Türke und spanierin?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So, bereinigen wir mal deine Frage von jeglichen Ressentiments und Vorurteilen:

Ob zwei Menschen zusammenpassen, hängt von persönlichen Aspekten ab, nicht etwa anhand lächerlicher vermeintlicher Regeln aus der Geschichte und oder der schlichten Herkunft, diese sagt nämlich rein goarnix über eine Person aus.

Wenn der Spanier und die Tuerkin gemeinsam auf einen Nenner kommen, sprachlich und auch sonst sich gut verstehen, dann ist es das normalste der Welt, das die Liebe ihren Gang geht und sie miteinanderr klar kommen.

Das Geschichtliche kannst du beiseite lassen, es waren Mauren die in Spanien waren, somit haben diese Leute nichts mit den Tuerken als Volk zu tun. Ausserdem wurden sie 1492 brutal aus Spanien vertrieben.

https://www.lobo-w-j.eu/2015/06/27/die-vertreibung-der-mauren-aus-spanien-und-katalonien/

Woher ich das weiß: Hobby
Ausserdem wurden sie 1492 brutal aus Spanien vertrieben.

Was ich den damaligen Spaniern (im Gegensatz zu ihrer Kolonialpolitik) aber nicht vorwerfe, schließlich sind die Mauren genauso brutal in das Land eingedrungen

1
@nax11

Allerdings ging es hinterher mit dem Land Spanien wieder zurueck.

Die Mauren waren die besseren Gaertner gewesen.

0
@zetra

Da bin ich mir nicht so sicher, schließlich haben sie anfangs auch versucht, sich nach Frankreich auszudehnen. Hätte das geklappt, dann...

Richtig ist natürlich, daß der Islam (allgemein) das griechisch-römische Erbe konserviert hat, aber selbiger wurde auch vom Mittelalter beeinträchtigt, denn weiterentwickelt haben die Moslems jenes Erbe nicht, bzw. nur in Randbereichen.

Die "was-wäre-wenn-Frage" ist aber nur von akademischem Interesse - oder vielleicht für einen Fantasy-Roman...

1
@nax11

Als Gaertner, das meinte ich woertlich.

Dieser Sieg von Martel einer Schlacht, hatte zwar zur Folge, das die Mauren nicht nach Frankreich weiter marchierten, sonder unterhalb der Pyrenaen blieben.

Aber seien wir doch mal ehrlich, wenn man sich Grenada/Alhambra und die Bauten in Sevilla ansieht, die die gleichen Baumeister fuer Petro den Ersten dort errichteten, dann waren die Spanier nicht annaehernd in der Lage etwas Aehnliches hinterher auf die Beine zu stellen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Alc%C3%A1zar_(Sevilla)

1
@zetra

Die Alhambra ist schon sehenswert. Natürlich kann man nur aus der Perspektive urteilen, in der man aufgewachsen ist - aber ich möchte nicht in einem streng moslemischen Land leben müssen. Und das wäre wohl der Fall gewesen wenn Martel nicht gewonnen hätte, denn die moslemischen Aggressoren (anders kann man das nicht nennen) wären kaum am Rhein stehen geblieben (zumal sie auch aus der anderen Richtung vorrückten).

Aber, auch architektonisch, überzeugt mich der Islam (egal welche Seite) nicht - da vergleiche ich nämlich z.B. mit der Hagia Sophia oder auch mit den weströmischen Bauten.

Nur als Beispiel: das antike Rom war eine Millionenstadt, in der die Versor- gung einwandfrei funktionierte. Kopiert wurde das in Europa/Vorderasien nur in dem etwas kleineren Konstantinopel und dann erst wieder ab dem 19-Jahrhundert.

0
@nax11

Jeder nach seiner Fasson. Ich kenne Spanien wie meine Westentasche und fand es hervorragend, was da noch uebrig geblieben war.

1
@zetra

Ich habe im Studium ein bischen (fragmentarisch) über antike Architektur erfahren - ganz interessant, aber pure Theorie, fand ich damals.

Vor, nun ja, muß etwa 30 Jahre her sein, als ich auf der Rückfahrt aus dem Urlaub Frankfurt passierte. Staumeldung bei Kassel, also haben meine Freundin und ich uns entschlossen bei Frankfurt Station zu machen. Einen Wegweiser fanden wir interessant: ein Römerkastell bei Bad Homburg.

War noch früh am Tag, also sind wir hingefahren um uns die "primitiven" Hinter-lassenschaften der Römer mal anzusehen...

Wir hatten uns zuvor einige Burgen im Elsaß angesehen: primitive, auf rein militärische Zwecke ausgerichtete Festungen. Als wir das (nachbegaute) Kastell Saalburg sahen, waren wir geradezu erschlagen von innovativen Techniken.

Danach habe ich mich intensiver mit der römischen Kultur befaßt und fand es beschämend, was wir im Laufe des Mittelalters alles vergessen haben.

Interessant ist in dem Zusammenhang auch ein Buch über die Entdeckung der Archimedes-Schriftrollen - Archimedes hat etliches bereits vorweggenommen, was erst knapp 1800 Jahre später wiederentdeckt wurde (z.B. die Grundlagen der Infinitesimalrechnung).

