Trick um Kalorien zu vergessen?

6 Antworten

Zunächst mal Respekt, dass du versuchst, deine Essstörung zu überwinden. Mach das Radio oder den Fernseher an, wenn du kochst und isst, am besten etwas, dass dich sehr interessiert, so kannst du dich vom Zählen ablenken. Dann solltest du mit Absicht ruhig auch mal etwas mit sehr viel Kalorien essen, achte dabei auf den Geschmack. Mit verbundenen Augen schmeckst du übrigens noch intensiver, vielleicht machst du einfach mal einen Probiertisch mit verschiedenen Sachen, lädst Freunde ein und ihr macht ein Spiel daraus. Mit verbundenen Augen muss etwas probiert werde, der Geschmack beschrieben und das Lebensmittel/Gericht erraten werden. Dabei denkst du garantiert nicht mehr an Kalorien.

Kannst Du versuchen einfach alles wild durcheinander zu mischen, dass Du gar nicht mehr die Kalorien zusammenrechnen kannst, weil es zu kompliziert wäre?

 

Ich würde ja empfehlen einfach andere Marken zu kaufen (weil diese andere Kalorien haben), das würde aber nur funktionieren, wenn Du dann auch den Willen hast Dir nicht die Kalorienangabe auf der Verpackung anzusehen.

Dann pass mal auf dass Du nicht in einer Essstörung landest - wenn Du nicht schon drinsteckst. Denn wenn die Gedanken beim Essen um die Kalorien kreisen kann das schon ein deutlicher Hinweis darauf sein. Essstörungen spielen sich immer im Kopf ab - und unabhängig vom tatsächlichen Gewicht.

http://www.eesom.com/haeufige-erkrankungen/essstoerungen/

Hallo

ich kenne diesen Zwang nur zu gut. Einen wirklichen "Trick" kann ich dir nicht sagen.

Die Kalo-Zählerei und das verhindern das "gehaltvollere" zu essen hat sich über jahre hingezogen und mich bei ner größe von knapp 1,70m auf 42 kg schrumpfen lassen... was letztlich dafür gesorgt hat, eine Therapie gegen die Essstörung zu machen.

Du solltest hinterfragen, ganz ehrlich, woher dieser Zwang kommt, was der Verzicht in dir bewirkt, etc.
Wie alt bist du?

Ich bin 18 und mein Gewicht ist auf meine Größe bezogen wahrscheinlich noch schlimmer als bei dir. Ich habe definitiv auch eine Essstörung, aber versuche diese gerade allein zu bekämpfen. Ich war jetzt auch lange auf einem guten Weg, aber die letzten Tage wurden wieder ein bisschen schlechter...ich habe auch echt Angst da nicht allein rauszukommen, aber um eine Therapie zu starten, bin ich selbst leider zu inkonsequent und meine Familie juckts eigentlich auch nicht...

1
@FH1709

Also, ich kann es nur nachvollziehen und meine Erfahrung damit teilen. Ich kenne viele Mädchen /Frauen durch die eigene Krankheit, und es habt wirklich dauerhaft keine geschafft, ohne fremde, professionelle Hilfe da raus zu kommen.
Sprich mal mit einem. Ich hatte viele viele Theras... es hat wirklich ewig gedauert und unzählige Rückfälle gebraucht, aus dieser Krankheit zu kommen. Aber deine Lebensqualität wird sich stark verbessern... Hätte ich damals nie gedacht!!
Ganz geheilt würde ich mich jetzt nciht bezeichnen, das kalos zählen ist immernoch (nicht täglich, aber fast) bestandteil meines Tages, aber wenn ich mich auf die Waage stelle und die 4 nicht mehr vorne stehen sehe, gerate ich nicht gleich in unmenschliche Panik und man kann sich endlich auch mal wieder wirklich auf was anderes im Leben konzentrieren!!!
Du kannst mich jederzeit auch privat anschreiben, wenn du möchtest.

0

Ich will dir nicht zu nahe treten, aber deine ganzen Fragen deuten  auf eine Essstörung hin....

und da ist es nicht damit getan - dir einen Tipp zu geben, dass du keine Kalorien mehr zählst.

...aber ich denke das weist du auch selbst.

Lg

Diese Essstörung habe ich definitiv auch...aber ich möchte sie überwinden und bin der Meinung, dass ich gerade auf einem guten Weg bin. Aber diese nervige Kalorienzählerei erschwert diesen eben :/

0

Was möchtest Du wissen?