Universität Prüfung "Nicht Teilgenommen" - Pflichtprüfung?

2 Antworten

Ich sehe in dem Fall keine Chance, den Prüfungsversuch zu retten. Dafür würde höchstens eine attestierte Krankheit oder ein persönlicher Härtefall in Richtung Tod eines nahen Verwandten geltend gemacht werden können. Beides kannst du aber natürlich nachträglich nicht nachweisen.

Das einzige, was du positiv für dich mitnehmen kannst, ist die Tatsache, dass du noch zwei Versuche hast und dass du jetzt weißt, dass du automatisch zu wichtigen Prüfungen angemeldet werden kannst und dich aktiv von diesen  abmelden musst, wenn du sie nicht ablegen willst ;)

Prüfe dafür am besten schon mal jetzt die Fristen zur Prüfungsan- und -abmeldung, damit du in diesem Semester weißt, wann du in deinen Account schauen musst. Auch in deine Prüfungsordnung solltest du nochmal schauen, nur damit du nichts übersiehst. In manchen Ordnungen steht so etwas wie "Prüfung xyz abzulegen bis zu spätestens dem x-ten Semester". Und eine Nicht-Teilnahme könnte hierbei unter Umständen anders als ein Nicht-Bestehen trotz der Anmeldung auf das Zeitkonto angerechnet werden.

Beste Grüße!

ne krankschreibung krieg ich bestimmt. hab arthrose und kann oftmals nicht laufen wegen den schmerzen, die ärztin meinte wenn ich mal ein attest brauche krieg ich das. Danke

0
@Esxalon

Es ist nur leider durchaus üblich, dass so ein Attest innerhalb eines bestimmten Zeitraums eingereicht werden muss. Und dabei geht es schnell mal nur um drei Tage. Klar, kann das an deiner Uni auch anders sein, aber darauf wetten würde ich nicht. Deswegen meinte ich auch, dass ein nachträglicher Nachweis in der Regel sehr schwierig ist.

1

Was Du in Deiner Freizeit machst ist denen total egal. Staune das die im Nachhinein noch fragen, ob es einen Grund gibt. Grund wäre Krankschreibung. Man muss sich wenn es möglich ist immer vorher von der Prüfung abmelden. Oder sich, wie auch in jedem Job, krank melden mit Krankenschein.

Wie wäre es denn mal mit entscheiden Studium oder Ausbildung. Und bloss weil ein Versuch futsch is, is ja nich das Modul pfutsch oder. (Jede Uni/Studiengang hat da ja eigene Regeln)

Kritisch wird es erst, wenn man eine Prüfung/Modul entgültig nicht bestanden hat.

Um zukünftigen Fehlern vorzubeugen informier Dich ordentlich (Prüfungsordnung etc......)

Das stimmt, ich hab dann ja noch 2 Versuche. Ich hatte mich ja nicht angemeldet für die Prüfung, deshalb kam die E-Mail überraschend. 

Danke.

0
@Esxalon

An den meisten Hochschulen ist man automatisch angemelden bei Pflichtprüfungen.

1

6 in der Prüfung trotz Anwesenheit?

Ich habe in meiner praktischen Prüfung der Fachschule sozialpädagogik eine 6 bekommen obwohl ich an der Prüfung teilgenommen habe alle Unterlagen abgegeben habe und die Prüfung ohne Probleme absolviert habe. Ist das rechtlich richtig?

...zur Frage

Modul an FH durchgefallen und an anderer FH weiterstudieren?

Hallo liebe Leute,

Durch Krankheit habe ich leider eine Prüfung im 2. Semester Bauingenieurwesen nicht mitschreiben können, habe aber wie heute erfahren am Prüfungsverfahren teilgenommen.

Das Problem ist folgendes: Ich möchte gerne die FH wechseln, muss die Klausur allerdings an der aktuellen Hochschule nachschreiben (Was Zeit kostet) oder als 5.0 und durchgefallen hinnehmen.

Ich könnte mein Studium also im Grunde nicht fortsetzten...

