Unsere Nachbarn sind dauernd laut, was dagegen tun?

5 Antworten

Gegen Kinder und deren rücksichsichtslose Eltern klagen nützt in Deutschland nix, das ist das Startsignal für den Auszug. Ich bin dann irgendwann in einer Genossenschaft gelandet, waren viele alte Leute im Haus, aber wenn ich aus der Nachtschicht kam hatte ich doch meist meine Ruhe. Heute wohne ich wegen Familie in einer Doppelhaushälfte, und grade aus eigener Erfahrung erziehe ich meine Kinder dazu, die Nachtruhe aller Anwohner zu respektieren.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das stimmt, nur finden wir leider momentan keine andere Wohnung.

0
@Jessica660

"WWG Wohnungsgenossenschaft eG Waren" oder "WOGEWA Wohnungsbaugesellschaft Waren mbH" nichts dabei? OK die Genossenschaftsanteile muss man erst mal kaufen, aber wie gesagt das zahlt sich aus.

0
@Ploppy8888

Werde ich mich da gleich mal informieren, vielen Dank!

0

Ich kenne das, ich wohne auch in einem Neubau die Wände sind halt total dünn und man hört einfach alles. Aber Kinder die zu laut weinen? So nach dem Motto heul leiser Chantal?😁🤭. Neubau muss man sich dran gewöhnen oder man zieht nicht in einen Neubau. Ist leider wirklich so hart das klingt. Ich hab immer mit meinen direkten Nachbarn geredet und gefragt ob ich zu laut bin und die meinten immer dass ich total leise sei. Aber vor paar Monaten traff ich meinen Untermieter und der meinte dass ich total laut bin, also nicht ich selbst sondern meine Katze weil die immer durch die Wohnung flitzt. Und da war ich total geschockt weil ich ehrlich eigentlich leise sein will, aber auf der andern Seite🙄 tja, also ich werde deswegen nicht meine Katze abgeben, und ich höre ihn auch beim Liebesakt und sag nichts. Trotzdem habe ich jetzt einen Teppich gekauft

Es sind ja nicht nur die Kinder, die Nachbarn unten und oben treffen sich ja auch ständig bis mitten in die Nacht hört man sie. War gestern erst schon wieder.

0
@Jessica660

also bei mir im haus ist ja neuerdings ruhe, ich darf zwar nur noch eine halbe stunde am stück in der nacht staubsaugen simulieren, aber dafür darf der nachbar nur noch ab 11 maximal 3 löcher in die wand bohren pro tag. Schade ums klavierspielen nachts, aber das ist mir die ruhe mehr als wert gewesen.

0
@Jessica660

Wenn sie laut sind, muss der Eigentümer etwas dagegen tun. Wenn du sie hörst weil alles so hellhörig ist, ist das Pech weil man keinen um 22.00 Uhr uns Bett schicken kann.

Es kommt halt darauf an was die machen. Reden sie nur, Pech. Feiern sie, kannst du das dem Eigentümer anzeigen.

0

Bei den Kindern könnt ihr gar nichts machen, da werdet ihr auf Granit beißen.

Auch wenn es störend und nervig ist, die Nachbarn können nichts dafür, dass das Haus so hellhörig ist, da könnt ihr nur auf das Verständnis der Leute hoffen.

Gegen die anderen Dinge muss der Vermieter etwas tun.

Die können nichts dafür? Wir haben mal versucht so zu trampeln man muss erst richtig stampfen damit man es unten hören würde. Das rumschreien muss auch nicht dauerhaft sein. Sie halten sich ja noch nicht mal an die Ruhezeiten. Und dann erst die Brandflecken und der Müll. Dafür haben wir leider kein Verständnis mehr.

0
@Jessica660

Nochmal, gegen die Kinder wird keiner etwas unternehmen, das ist sicher.

Wenn etwas anderes passiert, könnt ihr das zur Anzeige bringen.

0
@Jessica660

kinder haben eben einen verdammt dünnen hacken und extrem kleine beinchen für ihre größe, ist klar das die anders klingen als wenn du da mit deinen centimeter gepolsterten füßen als erwachsener über den boden wankst.

