Unterschied zwischen Eiern..Bodenhaltung, Bio etc.

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 7 Abstimmungen

Bio-Eier 71%
Freiland-Eier 28%
Käfighaltung 0%
Eier aus Bodenhaltung 0%

7 Antworten

Bio-Eier

Da gibt es ja verschiedene Nummern, 0 = Bio, 1 = Freilandhaltung, 2 = Bodenhaltung und 3 = Käfighaltung

Von 2 und 3 kaufe ich NIE eier, denn das ist nicht artgerecht, was da mit den Hennen gemacht mir... Schale, die Farbe ist anders, rote Hühner = braune Eier, hellfedrige Hühner = weiße Eier..

Ansonsten gibt es noch drei Größen, S, M und L, wovon S das Kleinste, L das Größte und M die Mittlere Größe ist.. :))

Konsistenz, dazu kann ich nur sagen, dass das Eigelb von Biohühner viel gelber ist, als das von Bodenhaltunghühnern.. und auch größer! Und meinstens produziere Käfighennen auch nur kleine Eier, wären die Bio-Hennen meistens immer große M- oder L-eier produzieren!

Ich kaufe meistens nur Freiland oder Bio!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bio-Eier

Zu ein was möchte ich noch was sagen: Die Farbe des Eigelbs hat weder was mit der Haltungsform zu tun, noch unterscheidet sie sich aufgrund der Haltung. Das liegt einzig am Futter, das das Huhn zu sich nimmt. In der konventionellen Haltung werden den Hühnern Carotinoide ins Futter gemischt, um die Dotterfarbe zu intensivieren, wie es in der Biohaltung ist und ob es da ganz ohne solche (natürlichen) Farbzusätze (z. B. in Form von Karotten, Paprika) im Futter zugeht, weiß ich nicht. Außerdem ist die Farbe auch von Ei zu Ei und Huhn zu Huhn verschieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rosengarten
12.10.2011, 22:26

DH !! Hordenwolf hat in jeder Beziehung absolut recht !!! Was hinten rauskommt, muß man vorne auch reingesteckt haben !! Die Farbe vom Eigelb kann man ganz nach Wunsch aufhellen oder vertiefen, je nachdem, welches Futter man dem Huhn verabreicht. Außerdem legen auch Bio-Hühner kleine Eier, vor allem, wenn sie jung sind. Junge Hühner legen kleinere Eier und je älter sie werden, desto größer werden die Eier !! Hühner essen gerne Körner und KÄfer, nur mit Grünzeug würden die verhungern, wenn die auf der "grünen saftigen Wiese" im Gras herumpicken, dann suchen die sich Käfer und Würmer, aber kein Kraut, ist nur Beiwerk. Und die Farbe des Gefieders hat gar nichts mit der Eierfarbe zu tun. Sonst würden meine schwarzen Hühner ja schwarze Eier legen. Habt ihr schon mal schwarze Eier gesehen ? Ich nicht. Mein schwarzes Huhn legt übrigens grüne Eier!

0
Bio-Eier

Also wenn ich diese BioBioEier, ausm supermarkt kaufe, ich merke schon einen unterschied. Das Eigelb ist heller und sie schmecken schon besser als konventionelle Käfig/Boden-Massenhaltung. (Esse 1-2x pro woche eier aus pfanne und Gekocht)

Ich sag mir immer, ein gesundes Huhn mit frischem Grün und Sehr großem Freilauf auf grünen Saftigen Wiesen produziert auch ein gesundes Ei. Und diese Kranken angepickten blutigen federnlosen Hennen aus Käfig/Bodenhaltung mit Blutunterlaufenen Roten augen sehen aus wie monster und demnach auch die Eier (Die würden alle Selbstmord begehen wenn sie den Verstand dazu hätten). Gesundes Huhn gesundes Ei. Basta!

Egal was die Wissenschaftlichen untersuchungen und langzeitstudien zeigen das sie fast gleichwertig sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hackennose
12.10.2011, 19:05

PS: Meine Mutter kauft manchmal eier mit der Nummer 2 und ich mir Bioeier. daher fällt mir der Unterschied schon deutlich auf da auch manchmal gewzungen bin die aus bodenhaltung zu essen wenn keine BioEier da sind.

0
Bio-Eier

unsere acht Hühner bekommen unsere Essensreste und mit Kalk versetztes Futter und was sie halt draußen finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange es nicht dransteht, gibt es niemanden, auch das beste Labor nicht, der das am Inhalt Unterscheiden kann.

Es gibt in jeder Haltungsform alle Eigrößen und alle Farben, und das einzige, was sicher nachgewiesen ist, sind etwas höhere Dioxingehalte in der Freilandhaltung. Die liegen aber auch unterhalb aller Grenzwerte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Freiland-Eier

Freilandeier - die werden genauso gehalten wie Bio-Hühner. Und dass die kein Bio-Futter bekommen, ist mir wurscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gnominator27
12.10.2011, 13:13

Hallo?! Gerade was die Hühner fressen ist wichtig! :D das bestimmt den Inhalt des Eies!

0
Freiland-Eier

meine mutter holt immer eier vom bauern der 200 m von uns weg ist. sind wesentlich teuerer, aber am besten ist es, eier aus der käfighaltung gar nicht zu kaufen, weil die da voll schlimm gequält werden und man sowas ja nicht unterstützen will... allerdings sind die eier von käfighaltungen hygienischer aber man kann die eier ja waschen... bio eier sind meines wissens nach einfach ohne chemikalien und sowas^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gansh
12.10.2011, 06:48

... allerdings sind die eier von käfighaltungen hygienischer aber man kann die eier ja waschen...---genau,wir stecken die eier in die waschmaschine.

0
Kommentar von wollyuno
12.10.2011, 11:49

wenn sie eier vom bauern holt ist aber nach 2 schluss,lach

0
Kommentar von Hordenwolf
12.10.2011, 17:17

Der Punkt mit der Hygiene, mit dem auch viele Nahrungsmittelhersteller gern den Einsatz von Käfigeiern zu rechtfertigen versuchen, ist in meinen Augen schlichtweg Schwachsinn! Die Eierschale ist so aufgebaut, dass sie immer - egal ob Bio oder Käfig - den Inhalt des Eis vor dem Eindringen von Bakterien und Keimen schützen soll, was bei unbeschädigter Schale auch der Fall ist. Darum hält sich ein Bioei genauso lang wie ein konventionelles. Wenn auf der Schale Schmutz ist, dann darf der getrost ignoriert werden. Man sollte ihn sogar besser nicht abwaschen, wenn mit waschen zerstört man die unsichtbare Schicht auf der Eierschale, die ebenfalls das Eindringen von Keimen verhindert. Den Schmutz einfach dran lassen, man isst das Ei ja sowieso nicht mit der Schale - oder erst unmittelbar vor dem Kochen abwaschen!

0

Was möchtest Du wissen?