Allerdings habe ich schon öfter gehört, dass wenn das Modul (in meinem Fall ingenieurwissenschaftliche Grundlagen) an einer anderen FH einen anderen Namen trägt (Technische Mechanik oder Statik) dem Neuanfang/Fortsetzen nichts im Weg stehen soll...

Weiß da jemand mehr?

Vielen Dank im voraus!

...zur Frage

Wie schafft ihr Studium + Job?

An alle die zurzeit studieren UND nebenher arbeiten also einem Studenten-/Neben-/Minijob nachgehen... wie schafft ihr das?

Ich werde vermutlich ab Oktober studieren gehen und ab November/Dezember mit meinem Freund (dieser hat seine berufliche Ausbildung längst abgeschlossen und arbeitet somit schon mit festem Gehalt 8h am Tag) in eine eigene gemeinsame Wohnung ziehen. Er hat schon 2x alleine in einer eigenen Wohnung gewohnt (zurzeit wieder bei seiner Familie), für mich wäre es jedoch das erste Mal, dass ich bei meiner Mutter ausziehe. Um uns eine 3-Zimmer Wohnung leisten zu können (2 Zimmer sind mir definitiv zu klein) werde ich ihn monatlich mit mindestes 400€ unterstützen müssen. Das bedeutet, dass ich neben dem Studium noch arbeiten gehen muss, was ja viele Studenten tun. Des Weiteren werde ich die ersten 6-12 Monate sehr lange Fahrzeiten haben (näher an meinen Studienort zu ziehen kommt aus einigen Gründen nicht in frage) und muss mir den Haushalt mit meinem Freund teilen.

Nun zu meiner Frage: Wie schafft ihr Studium + Job? Wann geht ihr arbeiten und wann habt ihr Vorlesungen und lernt ihr? Wie wird das mit dem Arbeitgeber abgeklärt? Wenn möglich schreibt bitte auch dazu was ihr arbeitet (z.B. bei Mc Donald's, im Supermarkt, als Verkäufer, Kellner, etc.), ob ihr an einer Uni oder einer Fachhochschule studiert und wie viel ihr ungefähr für welche Stundenanzahl verdient, falls es euch nicht zu privat ist. Und einfach eure Erfahrungen...

Danke im Voraus! :) PS: Bitte versucht NICHT mir das mit der eigenen Wohnung auszureden oder dass ich damit warten soll... ich werde es mir NICHT ausreden lassen!

...zur Frage

Bafög verlängerung der Förderungshöchstdauer bei krankheit

hallo, habe ein großes Problem hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! Bin momentan im 8. Semester (Bachelor- Regelstudienzeit 6 Semester) und bekomme aufgrund meiner Krankheit (Hirntumor) noch Bafög bis zum 31.01.2015. Habe nach der Regelstudienzeit noch zusätzliche 2 Semester Bafög bewilligt bekommen, weil ich meine Atteste und Krankenhaus Aufenthalte vorlegen konnte. Leider musste ich aufgrund meiner wieder auftredenden beschwerden wieder ins krankenhaus und konnte aufgrund dessen die Klausuren vom letzten Semester nicht mitschreiben. Nun meine Frage, kann ich weiterhin noch bafög bekommen, wenn ich einen erneuten Antrag stelle und die Atteste wieder vorlege? Oder habe ich da keine chance mehr,weil ich schon eine Verlängerung hatte?

Danke für die Antworten im Voraus :D

...zur Frage

Chance auf Bafög bei endgültig nicht bestandene Prüfung?

Hallo liebe leute, Ich wurde letzte Semester wegen endgültig nicht bestandene Prüfung exmatrikuliert (5.Semester) und jetzt studiere ich in einer anderen Richtung wieder im ersten semester.. nun wollte ich wieder Bafög beantragen Ich bin dahin gegangen aber die meinten ich brauche ne formlose Begründung.. meine Frage? Was soll ich als Begründung angeben um weiterhin Bafög zu bekommen ???

...zur Frage

Pharmazie und Chemie gleichzeitig studieren?

  1. ist es theoretisch möglich, beides Vollzeit zu studieren
  2. ist es schaffbar, unter der Berücksichtigung, dass sich im Grundstudium viele Fächer überlappen (denke ich mal)
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?