1
@nax11

Spanien ist uebrigens vorbildlich und ideenreich, alte Baudenkmale zu erhalten.

Aus Burgen, Bischofssitzen, Kloester, eben der Alhambra, haben sie Beherbergungsstaetten gebaut, die sogenannten Paradore. 92 Stueck davon, alle liegen an herrlichen Stellen in Spanien und somit koennen sie erhalten werden. Ich habe auf der Alhambra in einem ehemaligen Franziskanerkloster mit Freundschaft logiert, mindestens ein halbes Jaht vorher mussten wir ordern.

Somit gibt es auch was gutes zu berichten, nicht immer Mord und Totschlag. Gruss, zetra.

0
@zetra

Hach komm - wir kennen uns schon ein Weilchen und du weißt, daß ich mit "Mord und Totschlag" nichts im Sinn habe - auch wenn ich darüber zu diskutieren bereit bin!

Davon abgesehen - Gute Nacht

1
@nax11

Cordoba war die naechste Grossstadt, hier wurde die Wissenschaft und auch fortschrittliche medizinische Erkenntnisse angewendet angewendet, wogegen in Mitteleuropa noch nichts von wusste.

Die Erkenntnisse warenn bei den Mauren bedeitend weiter, wie in Mitteleuropa.

https://de.wikipedia.org/wiki/Mauren

1

Spanier habe mit den Türken gemein, dass beide Mittelmeerküste haben.

Was die Mauren in Spanien angeht, wurden diese 1492 geschlagen und 1609 komplett aus Spaniern vertrieben. Wenn du mal die A/B-Probe machen willst, brauchst du auch nur Spanien z.B. gg. Marokko vergleichen. 14km Luftlinie und eine andere Welt. Auch wenn es Marokkaner in Spanien gibt.

Was schon der Fall ist, ist dass gerade Cordobesen einige Züge haben, teilweise arabische Nachnamen, asiatische Haare und andere Eigenschaften. Allerdings vollzog sich die Mischung seit dem Mittelalter nicht mehr.

Cordobesen sind typische Spanier bzw. Andalusier, auch vom Aussehen her, und unterscheiden sich von Marokkanern enorm. Schon aus weiter Entfernung. Zudem auch die Formen und Bewegungsmuster eben typisch andalusich sind, also weicher und entspannter (desenfadado).

Warum löst man den Kurdisch-Türkischen Konflikt nicht ganz einfach... (Details lesen)?

Die Türkei könnte doch ein Abkommen mit der Peschermga und der YPG machen, so dass Rojava und der Nordirak unabhängig sein dürfen (aus der Sicht der Türkei) aber im Gegenzug werden sämtliche Aktivitäten jeglicher Gruppen wie der PKK oder TAK und ähnliches in der Türkei sofort aufhören.

Das wäre doch DIE LÖSUNG dieses jahrzehntelangen Konfliktes? Oder?

Ich habe die Frage auf einer englisch-sprachigen Seite gestellt, wurde aber dann nur ( muss es sagen: von Türken) beleidigt und manche meinten, man macht nichts mit Terroristen. Ok aber löst dies das Problem? Nein! Es wird noch ewig weitergehen, warum nicht realistische Friedenslösungen suchen? Erdogan und die AKP haben zwar den Kurden im Irak gedroht, falls sie unabhängig sein wollen, aber warum nicht die Chance nutzen, einen über 50 Jahre alten Konflikt zu lösen?

Ich verstehe manche von euch Türken nicht.

...zur Frage

Warum respektieren manche Menschen nicht, dass die Türken und andere Länder ihre eigenen Kulturen und Religionen haben?

Hey, als erstes möchte ich euch mitteilen, dass ich Grammatikprobleme habe und ich schwerhörig bin, nicht dass ihr euch wundert.

Wenn mein Text unlesbar ist, kannst du mein Text korrigieren ?

Ich finde es traurig.

Es gibt wirklich Leute, die alle Muslime in einen Topf werfen.

Manche Menschen versucht mir einzuredende, dass die Türkei gefährlich Ist und ich dort ein Kopftuch tragen muss.

Sie reden auch meinen kurdische Kumpel schlecht. Er würdet mich unterdrückt werden was eigentlich nicht stimmt. Sie sagen, dass Türken und Muslimen gleich sind. Sie waren in Saudi Arabien. Dort müssen sie ein Kopftuch tragen.

Er hat in Deutschland eine Freundin. Er würde sie ausnutzen um nach Deutschland zu kommen. Ich soll ihm als 2. Frau nehmen. Ich soll Kopftuch tragen.

Wie die Türken Leben und andere Muslimen Länder werden die nicht respektieren.

Das nervt mich. Man kann seine Meinung sagen, aber man muss respektiere das dies ihre Kultur ist . Jedes Land hat seine eigene Kultur, Religion, Sitten und Bräuche.

Wegen meinem Kurdischer Kumpel halte ich mich raus das geht mich nichts an. Ich vertraue ihm und respektiere ihn. Er respektiere mich auch.

Warum respektieren manche Menschen nicht, das die Türken und andere Länder eigene Kultur und Religion haben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?