Uhr die alle 10 Minuten vibriert

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ich muss ehrlich sagen, ich habe so eine Uhr. Und es bringt mir mehr als ich gedacht hätte. Die Ausrichtung auf Gott macht mich immerwieder dankbar und hilft mir auch in schwierigen Situationen nicht an die Decke zu gehen.

Ganz ehrlich, ich habe mir vorher nicht vorstellen können und wollen, das es wirklich was bewirkt. Aber es ist unglaublich was für einen Frieden man geschenkt bekommt wenn man sich bewusst macht, das Gott immer da ist.

Für ihr ist es ein Herzenzwunsch, dass wir diese Tatsache nie vergessen. Aber weil wir ihn nunmal viel zu oft im Alltagsstress ausblenden freut er sich über jeden, der wenigstens versucht bewusster mit seiner Presens umzugehen.

Das sage ich nicht von ungefair, es ist einfach ein tiefes inneres Wissen.

Was für eine Uhr hast du den?

Freut mich, dass es dir schon mal etwas bringt. Hoffe ich habe auch Erfolg damit.

0
@koresiana

Hallo,

ich habe mit einer Casio keinen guten Erfolg gehabt. Mir war der Alarm zu schwach. Seitdem ich eine Vibralite habe sieht das schon ganz anders aus. Jetzt nach ein paar Jahren glaube ich fast, ich brauche sie nicht mehr, weil mir das beten und danken quasi in Fleisch und Blut übergegangen ist. Meine Mutter hat eine Vibralite-Mini http://www.vibralite-mini.de und ist auch ziemlich zufrieden damit. 

0

Wer ein Smartphone hat, kann einfach eine entsprechende Interval Timer App installieren, die einen periodischen Vibrationsalarm bietet.

Unter Android gefällt mir am Besten der Yata (yet another timer application) - kleiner Tipp dazu: in den Einstellungen den Klingelton manuell ("Custom ringtone") aktivieren, "lautlos" (Silent) auswählen und "Repeating ringtone" und "Vibrate" aktivieren. Bei "Notification timeout" kann man die Dauer des Alarms (Vibration) einstellen.

Verbesserung: Zusätzlich muss bei Yata "Repeating timer" aktiviert werden.

0

Ich weiß zwar nicht, wo es so eine Uhr gibt, aber ich möchte dir mal ein positive Feedback geben. Ich finde die Idee nämlich, im Gegensatz zu einigen anderen hier, sehr gut. Klar ist, dass sowas niemals das normale Gebet, morgens, abends, vor dem Essen, etc ersetzen kann. Aber es muss ja nichtmal darum gehen, alle zehn Minuten zu beten, es reicht ja schon, und bringt einen sehr viel näher in seiner Beziehung zu Gott, wenn man auch nur alle zehn Minuten an ihn denkt! Und das ist gerade im Alltag, besonders auch im Beruf, sehr gut; man kommt gar nicht erst dazu, sich von Gott zu distanzieren!

Das ist eigentlich der Sinn des monastischen Stundengebets und der Tagesstrukturierung, nämlich allzeit an Gott erinnert zu werden. ;-) Gruß, q.

0

Hallo, es gibt viele Missverständisse , was dieses Beten anbetrifft. Zu allererst muss das Gebet nicht lange dauern - ein kurzes "Danke Jesus" kann ausreichend sein, wenn die Verbindung da ist. Dafür muss es keine Eieruhr oder kein lauter Alarm sein. Ein dezenter Vibrationsalarm am Handgelenk ist durchaus ausreichen und nach meiner eigenen Erfahrung auch die eleganteste Lösung. Ich habe auch eine Vibralite Uhr, allerdings das Modell Vibralite 12 aus Aluminium - das ist zwar etwas klobiger, trägt sich aber sehr bequem.

Mit dem Handy in der Hosentasche das brummt - na ich weiß nicht. Vorne? eher nicht. Hinten? das ist entweder für mich oder für das Handy ungesund.