Meine mutter hat auch kleine füße und die hört man durchs ganze haus trampeln, wenn ich dort lang gehe ist stille. Hängt auch stark davon ob ob jemand ein hohlkreuz oder ein vorderkinn beim gehen hat. Letzteres ist natürlich leiser, weil der jenige mit den zehnspitzen und nicht mit dem hacken aufkommt und abfedert.

Da hilft, ein richtig guter dicker fetter teppich - den musst du dann wohl spendieren und verlgen gehen bei denen.

1

gegen spielende kinder hat auch niemand etwas, aber gegen die verletzung der ruhezeiten im haus ist vor zu gehen. Da müssen sich auch kinder dran halten. Zumal es fraglich ist das kleine kinder nach 22 uhr noch auf bleiben dürfen, das schadet so ziemlich der entwiklung des gehirn, aber das merkt man an den kindern meist nur, wenn man wenig rente bekommt, wenn man schon drauf achten muss. den meisten fällt gar nicht auf das die kinder noch dümmer sind als die eltern, wo die ja die summe der evolution beider sein sollten eigentlich.

1
@xxfistexx

Müssen sie, je nach Alterr, nicht.

Und den Rest kannst du dir sparen weil es in diesem Fall irrelevamt ist.

0
@vanillaxoxo

nö die hausordnung spielt keine rolle, schon klar.

Spielt natürlich auch keine rolle das ein kind kein kind mehr ist, wenn es nach jugendschutz als jugendlicher definiert wird ;)

0
@xxfistexx

Ich lese hier von Kindern. Wieso sollte ich dann am Jugendliche denken?

Und nochmal, Kinder müssen sich nicht an die Hausordnung halten, falls es die überhaupt gibt.

Warum? Weil es Kinder sind.

0
@vanillaxoxo

du hast gelesen was du lesen willst. das ist alles.. ich sagte oben, nicht oberhalb des kommentar den du nach meinem eingebracht hast.

Kannst du bitte wo anders weiter posten, das führt so zu nichts heute mit dir.

0
@xxfistexx

KINDER. Das steht in der Frage und ich habe sie richtig beantwortet.

0
@vanillaxoxo

in der frage steht mehr als nur das wort kinder. Das willst du doch aber nicht abstreiten oder?

wenn ich dort nur ein einziges wort sehen würde, dann würdest du keine antwort von mir her finden.

0
@xxfistexx

Ich sehe keine Jugendliche in der Frage. Nichts davon. Und ich sage, dass man wegen Kinderlärm NICHT die Miete kürzen darf. Weil man damit eine Kündigung riskiert.

Das ist eine sehr vernünftige und richtige Antwort, alles andere ist irrelevant.

0
@vanillaxoxo

allein schon die tatsache das du felsenfest behauptest das alles andere als deine aussage irrelevant ist, ist schon komplett falsch. Ich bin davon überzeugt das genau anders rum vielleicht ein schuh draus wird für den einen und oder anderen. Aber das was du da schreibst beantwortet nicht die frage, sondern nur die frage nach dem horizont in dem du denkst beim beantworten der frage die oben steht. Da ist ein unterschied drin du.

weist du, zu lasten des fragestellers, nerven wir beide den gerade krass gewaltig und weil das so ist, möchte ich dich darauf hin weisen das ich jetzt nicht mehr antworten werde, egal wie du dich auf den kopf stellst hier.

gute nacht xxo vanille

0

um das für dich noch mal zusammenfassend dar zu stellen:

unsere Nachbarn

  • über und unter uns
  • einfach immer laut
  1. getrampel
  2. geschreie
  3. Kinder heulen
  4. ..10x am Tag

in einer unangemessenen Lautstärke

du verbohrst dich zu 100% auf kinderlärm, der fragesteller beklagt sich zu dreiviertel über etwas anderes.. in den beiden wohnungen werden sicherlich nicht nur kinder wohnen. Denk mal einen schritt weiter über den tellerrand bitte, dann kommst du von alleine drauf wenn du lange genug drüber nachgedacht hast. Kann aber nen weilchen dauern bis das klick macht ;)

0
@xxfistexx

Ja, ok. Aber wenn schon gut durchdacht, past deine Antwort nicht. Warum denkst du nichtt daran?

