Unangenehme Gerüche aus dem Abfluss

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die ganzen Rohrreinigungstips hier scheinen mir am Problem vorbei zu gehen, da der Geruch nicht aus dem Abfluß (Siphon) kommt, sondern anscheinend aus dem Wandanschluß.

Hast Du mal nachgeprüft, ob der Abfluß ordentlich in dem Anschluß an der Wand drinsteckt, oder ob er sich gelockert hat. Tritt irgendwo Wasser aus. Ggf. ist die Gummidichtung mit der der Abfluß in dem Wandabschluß steckt porös und läßt Gerüche durch.

das ist gerade das Problem, ich habe eine Küchenzeile, also läuft das Rohr erst durch deren Rückwand bevor der Anschluss in der Wand kommt. Die Küchenzeile ist fest installiert, also kann ich die ja nicht verrücken um nachzusehen...

0
@Ellaminerva

Dann rate ich zur brutalen Methode.

Dort wo der Anschluß durch die Rückwand läuft diese aufsägen.

Also mit der Bohrmaschine rings herum in einem Kreis von ca. 10 cm Durchmesser viele Löcher bohren und dann das ganze mit einer kleinen Stichsäge oder etwas anderem scharfen (starkes Messer) heraussägen oder stemmen. Dann kannst Du prüfen und arbeiten.

Übrigens, sollte man niemals Wandanschlüsse mit Schrankrückwänden verkleiden, man verliert ja jede Kontrollmöglichkeit. Jetzt kommt das Lenin-Zitat.

0
@pocketquiz

okay danke, du scheinst ja echt Ahnung zu haben =) zum verkleideten Wandanschluss kann ich nur sagen: In dem Haus in dem ich wohne ist vieles nicht so wie es sollte =)

0

Geruchsverschlüsse im Sanitärbereich also Toilette, Badewanne, Dusche und auch in der Küche funktionieren NUR dann, wenn im zugehörigen Rohrknie Wasser steht. Sobald das weggetrocknet ist, kommen die Gerüche aus der Kanalisation in die Wohnung.

Essig ist schonmal gut, aber wenn du vorher noch 100g Natron reinkippst, dann hats einen noch besseren Effekt. 1 kg kostet um die 5 Euronen, und zum Backen und für andere Reinigungsarbeiten kannst du es obendrein auch noch verwenden.

Ein Tütchen Natron in den Ausguss, mit Wasser nachspülen, dass es sich schön im Rohr verteilt und dann auf Schwung den Essig hinterher. Essig vorher in ein Litermaß umfüllen, damit du schneller schütten kannst. Denn in dem Moment wo Essig und Natron zusammenkommen, schäumt es wie verrückt. Den Abfluss zustopfen, eine Stunde einwirken lassen und mit einer guten Ladung heißem Wasser nachspülen.

Das hat uns schon einige Male den Installateur erspart, billig und umweltfreundlich ist es obendrein.

sehr guter Tipp !!!

Würde ich aber erst machen, nachdem die Anschlußfrage gelöst ist.

Wenn der Anschluß undicht oder porös ist, dann wird er dadurch nicht besser.

0

Die ganzen "Rohrfrei"-Mittel verstopfen eher den Ausguss Jeder Gas-/Wasserinstallateur rät davon ab. Und den würde ich auch rufen, damit der sich das ansieht und das Problem beseitigt.

Statt der Rohrfrei-Mittel hat sich immer noch der gute alte Pömpel bewehrt.

Pömpel = Gummiglocke am Holzstiel

Becken halb voll Wasser laufen lassen und dann mit dem Pömpel ordentlich über dem Siphon "pumpen", damit geht jede Verstopfung weg, die auch ein Rohrfrei wegbekommen hätte.

Und zur Vorsorge immer mal wieder alle 2 Wochen eine Essigkur.

0

Hi :-)....es mit Klorix versuchen ! Einfach ein wenig Klorix in den Ausguss und nicht nachspülen...einwirken lassen.

Und so richtig schön die Kläranlagen damit belasten... Oh Mann...

0

du kannst es auch mal mit essig versuchen

einfach Essig reinschütten und einwirken lassen oder muss ich irgendwas beachten?

0
@Ellaminerva

Nein, gibt es nichts zu beachten, außer vielleicht: nicht den guten Balsamico nehmen, sondern den billigen aus dem Discounter.

0
@Ellaminerva

genau ..lach.. kannst evtl. auch ne essenz nehmen...die "frisst" noch etwas aggressiver den dreck weg

0

Was möchtest Du wissen?