Ungeschriebene Beziehungsregeln

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Solche ungeschriebenen noch geschriebenen Gesetze in einer Beziehung die gibt es nicht. Du wirst es Deiner Freundin nicht verbieten können, denn sie ist immer noch ein freier Mensch. Was Du tun kannst und auch darfst, das wäre Dich mit ihr darüber zu unterhalten was Du natürlich auch mit Deinem Freund machen kannst. Mit ein wenig Glück wird ja vielleicht auch Dein Freund solche Begegnungen von sich aus ablehnen. Am Ende aber wird Dir nichts anderes übrig bleiben als den beiden zu vertrauen und auch wenn Du es verbieten könntest so würdest Du nichts daran ändern können wenn sich bei Deiner Freundin was tun würde in Richtung von Deinem Freund.

Das Wichtigst in einer Beziehung - egal ob zur Partnerin oder zum besten Freund - ist Vertrauen. Das ist eine Frage, die du für dich beantworten musst: kann ich meiner Freundin und meinem Freund vertrauen? Solange beide kein Geheimnis aus ihren Treffen und Unternehmungen machen, sich zwischen dir und dem jeweiligen anderen der Umgang nicht ändern, solltest du vertrauen. Noch eine Frage: was würde passieren, wenn du diese Freundschaft zu verhindern suchst? Glaubst du, das würde es verhindern? Du stündest als der Miesmacher und Vertrauenslose da. Es sind deine wichtigsten Menschen im Leben, was sie vermutlich wissen. Deswegen werden sie dein Vertrauen nicht leichtfertig mißbrauchen. Natürlich kann es passieren, dass sie sich füreinander mehr interessieren als gut für dich ist, aber auch das kannst du nicht verhindern. Eine schwierige Situation, aber du hast eigentlich nur die Chance, ihnen zu vertrauen. Tust du es nicht, hast du schon verloren....

CarisAdnavi 24.03.2012, 07:50

Ist gut und richtig und in der Theorie immer leicht. Aber alle sollten offen sein. Auch die Dame um die es geht und da sie hier nicht schreibt und wir sie nicht kennen, können wir auch nicht urteilen.

0

Moin. Du siehst das nicht zu eng. Klar ist das ein freies Land, aber warum will sie ihre Freizeit lieber mit Deinem besten Freund verbringen als mit Dir?Oder: bist Du soviel unterwegs bzw. verhindert, dass er gar nicht so viel Zeit mit Dir verbringen kann. Eine gewisse Skepsis Deinerseits ist auf jeden Fall begründet. Was sagt ER denn dazu?

Kocham1990 24.03.2012, 07:17

die rede ist von einer frau und keinem kerl^^

0

Also ich würde diese Konstellation nicht ganz so prickelnd finden. Es sei denn du bist zeitlich verhindert . Gesetze gibt es keine in dieser Richtung.,aber mit Toleranz und gut fundiertem , uneingeschränktem Vertrauen könnte diese neue "Beziehung " zwischen den beiden klappen. Ein kleines Spiel mit dem Feuer kann sich aber daraus auch ganz leicht ergeben. Also,Vorsicht und maßvolle Skepsis wären inicht unbegründet !!! Wünsch dir ein schönes Wochenende

Dazu muss ich eigentlich keinen ellenlangen Text schreiben.

Erlaubt ist, womit alle Beteligten einverstanden sind.

Ansonsten lege ich dir einen Tipp von mir ans Herz: http://www.gutefrage.net/tipp/kann-man-zwei-menschen-gleichzeitig-lieben

Naja eine Bemerkung noch: Partnerschaft, ist der respekt- und liebevolle Umgang miteinander in dem KEINER zu etwas gezwungen wird, was er nicht will.

Also was ich damit sagen will ist, außer der Ehe mit mehreren Partnern, ist in hiesigen Gefilden zwar alles erlaubt, was BEIDEN Partnern gefällt, aber es darf keiner zu irgendetwas genötigt werden. Ich klammere den sexuellen Aspekt da ersteinmal aus.