Einfach nur "Miete mindern sollte helfen" ist so gar nicht durchdacht und hilfreich.

Man muss erst den Eigentümer auf den Mangel aufmerksam machen und ihm eine Frist setzen in der er den Mangel zu beseitigen hat.

Wenn der Eigentümer das anders sieht und ablehnt, sollte man IMMER einen Anwalt für Mietrecht aufsuchen und sich beraten lassen. Man sollte NIE von sich aus die Miete kürzen weil das eine Kündigung nach sich ziehen kann.

DAS ist durchdacht, das willst du ja so haben. Das wäre eine gute Antwort gewesen.

Wobei auch da, gehen Kinderlärm kann man nichts machen. Gegen andere Dinge kann man einen Amwalt beschäftigen.

0
@vanillaxoxo

willst du dich nicht einfach außergerichtlich einigen darauf, das du mit dem kinderlärm nicht ins ziel getroffen hast und meine antwort ein klitze klein wenig zu allgemein gehalten aber exakt auch nicht falsch oder eben auch etwas relevant gewesen ist, du gestehst dem kontext des spielraum meiner antwort auf die frage ja bereits ihre richtigeit zu aus deiner voran gestellten aussage.

ich hätte jetzt auch einfach als antwort schreiben können:

die miete mindern sollte helfen

§ 536 Abs. 1 BGB (*außer Kinderlärm ggf. auch Hausruhe*)
0
@xxfistexx

Na, entweder richtig und auch um die Ecke gedacht oder nicht.

Wie gesagt, deine Antwort ist nicht richtig und deine Kommentare ändern nichts daran.

Aber gut, du kannst es nicht zugeben und das musst du auch nicht. Der oder die FS kann lesen und wird sich dann hoffentlich richtig entscheiden.

0
@vanillaxoxo

was soll ich denn da zugeben? das du dich zu unrecht in irgendwelchen kinderlärm verborht hast?

ich wüsste nicht, wie und woher du das beurteilen wolltest, du bist nicht in der familie und du kannst nicht abstreiten das die kinder evtl sogar im rollstuhl sitzen mögen und sicherlich nicht die anderen 3 faktoren des mietmangel bestimmen.

Ohnehin, bezieht sich dein kinderlärm - wenn du recht von der annahme ausgehst, ja nur auf "lärm" im sinne einer "beschallung", nicht auf geräusche in der nachtruhe vom nachbarn, durch andere faktoren.

Wolltest du nicht schlafen gehen, du hast dich doch schon verabschiedet dachte ich.

ich gebe gerne zu: das ich noch ein weilchen länger wach bleibe, ich bin schon groß

und das du dich kein bisschen besonnen hast, nachdem du erst das geständnis dazu gemacht hast. Und ... das ich dein motiv schon ganz am anfang erkannt habe.

wenn meine mühe die perlen wären, dann wärest du die säue

0
@xxfistexx

Ja, deine Antwort steht, jeder kann lesen.

Und du laberst sehr gerne ohne etwas zu sagen, das habe ich schon gemerkt.

Wolltest du nichtt schlafen gehen und hast duch schon verabschiedet? Und du wolltest auch nucbt mehr antworten.

Ach ja, das Gelabere hindert dich datan....

1
@vanillaxoxo

johar, man muss auch super behutsam gegen bauernschläue vorgehen, sonst rastet das ganze ganz schnell super ungepflegt aus, habe ich gelernt hier.

Genauso, wie ich gelernt habe das du dich gerne im kreis drehst. Egal wie oft man dich bittet oder dir sagt, du schaffst es nicht los zu lassen wenn dich etwas mal tangiert so richtig.

So wie der kinderlärm.

Ich werde dir aber jetzt nicht die güte erweisen und formulieren was sich jeder bereits denken kann, so das es dir gefallen wird.

schreien und trampeln tun nicht nur kinder sondern auch erwachsene menschen. Und das ist auch dir bewusst. Das muss ich doch deinem scharfsinn jetzt sicherlich nicht vor kauen, da sind wir uns doch beide einig sicherlich, ne ;)

ich muss morgen erst super spät aufstehen und dann arbeiten mit trollen, ich habe noch eine lange nacht zeit.

