Türkisch und Japanisch sind verwandte Sprachen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Tatsächlich werden beide Sprachen zu den Altaischen Sprachen gezählt und nicht nur die Grammatik beider Sprachen sind sich sehr ähnlich sondern auch häufig die Aussprache & viele Worte. Außerdem sind sich beide Länder kulturell gesehen auch ziemlich nah was aber auch durch die hohe Wertschätzung des Respekts in beiden Kulturen sein könnte. Trotz allem behaupten Türken dass das Japanische Volk wegen ihrer Sitten am meisten dem Türkischen gleicht.

Türkisch und Japanisch sind zwar nicht verwandt, aber ich glaube ich kann verstehen, was dein japansicher Nachbar gemeint hat. Da beides agglunitinierende Sprachen sind ähneln sie sich vom grammatischen Aufbau her. Grammtische Funktionen werden in solchen Sprachen durch das Anhängen von Affixen angezeigt. Wenn man selbst eine ähnlich aufgebaute Sprache spricht, durchschaut man eben das System leichter.

Da ich mal ein bisschen Japanisch gelernt habe, weiß ich dass Japanisch auch so ähnlich funktioniert.

http://de.wikipedia.org/wiki/Agglutinierender_Sprachbau

Esperanto ist ebenfalls eine agglutinierende Sprache, d.h. bildet Wortformen durch Anhängen und Davorsetzen von festen Wortteilen (Affixen). Im Gegensatz zum Türkischen ist es aber streng agglutinierend, d.h. die Affixe werden nicht verändert, wie das im Türkischen in Abhängigkeit vom Stammvokal geschieht. Außerdem sind die Esperanto-Affixe sogar als eigene Wortstämme verwendbar:

z.B. hundo 'Hund' => hundeto 'Hündchen' => -et- (Abschwächung) => eta (Adjektiv) 'klein'

chefstrato 'Hauptstraße' => chef- 'Haupt-' => chefo 'Chef'

Deshalb ist Esperanto auch für sog. isolierende Sprachen, die die Wortstämme nicht verändern wie indoeuropäische Sprachen, wie Chinesisch usw. relativ zugänglich.

Trotzdem kann man nicht sagen, dass Esperanto, Türkisch und Japanisch zur selben Sprachfamilie gehören. Die Einteilung der Sprachen weltweit in Sprachfamilien ist teilweise weit hergeholt und kaum begründbar. Ähnlichkeiten der Wortbildung und Grammatik gehen wohl darauf zurück, dass das Erkennen bestimmter grammatischer Konzepte angeboren ist, wobei jede Sprache eine bestimmte Alternative bevorzugt. Z.B. Passiv gegenüber Ergativ usw.

Obwohl es kaum grammatische Konzepte gibt, die in allen Sprachen der Welt auftauchen (Universalien), gibt es insgesamt nur einen relativ begrenzten Vorrat, aus dem alle Sprachen schöpfen.

Das mit dem agglutierend habe ich jetzt verstanden, aber dass beide Sprachen in den gleichen Sprachzweig gehören, nämlich den Altaischen Sprachfamilien, das wuste ich bis dato noch nicht. Das habe ich soeben erfahren.

Also ist das alles gar nicht mal soweit hergeholt. Jedenfalls sieht man im Wikipedia-Artikel (Classification of Japonic) - dass türkisch die einzige Sprache ist, bei denen man Vergleichstabellen aufgestellt hat, ob es nicht aus einer Gemeinsamen Wurzel hervorgegangen sein könnte (Proto-Altaisch).

http://en.wikipedia.org/wiki/Classification_of_Japonic

Höre ich zum ersten mal. Wäre interessant, wenn dem so wäre. Mag aber so recht nicht dran glauben. Bei aller Globalisierung... Welcher Türke lernt denn Japanisch? Welcher Japaner lernt Türkisch? Ich war öfters in Japan und glaube dort keinen einzigen Türken gesehen zu haben. Umgekehrt: Ebenso selten.