Armbanduhr mit Vibrationsalarm - das ist prima. Und es wirkt!

Hallo, ich habe den Gymboss.com. Der ist einstellbar auf jede beliebige Zeit und piept leise, laut oder vibriert nur. Für mich die ideale Lösung. LG

Hallo :) Ich habe sehr gute Erfahrungen damit erlebt.

Ich wollte hier zwei preiswerte Alternativen aufzeigen. Die App Vibration Reminder verwende ich selber und bin total überzeugt. Die Vorteile man muss die Vibration nicht ausschalten, das Vibrationsmuster lässt sich selbst einstellen, und die Vibrationslaustärke auch :). Somit kann man bei Bedarf z.b. Zu Hause oder auf der Arbeit die Vibration runterregeln um andere nicht zu belästigen da sich der Ehepartner oder andere vielleicht gestört fühlen könnten :). So wie der Herr es auch sagt: wenn du betest dann bete nicht um von den Leuten gesehen zu werden Der Herr segne dich Hier die Links: http://www.androidpit.de/app/com.youwedroid.vibrationreminder

Liebe Grüße Viktor

Ich halte es mit der Aussage, das ein erzwungenes Gebet, welches man nicht aus dem Herzen heraus hält, eine relativ sinnlose Sache ist. Bewährt hat sich m.E. die Praxis der Stundengebete, aber auch die schlichten Gebete in den ruhigen Zeiten des Tages helfen und bereichern ungemein. Von einem Vibratorgebet (tschuldige wenn ich das so nenne) halte ich garnichts, ich bin auch wg. dem genannten Arzt sehr skeptisch.

Deine Haltung kann ich auf eine gewisse weise nachvollziehen. Aber einen Hacken hat deine Argumentation. Wenn man sich bewusst dafür eintscheidet, dieses 10 Minuten experiment mit Gott einzugehen und ihn bittet sich in dieser Zeit dir zu offenbaren (weil ohne seinen Segen muss ich eingestehen ist die sache wirklich sinnlos), dann würde ich keineswegs sagen, das es ein erzwungenes Gebet ist. Im Gegenteil, es ist eine Ehre mit Gott reden zu dürfen und unheimlich schön im Alltag diese 10 minütige Erinnerung zu haben, dass er einfach da ist und das immern!!!

0
@koresiana

Jetz stell dir bitte einmal vor, du wärst an der Stelle und bekommst alle 10 Minuten etwas als Angebot (weil deine Uhr genau ist, kann das schon sehr rythmisch sein). Das gäbe es theorethisch 132 x am Tag, wie würdest du reagieren? Erfreut dich sowas oder nervt es eher?

Ausserdem erschliesst sich mir nicht der Sinn darin, das sie aufgrund der Menge er es unbedingt erhören muß, eher fällst du selbst aufgrund der Wiederholungen in Trance. Das aber hat wiederum wenig mit Gott gemein ... wer weiß mit wem du denn wirklich redest.

0

Du kannst Dir doch einfach eine Eieruhr auf 10 Minuten stellen und die dann immer wieder aufziehen.

Die Arbeit musst Du ja zum Beten eh unterbrechen.

Ich würde mal sagen, es kommt auf den Adressaten an.

Wohin soll das Gebet denn gehen?

Wenn DU Jesus Christus Dein Leben ganz auslieferst, darfst Du den ganzen langen Tag mit ihm in Kontakt sein, immer wieder, egal wieviele Minuten! Gegen das Vergessen hängst Du Dir an mehreren Stellen einen großen Zettel auf mit dem Namen Jesus. Oder mit "JA, Vater" - das ist auch ganz gut zu lernen.

Probier doch das mal! Hast DU Vergebung Deiner Schuld bekommen? Hast Du Frieden mit Gott? Bist DU los von Deinem eigenen ICH?

