"Unordentlicher" Garten = viele Vögel?

9 Antworten

ich habe auch so ne Vogelzahl bei mir, als "Qualitätsmerkmal" würde ich neben der reinen Individuen- auch die Artenzahl nehmen/nennen...

ein "unordentlicher", sprich struktur- und nischenreicher Garten ist immer besser für den Artenreichtum - wobei das mehr die Vögel betrifft (und die Insekten etc.) de das ganze Jahr bei Dir "wohnen", bei der Fütterung(szeit) geht es mehr um Sitzwarten und Deckung (gegen Sperber und Katze) als um Nistmöglichkeiten und mehr...

aber: bleib dabei! (ich hab auch so nen Chaosgarten - mir erzählte mal jemand, man würde mir Igel in den Gartten setzen, weil es bei mir ja so wild ausschaut = ich nahms als Kompliment :-))

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wir haben auch so viele Vögel und wir habe 1200 qm. Dieses Jahr haben sogar Schwarzspechte in einem alten Birnbaum und ein Pärchen Rotmilane  in unserer ca 20 meter hohen Coloradotanne gebrütet. Wiese haben wir nur auf unserm Trockenplatz für die Wäsche. Die Leute wollen eben keine Arbeit mit ihrem Garten und machen eben Rasen. Aber am Ende macht ein Garten mit viel Rasen mehr Arbeit als ein Naturnaher so wie wir ihn haben.

Ich finde wenn Leute schon Rasen haben wollen, dann sollen sie ihn wenigstens als Wiese stehen lassen, damit was blüht und die Insekten was finden.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobby und Ausbildung brachten mir Erfahrung in dem Bereich.

Da muss der Birnbaum eine ganz schöne Stammstärke haben, LG.

0
@PicaPica

 Ich alleine kann den Stamm nicht umfassen. Meine Oma hat mal erzählt, ihre Eltern haben den gepflanzt, also sollte er über 100 Jahre alt sein. Er trägt zwar nie viel, aber weil er so schön knorrig aussieht und auch nicht sehr hoch und breit ist lassen wir ihn stehen.

1

Ein halbwegs "naturbelassener" Garten bietet mehr Verstecke/Fluchtmöglichkeiten und Futterquellen. Natürlich ist das für Vögel attraktiver als 500 m² englischer Rasen.

ja das ist viel, aber sehr schön

Lass dir bloß nicht erzählen dass dein Garten "unordentlich" wäre. Es herrscht dort nur eine andere Ordnung. Darin fühlen sich Wildkräuter und Insekten wohl und die Vögel finden ihre Nahrung. An meiner Futterstation habe ich 19 verschieden Vogelarten gezählt. Sie sind nicht immer alle zur gleichen Zeit da. Aber wenn sie da sind freue ich mich an meinen Vögeln.

https://www.youtube.com/watch?v=XyzzF3fpquU

süße Aufnahmen, DAS wird die hilfreichste

2

Super, so sieht es bei uns auch aus, nur dass wir seit etwa zwei Jahre keine Grünfinken mehr zu sehen bekommen!

2
@Norina1603

Die Grünfinken leiden noch immer unter einer ansteckenden Krankheit und haben einen großen Teil ihrer Population eingebüßt. Gib mal Grünfinken ansteckende Krankheit ein.

2

Dann hast du auch schon Bergfinken da und ich nehme an, du fütterst ebenfalls das gesamte Jahr über?! GLG.

1
@Fuchssprung

Sehr gut, nun noch eine Vogeltränke hingestellt und es ist nahezu perfekt. :-)) GLG.

1
@Fuchssprung

Sehr gut, sonst hätte mich das bei dir auch ehrlich gesagt gewundert. ;-)) Gibt es dazu ein Video?

Und weißt du, ob YT die Aufrufe durch Links zählt, oder nur wenn man einen Film direkt aufruft? GLG.

1
@PicaPica

Noch nicht. Ich wollte in den letzten Wochen immer wieder ein Video drehen, aber irgend etwas ist immer dazwischen gekommen. Entweder hat das Licht nicht gepasst oder die Vögel hatten keinen Durst oder keine Lust zu Baden. Aber früher oder später werde ich ein Video drehen. Versprochen! LG

1
@Fuchssprung

Werden Aufrufe über einen Link genauso gezählt wie über die Namen-Suche direkt? GLG.

1
@Fuchssprung

OK, dir einen guten! Sonntag heute, gehst du noch auf Pirsch? GLG.

1
@PicaPica

Hin und wieder schon. Aber es ist weniger geworden. Bin einfach nicht mehr so gut zu Fuß unterwegs. Deshalb habe ich die Stiefel im Kofferraum gegen einen Klapphocker getauscht. Da setze ich mich drauf wenn ich Insekten fotografiere. Dir auch einen schönen Sonntag. LG

1

Was möchtest Du wissen?