Trauermücken befall?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was bei uns hilft:

  1. Setze in die Nähe in selbe Zimmer in ein geeigntetes Pflanzgefäß einen Sonnentau. Das Gartencenter berät. Die Trauermücken gehen reihenweise da rein, wir brauchen nichts weiter mehr. Achtung, der Sonnentau kommt mit Sommersonne und naher Heizungsluft nicht so gut klar. 1-2 mal täglich mit kalkfreiem Wasser zu besprühen ist hilfreich. Oder setze die Pflanze in ein hochwandiges Glasgefäß.

Alternativ oder ergänzend:

  1. Gelbfallen (Klebefallen).
  2. Von unten gießen - damit ist die obere Schicht trocken und das ist für die Larven der Trauermücken nicht gut.
  3. Seramis, mittelgroben Kies mit Körnung ca. 5mm o.ä. grobes Substrat als oberste Schicht auf die Pflanzerde 2-3cm hoch auffüllen. So kommen die Trauermücken nicht an das feuchte Substrat, in das sie ihre Eier legen.

Hi Du. Trauermücken mögen feuchte, billige Erde. Gießt du zuviel?

Du musst bei allen Pflanzen die Wurzeln anschauen, ob eine fault. Wenn ja Pflanze entsorgen oder die Erde abklopfen und in neue hochwertige Erde umtopfen.

Dann würd ich Dir Lizetan Gießmittel empfehlen.

Nach dem Pflanzenschutzmittel würd ich soweit möglich mehr von unten gießen, damit die obere Erdschicht austrocknet, das mögen die Larven nicht.

Zusätzlich könnte man noch Gelbsticker in die Erde stecken.

Litzetan oder bi58 gegossen ist fast das einzige was hilft

0

Wie jetzt, "billig" ... die fühlen sich auch in hochwertigem Substrat ausgesprochen wohl ;).

0

Ich habe bei Trauermücken gute Erfahrungen mit Nikotin-Tee gemacht. Einfach Tabak (z.B. aus Beutel / Dose oder ganze Zigs) mit kochendem Wasser übergießen und ziehen lassen. Sobald der "Tee" kalt ist, kannst du damit deine Pflanzen gießen (ruhig in Abständen von ca. 1 Woche wiederholen).

Nikotin ist für Mensch und Tier hochgiftig (daher auf keinen Fall zerstäuben, selber konsumieren und die Gefäße im Anschluss gut reinigen!!!), für Pflanzen aber harmlos und baut sich wieder ab.

Stecke Streichhölzer mit dem roten Ende in die Erde. Wechsle sie aller 2 Tage aus.

Bei schwachen befall hilft das. Bei richtigen befall hilft nur entsorgen oder gute insektizide

0

Was möchtest Du wissen?