Deine Fragen kann ich mit JA beantworten und ich finde die Idee mit den Zetteln wirklich nicht schlecht dafür danken. Allerdings haben die einen ganz gewaltigen Nachteil, die kann ich mir eben nur in meinen privaten Räumen aufhängen. Hab auch schon W.W.J.D und P.U.S.J- Bändchen durch. Was am Anfang auch eine ganz tolle Sache ist und nebenbei noch dazu dient mit anderen Menschen ins Gespräch zu kommen. Allerdings reicht mir das allein einfach nicht mehr aus, und ich möchte mich einfach intensiver damit beschäftigen.

0

Rückfrage: Was soll ein Gebet das alle 10 Minuten wie ein Automat gemacht werden soll? Stelle Dir vor, Deine Freundin stellt für sich so eine Uhr und alle 10 Minuten nur will sie kurz mit Dir reden.

Gebet ist mehr als nur ein paar Worte dahingeplappert. Gebet gehört zum Beziehung-pfelegen mit Gott.

Meinst Du ob Jesus Christus sich über Gebete freuen würde die alle 10 Minuten aufgelaiert werden oder die mit Innigkeit 1-2 mal pro Tag gesprochen werden (so wie Daniel im Alten Testament)

Ich muss gestehen dieser Auffassung war ich auch, als ich zum ersten Mal davon gehört habe. Habe mich daher näher mit dem Thema beschäftigt und auch hier für Klarheit gebetet. Immerhin wäre es auch ganz nett das Geld für diese Uhr zu sparen :-) Bin darüber zu dem Entschluss gekommen, dass ich es probieren möchte auch wenn diese 10 Minuten Geschichte auch nur ein Zusatz ist und das längere Gebete, Lobpreis oder auch Bibellese auf keinen Fall ersetzen kann und soll.

0
@Engelsauge2010

Irgendwann nervt es dich selber und dann besteht die Gefahr, dass du gar keine Lust mehr zu beten hast. Nimm dir Zeit für ein Gebet in aller Stille, morgens, bevor du zur Abeit oder Schule gehst. Lies einen Abchnitt in Gottes Wort unter Gebet. Ein Gebet soll verinnerlicht werden und nicht einfach nur runtergeleiert werden, damit ich eine Pflicht tue, die mir jemand empfohlen hat...Das ist meine Meinung nach nur eine religiöse Handlung. Du kannst deinen ganzen Tag zum Gebet machen...auch wenn du dabei nicht in die Stille gehst, weil die Gelegenheit fehlt..Ein kurzer Dank, ein Lob, aber auch eine Bitte lässt sich bestimmt in den Alltag einbinden. Bei mir ist häufig so, auch wenn ich mal im Aldi bin oder ich gehe in den Keller und erledige was...es gibt immer keinen kurzen Moment, wo eich mich an den Herrn wende...aber nach der Uhr gehe....wo steht das geschrieben?

lg

0
@KaeteK

Warum denkst Du eigentlich nur DEINE Art geistlicher Übung sei die richtige? Warum nicht anderen Menschen IHRE Art der geistlichen Übung lassen, ohne gleich alles abzutun? Gott freut sich über JEDEN Versuch, ihm näherzukommen, auch wenn Dir manche davon lächerlich, unnötig oder kontraproduktiv vorkommen mögen. Es gibt sehr verschiedene Traditionen im Christentum und ziemlich viele davon haben sich bewährt und Menschen näher zu Gott gebracht. Ob ich 15 Rosenkränze am Tag bete oder Andachtsbildchen betrachte, ob ich ständig die Bibel in der Hand habe oder meine Uhr mich alle 10 Minuten daran erinnert, Gott gegenwärtig zu halten - das ist ALLES gut und richtig, wenn es mich zu Gott bringt. Beckmesserei bringt mich NICHT zu Gott. Schreib Dir das doch mal auf den Spiegel oder leg Dir einen Zettel in die Bibel.

