Unterschied Enzyme - Coenzyme - NADPH?

3 Antworten

Coenzyme sind eigentlich keine Coenzyme, sondern Cosubstrate.
Es gab auch mal Bestrebungen, sie so zu nennen, scheint aber im Sande verlaufen zu sein.

Sie heißen Coenzyme, weil gewisse Enzyme nur mit diesem Coenzym arbeiten können.

Mit einem Hammer (Werkzeug) allein kannst du nichts anfangen. Du brauchst einen Nagel (Cowerkzeug), den du in ein Werkstück (Substrat) deiner Wahl reinhämmerst.

Enzyme sind katalytisch aktive Proteine, die ohne oder mit Cofaktor/ Coenzym wirksam sind. Das heißt, dass manche Enzyme nur gebunden an einen weiteren Stoff funktionieren. Der Unterschied zwischen einem Coenzym und einem Cofaktor ist, dass ein Faktor meist kein komplexes organisches Molekül ist (z.B. ein Metallion); ein Coenzym dagegen schon. NADH ist ein Coenzym.

Enzyme ohne ihre Begleiter nennt man Apoenzym; mit dem Cofaktor/Coenzym nennt man es Holoenzym.

LG

Ein Enzym ist ein katalytisch wirkendes Protein.

Ein Coenzym ist ein niedermolekularer Stoff, der für die Funktion eines Enzyms notwendig ist.

NADPH ist sozusagen ein gespeichertes Reduktionsequivalent. Kann man vielleicht mit Treibstoff vergleichen.

Was möchtest Du wissen?