ungewollt fremdgegangen was nun?

7 Antworten

Wenn es sich so abgespielt hat, würde ich es für mich behalten und den Kontakt zu dem Mädchen abbrechen.

Mit einer Beichte wird hier mehr Schaden angerichtet, als gut wäre und angemessen ist. Dann geht das Theater nämlich erstmal richtig los, dass Deine Freundin Dir fortan nicht mehr vertraut, in Dein Handy gucken will, Dich auf Facebook kontrolliert usw. usf. Steht für mich in keiner Relation zueinander.

Wenn ich das richtig verstehe, bist du gar nicht 'fremdgegangen' im Sinne von gemeinsamen Sex?
Dann handelt es sich ja eigentlich nur um dein schlechtes Gewissen, weil du mit 'der Anderen' geschrieben und sie getroffen hast ...
Also (Rat eines erfahrenen Mannes): Merk dir deine Lektion - und halte die Klappe!
Schön, wenn du gemerkt hast, wie sehr du deine Freundin liebst! (:-)

ich weiss nicht, wie viel deine Freundin weiss, aber du musst ihr auf jeden Fall alles sagen. Dass du mit einer geschrieben hast, sie getroffen und von ihr berührt wurdest.
Falls sie nichts von der anderen wusste, wird sie deswegen bestimmt wütend, aber das hast du dir selber zuzuschreiben! Jedoch bin ich überzeugt, dass sie verstehen wird, dass du nichts dafür kannst, dass sie sich angefasst hat.
Dazu würde ich die Nummer von der anderen löschen und sie blockieren.

bitte behalt es für dich, wäre es gewollt solltest du es beichten aber du machst alles kaputt wenn du ihr das jetzt sagst. sie wird dir nicht glauben dass das ein versehen war.

Also wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich es für mich behalten und den Kontakt zu diesem Mädchen abbrechen, damit das halt auch nicht mehr vorkommt.

Was möchtest Du wissen?