0
@quopiam

Es ist nicht meine Meinung die zählt sondern die Aussage was vor Gott zählt und wie es in der Bibel geschrieben steht. Denn dort stehts geschrieben.

Und wenn es Dir nicht passt, dann ist das Dein Problem und Du kannst das ja Gott klagen.

0
@KaeteK

@KaeteK, dieser Meinung bin ich auch! Das wird ja dann zum Glaubenskrampf, und irgendwann fällt einem selber auf, daß das Gebet an die Oberfläche rutscht und nur noch zum Geleiere wird! Wir, mein Mann und ich machen morgens Andacht, mal kurz, mal lang, da gibt es kei, Verpflichten, denn manchmal merken wir, daß der Herr innerlich zu uns redet! Wir lesen die Herrnhuter Losung und die Bibeltexte dazu, und wir sprechen darüber! Abends haben wir den Bibellesezettel 'Zeit mit Gott', der ist nicht sehr lang, wenn man nicht sämtliche Bibelvergleichstellen aufschlägt! Und dann kommen wir zum Herrn, so nennen wir oft unser Gebet.

Alleine beten wir, wenn wir etwas haben, was wir einfach mit Jesus besprechen, was in unserem Alltag so ist! Das alles ist ganz locker, und ich glaube, das Beten (Gespräch mit dem Herrn Jesus) vergißt man schon nicht, wenn Er einem was bedeutet! Wenn man einen Freund hat, stellt man ja auch nicht die Uhr, wo man ganz schnell man mit ihm spricht! Es brennt in einem, so bald wie möglich mit ihm zu reden, wenn man ihn liebt!

Arne Elsen kenne ich auch, und ich mag seine Vorträge im Grunde, aber ich begreife nicht, wieso er auf eine solche Ideè kommt!

L. G. Sonnenblume

0
@quopiam

Und der Herr sprach: und wenn Ihr Euer Inneres in alle Welt speiht, Eure Wünsche, Nöte und Hoffnungen und wenn ich es leid bin, Euer Flehen und Wimmern ertragen zu müssen, so komme ich nieder auf Euch und meine Gnade wird weichen vor meinem Zorn. Da werde ich Euch schenken eine Play Station und einen Fernseher, der nichts als Dokusoaps ausstrahlt, damit Ihr vergesst Eure belanglosen Sorgen und mich nicht länger nervet mit Eurem Gestammel. Lukas 6 52

0
@Papasamuel

Dieses Wort offenbart uns denn Willen Gottes:

Deshalb wollen wir ihn mit der ganzen Gemeinde durch Jesus Christus ewig und für alle Zeiten loben und preisen. Amen. Eph 3,21

Und wenn wir ehrlich sind nehmen dieses Wort "ewig" nicht immer sehr ernst, oder besser gesagt, wir vergessen oft, dass wir anstatt uns über Probleme zu ärgern und uns den Kopf zu zerbrechen, auf ihn schauen sollen und ihn preisen sollen, weil er uns begleitet und weil er allein uns wirklich helfen kann.

0

ich würde einfach folgenden trick machen und mein handy auf irgendeine urzeit als wecker stellen und dann die schlummerfunktion auf alle 10 minuten stellen. und das ganze natürelich auf vibrationsfunktion.

Leider kann ich dir keine entsprechende alternative Uhr empfehlen und finde, auf mich bezogen, ein Ritual dieser Art für nicht wirklich zielführend, um den Kontakt zu Gott und geistliches Wachstum zu fördern. Aber das muss letztlich jeder Christ im Versuch für sich selbst herausfinden.

Für vorteilhafter halte ich eine feste Beziehung zu einer lebendigen, am Evangelium orientierten Gemeinde (meist nur freie ev. Gemeinden und leider nicht die großen Kirchen), an den angebotenen Gottesdiensten und an der Mitgliedschft in einem regelmäßigen "Hauskreis". Für sich alleine kann man dann auch noch den Tag strukturieren, indem man je nach Tagesablauf für sich eine "stille Zeit" einbaut, sei es nun morgens oder abends und mehrere, auch feste Gebetszeiten am Tag. - Es muss ja nicht alle 10 Minuten sein, denn ich glaube das nervt bald und hinterlässt Ermüdungserscheinungen. Wichtiger als der häufige Kontakt zu Gott erscheint mir der intensivere Kontakt!