Mein vorschlag war ja bereits das du es einfach lässt. Das beendet die sache direkt. Ich werde zumindest deinem wunsch schlecht entsprechen können und etwas zugeben das nicht zutreffend ist und ich kann dir nicht zugestehen das es sich um kinderlärm handelt, weil du das nicht wissen kannst, so wie jeder andere auch der die sachlage beurteilen muss. Bitte finde dich einfach damit ab. Es ist doch keine schande zu verstehen. Ich gebe dir am ende auch gerne zu, was ich oben schon geschrieben habe zu deiner beurteilung wenn dich das beruhigt.

0
@xxfistexx

Siehst du, genau das meine ich. Ellenlange Kommentare die nichts mit der Frage zu tun haben und auch keinen interessieren.

1
@vanillaxoxo

dann höre doch auf zu antworten, es scheint dich ja wohl offenbar voll zu interessieren da noch öl ins feuer zu gießen.

bleib doch besser beim thema und greife die frage wieder auf, du hast ja nun schon wieder ein paar freundliche hinweise von mir bekommen und hättest da locker aufgreifen können, wenn du an dem kontext der frage interessiert wärest.

  • motiv sag ich da nur
0

Sprich mit dem Vermieter bzw. beschwer dich und sag dass ihr sonst ausziehen werdet.

die miete mindern sollte helfen

Das hilft nur wenn man eine Kündigung riskieren will. Gegen Kinderlärm kann man praktisch nichts machen.

0
@vanillaxoxo

das ist falsch und auch nicht richtig. Die wohung dient als rückzugsort und ein derart großer mangel an dem mietobjekt bringt einem da locker einige prozente. Man riskiert doch nicht eine kündigung wenn man sein recht geltend macht. So einen quatsch habe ich ja noch nie gehört. Es wurde wohl mehr als kinderlärm bemängelt, bitte noch mal oben lesen und dann unten mit denken. Danke!

0
@xxfistexx

Ich weiß es ganz genau. Keiner wird etwas gegen Kinderlärm tun.

Und wenn man deswegen die Miete mindert, kann man schnell die Kündigung bekommen, so siehts aus.

0
@vanillaxoxo

du bist offenbar etwas unkonzentriert, aber es ist auch schon spät. Sei es drum. Bitte noch mal oben lesen und unten mit denken :)

0
@xxfistexx

Habe ich. Es ändert nichts an meiner Antwort.

Lärmende Kinder sind kein Mietmamgel bzw. wird es nicht als Mangel angesehen und keiner wird etwas dagegen unternehmen. Sollte sich ein Anwalt finden, der das tut, scheitert man spätestens vor Gericht.

Entweder man arrangiert such damit oder man zieht aus. Man hat einfach kein Recht darauf, dass Nachbarskinder leise sind. Aber du darfst mir sehr gerne Gerichtsurteile zeigen die das Gegenteil besagen.

Im Übrigen, wenn man ungerechtfertigt die Miete mindert, kann man sehr wohl gekündigt werden.

0
@vanillaxoxo

gut, kinder .. ich gebe es auf mit dir. Du hast dich da offenbar total verirrt mit deinen gedanken an kinder. Die frage "oben am anfang der webseite" bezieht sich definitiv nicht auf den kern deiner aussagen, bzw beziehen sich deine aussagen nicht auf den kontext der frage, sondern nur auf kinderlärm.

0
@xxfistexx

Kinder. So steht es in der Frage und genau die habe ich beantwortet. Alles andere ist total unnötig weil es nichts mit der Frage zu tun hat.

Wie gesagt, du darfst mir sehr gerne Urteile darüber zeigen die deine Meinung bestätigen.

0
@vanillaxoxo

da brauche ich dir keine urteile zeigen,. du hast die frage falsch verstanden, das ist ganz offensichtlich.

0
@xxfistexx

Du kannst mir keine zeigen, so sieht's aus.

Egal. Ich hoffe nur, dass der oder die FS nicht deinem Rat folgt, das könnte böse ins Auge gehen.

0

Was möchtest Du wissen?