TraumaSchock 13.08.2012, 22:55

du hast eine bildungslücke, allerdings nur weil du kein türke bist: baris manco, bekanntester türkischer komponist hat bis zu seinem tod vor ein paar jahren ion japan mehr geld verdient als in der türkei, weil er perfekt japanisch, eine eigene fersehshow hatte, japanische lieder komponierte, etc.. und die japaner lieben ihn so sehr. abgesehen davon ist mein bruder auch in japan seit 2 jahren.

1

Doch, die beide Sprachen sind auf jeden Fall verwandt, weil sie aus der gleichen Sprachursprünglichkeit "altaische Sprachen" noch genauso wie Koreanisch,Finnisch, hungarisch, andere Turkssprachen Kazakisch,uzbekisch,kirgisisch,turkmenisch,azerbaijanisch,tatarisch,kipchak usw. stammen.

Das sind zwei verschiedene Dinge: Türkisch und Japanisch sind nicht genetisch verwandt (wie z.B. Italienisch und Spanisch oder Deutsch und Norwegisch), aber haben denselben Sprachbau (agglutinierend). Genauso sind auch Baskisch und Georgisch Ergativsprachen, aber auch ziemlich sicher nicht miteinander verwandt, zudem ist auch Baskisch eine agglutinierende Sprache, so wie Japanisch und Türkisch — und doch sind alle drei nicht genetisch miteinander verwandt.

Agglutinierend heißt im Übrigen, dass grammatische Kategorien durch Suffigierung (Anbringen von Silben) markiert werden, wohingegen flektierende Sprachen (wie z.B. Latein) häufig den Wortstamm verändern oder tendenziell analytische Sprachen (wie Englisch) Partikeln verwenden. Auf Türkisch heißt ev 'Haus', evler heißt 'Häuser' und evlerde heißt 'in den Häusern' (ich hoffe, dass ich da kein Suffix verwechselt habe). Ähnlich arbeitet auch das Japanische mit grammatischen Kategorien — oder eben auch das Baskische oder Ungarische.

adabei 13.08.2012, 22:54

Da hatten wir wohl die gleiche Idee. :-)) Gruß, adabei

0
Riverplatense 15.08.2012, 16:59
@adabei

Ja, aber man kann aus jeder Antwort andere Rosinen herauspicken. Gruß zurück!

0
GoaSkin 28.10.2012, 17:41

Das Baskische und Georgische haben noch mehr Gemeinsamkeiten, als nur das Ergativ. Es gibt sogar viele ähnliche Wörter.

Eine eventuelle sprachliche Verwandschaft ist aber wissenschaftlich nicht ausreichend untersucht und nicht unumstritten. Man versucht gerade, eine neue Makro-Sprachfamilie - Dene-Kaukasisch - zu konstrieren, die Beides umfasst.

http://de.wikipedia.org/wiki/Dene-Kaukasisch

0

Doch, die Beide Sprachen sind verwandt, weil sie aus der gleichen Sprachursprünglichkeit "altaische Sprachen" noch genauso wie Koreanisch, Finnisch, Makedonisch andere Turksprachen "Kazakisch,uzbekisch,kirgizisch,turkmenisch,azerbaijanisch,tatarisch, kipcak usw. stammen...

Nein, definitv nicht.

Diese beiden Sprachen haben absolut gar nichts gemeinsam und die kulturelle Geschichte ist ja eine völlig andere.

kayo1548 13.08.2012, 23:23

Gut, dass man in manchen grammatikalischen Gegebenheiten vllt parallelen ziehen kann ist sicher möglich, aber das kann man bei sehr vielen Sprachen (ist sicher toll als Eselsbrücke), aber deshalb würde ich da nicht von direkter, sondern eher zufälliger Gemeinsamkeit sprechen.

0
Xeones 17.01.2013, 02:47
@kayo1548

Dummes Gelaber von dir. Du sprichst beide Sprachen nicht, also warum solche Aussagen? Passt es dir nicht, dass das "unterschätzte" türkisch, dem japanischen sehr ähnlich sein könnte? :)

2

Was möchtest Du wissen?