Ich habe das Glück in einer lebendigen Gemeinde zu sein. Habe ja durch unsere Gemeinde bzw. unsere Hauskreisleiterin erst von der Uhridee erfahren :-)

Doch nur stille Zeit allein reicht einfach nicht mehr aus :-)

0

Hallo,

also meine Erfahrungen sind da andere. Mir ist gerade der "Dauerkontakt" ans Herz gewachsen - und da hilft mir keine Gemeinde und auch nicht die intensiven Gebete.
Wenn man das einmal ausprobiert mit den 10 Minuten und einer Vibralite Uhr - dann merkt man, dass eine Geleichförmigkeit Einzug nimmt, die eine andere Qualität hat, als das Hochgefühl in und nach einem  Gottesdienst oder die Ruhe und das Glück nach einem intensiven Gebet.

Was auch immer du machst- es gibt immer Anlass zu danken und zu preisen, zu vergeben und Zaghaftigkeit in aktives Wohlwollen zu wandeln. Es ist ein wenig ist es tatsächlich so, als würdes du auf einer Rolltreppe oder auf so einem Förderband am Flughafen stehen und von Jesus durch die Welt getragen. Probiere das mal aus.

Ich habe so eine Vibralite 12 Uhr und ich bin sowohl überzeugt, als auch glücklich und zufrieden - und beseelt und in der Liebe des Herrn geborgen - ganztags.

0

Du kannst dir an fast jeder digitalen uhr nen countdown erstellen. Im Handy gehts ebenfalls.

Gebet alle 10 Minuten halte ich für schwachsinnig, welcher Gott will dass seine Kinder alle 10 Minuten an ihn denken? Gott will bestimmt, dass du dein leben genießt und lebst.

Heißt digitaler Countdown dann auch vibrieren? In meinem Job oder auch in Gesprächen wäre es durchaus sinnvoll wenns nicht unbedingt irgendwelche Piepgeräusche von sich gibt.

0
@Engelsauge2010

Ob die Uhren vibrieren weiss ich nicht, die Handys schon...

und was machst du dann, wenn du im gespräch bist? später beten oder mitten im gespräch?

0
@AltStrg

Mir geht es nicht um stunden langes Gebet, zum Beispiel nur ein kurzer Gedanke an Goot. Ist zwar nicht ganz im Sinne des Erfinders, der von 2-3 Minuten spricht ( keine Ahnung wie er das schafft), aber ein Kombromiss, den ich mir vorstellen kann.

Eine Bekannte von mir versucht sich auch dran und hat zumindest die Erfahrung gemacht, dass gerade zwischenmenschliche Beziehungen besser wurden. Da die Uhr eben auch in Momenten vibriert , in denen man sich gerne unchristlich äußern würde ;-)

0
@Engelsauge2010

Ob das Gebet oder der gedanke an gott das verhalten gegenüber anderen menschen verbessert, wage ich zu bezweifeln... ich denke eher, dass eine uhr die alle zehn minuten vibriert, einen daran erinnert im hier und jetzt zu handeln und sich auf das wesentliche zu konzentrieren...

du wirst also durch die uhr ständig an deine disziplin erinnert... du könntest theoretisch auch an "kuchen" denken und dich beruhigen oder neu sammeln, hätte den gleichen effekt.

0

Hallo,

ich habe auch schon von Dr. Arne Elsen gehört. :) Ich hoffe, dass dich dieses Gebet viel näher zu Gott bringt! Gottes Segen dir!

Vielen Dank. Dir auch Gottes Segen für deinen Lebensweg.

0

Was möchtest Du wissen?