Ich bin der Ansicht, dass nur wenige heterosexuell veranlagte Männer und Frauen eine NICHTSEXUELLE Freundschaft führen können. Meist verliebt sich ein Freund früher oder später. Zumal ja die Liebe auf Freundschaft basieren sollte.

Also ich kann es verstehen und da ist wieder die hohe Kunst des konstruktiven "Streits" (Kein Geschrei, kein Vorwurf..) gefragt, den kaum einer beherrscht,w enn es um Gefühle geht. Redet redet redet. Ich hoffe ihr findet einen Kompromiss.

CarisAdnavi 24.03.2012, 07:46

PS.: Es gibt keine ungeschriebenen Beziehungsregeln. Die "Regeln", wie du sie so schön nennst, sollten Absprachen sein und sind so unterschiedlich wie die Paare die sie leben. Nur : viele können oder wollen nicht reden miteinander. Eine offene Beziehung ist genauso legitim ,wie eine 3er Beziehung oder eine "normale" Paarbeziehung. Nur müssen eben ALLE Beteiligten davon wissen und es alle wollen.

In deinem Fall ist auch nur Offenheit das einzige Mittel um Klarheit zu bekommen. Offene Fragen & offene Antworten. Sobald einer flunkert, gibts Eifersucht und Streit. Redet ALLE zusammen. In einer neutralen Umgebung! Und alle Karten auf den Tisch. Ihr seid erwachsen.

0
lightinthedark 24.03.2012, 09:16
@CarisAdnavi

Zuerst schreibst du, dass man dazu eigentlich keinen ellenlangen Text schreiben musst. Und dann tust du genau das ;D

0
CarisAdnavi 24.03.2012, 16:34
@lightinthedark

deswegen eigentlich.. aber hast Recht. Ist eben ein interessantes Thema^^ XD

Aber ich habe mich bemüht^^ Es kann auch länger werden.

0

Ein Mann, eine Frau, kein Sex. DAS muss die "ungeschriebene Beziehungsregel" in Deutschland sein. Im Ausland gilt: ein Mann eine Frau ein bumdibum. Dann gibt es doch den flotten Dreier, genannt das Sandwich. - Ich finde du must noch sehr unerfahren sein und kennst das Sandwich nur aus der Schulkueche. Und zuletzt, wenn dein Freund erst mal merkt wie "nett" deine Freundin sein kann ... hat er dich sowieso schnell vergessen.

CarisAdnavi 24.03.2012, 07:41

Seltsame Antwort.

0

Es gibt schon so Dinge, die man nicht tun sollte (fremdgehen, usw), aber das was du hier schreibst, ist kein "Beziehungs-Gesetz".

Ich treffe mich auch mit den Freunden, meines Freundes (mit oder ohne meinem Freund), einfach nur darum, weil es mit ihnen Spaß macht, sie lustig sind und ich gerne mit ihnen unterwegs bin. Mein Freund weiß es auch und hat nichts dagegen.

Und ich hatte NIE was mit denen. Könnt ich mir gar nicht vorstellen.

In der Beziehung gibt es solch Regeln wohl kaum ;) es sei denn du legst sie in Zukunft fest! Aber unter Männerfreundschaften ist es eigentlich Ehrensache die Finger von der Freundin zu lassen...

CarisAdnavi 24.03.2012, 07:52

Ja eigentlich. Aber er vertraut beiden nicht so recht. Es wäre nicht das erste Mal dass der FReund die Gelegenheit ergreift.

0

Er ist dein Freund und nicht dein Eigentum. Mit wem er sich außer dir noch trifft geht dich nichts an.

Broken20 24.03.2012, 07:09

Du meinst wohl seine Freundin

0

es ist nicht gut, da er dein bester freund ist

Was möchtest Du wissen?