriff "Club" in ihren Namen. Genannt seien hier als Beispiel die vielen Fußballvereine, die sich "1.FC" nennen (München, Nürnberg, Köln, ... ), was ja nichts anderes bedeutet als "1. Fußball Club".
Will jemand ernsthaft behaupten, dass es sich dabei nicht um Vereine handelt?

0

Ein Club ist eine Vereinigung, die eigene Interssen verfolgt. Jedes Mitglied kann für die Belange des Clubs haftungsrechtlich in Anspruch genommen werden. Beim eingetragenen Verein als juristische Person beschränkt sich die Haftung auf das Vereinsvermögen mit Ausnahme z.B. steuerrechtlicher Verfehlungen, für die der geschäftführende Vorstand auch persönlich zur Haftung herangezogen werden kann. Die Mitglieder im Übrigen sind aus jeder Haftung für den Verein freigestellt.

Ein eingetragener Verein ist eine juristische Person, hat also einen rechtlich festgelegten Status und es müssen verschiedene Gesetze beachtet werden. Sollte der Verein dann noch die Gemeinnützigkeit anstreben, ist spätestens jetzt ein (Bilanz-)Buchhalter und ein Anwalt oder Notar mit ins Boot zu holen - natürlich als Gründungsmitglieder des Vereins.

Ein Club ist keine eigenständige Rechtspersönlichkeit, aus jeder Stammtischrunde kann ganz formlos ein Club werden.

einem Verein kann jeder beitreten ohne ablehnung, einem Club nicht. Dort kann der zutritt oder die Mitgliedschaft jeder Zeit ohne Begründung abgelehnt werden. Bitte informiere dich genau unter Vereinen wie e. V. oder Club und zu welchen zwecken oder diensten. Welche Beweggründe und zwecke verfolgt dieser. Gibt es dort Einnamen oder Umsätze wie Gewinne oder Spenden. Wird wohl schwer sein, denn es gibt Tarife. Ich kann nicht einfach zum Bäcker gehen und sagen ich bin AlG 2 Empfänger und möchte für das Brot nur 1,- €uro bezahlen. Sein Mehl und Strom wie Angestellte muß auch er noch bezahlen können. Sonst führt das wieder zu Entlassungen und einer Pleite mehr mal Zehntausend. Der geht dann zum Schuhmacher und sagt das gleiche. Ich kann die Besohlung nicht mehr bezahlen und gebe dir 5,- €uro dafür. Deine Idee in aller Ehren und Gottes Ohr. Doch will sie gut überlegt und auch geplant sein.

wir dachten an vertrags ta die das produkt unterstützen und an seminare an schulen zur vermeidung von übergriffen von hunden auf kinder.

0

Was möchtest Du wissen?