Trafo - Deckenspots gehen sofort aus

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn es ein elektronischer Trafo ist, dann braucht er eine Mindestlast, die mit den LED´s nicht erreicht wird. Damit schaltet die interne Spannungserkennung ab, weil "Leerlauf" erkannt wird.

Ist es kein elektronischer Trafo, was sind das für LED´s (Gleich oder Wechselspannung) ??

LG Calimero

Ja, daran hat es tatsächlich gelegen. Wenn ich nur einen Halogenspot einbaue, funktioniert das ganze. Wie finde ich jetzt einen geeigneten Trafo für die Spots?

0
@DasAndereIch

Einen "richtigen" Transformator nehmen. Z.B.: Ringkerntrafo von Conrad oder Reichelt oder.... ein kleines Spotset mit "richtigem" Trafo kaufen. Die richtige (minimale) Leistung hängt von der Anzahl der Led´s und deren Stromverbrauch ab.

0

also zu näcsht mal macht man das immer so, dass man den Trafo nach dem anbringen der decke einbaut. er wird in der regel duch eines der Lampenlöcher gesteckt. so ist sicherszustellen, dass er wieder hinaus kann...

mein vorschlag, falls du den trafo durch das Loch wieder heraus bekommst, hol ihn raus, klemm ihn ab, wenn nicht, hangel dich am Kabel entlang, und schneid die strippen ab, lass das teil einfach unter der decke versauern...

jetzt stehen wir vor der näcshten entscheidung. entweder besorgst du dir für deine 12 Volt LEDs das passende vorschaltgerät (sollte auf jeden fall durch das Loch passen) oder du gibst deine 12 Volt LEDs zurück, und holst dir LEDs für 230 Volt, dann musst du die Leitungen nur direkt miteinander verbinden. aus meiner Sicht wäre das die bessere Wahl.

lg, Anna

Brauchen LEDs nicht ne ganz andere Leistung als Halogen leuchten? wenn ja dürfte da der Fehler liegen. Mit etwas Pech könntest du damit die LED's auch schrotten...

12v auf 5v an einem LED Trafo?

Hallo ,

ich habe mir vor kurzem eine Badezimmer Lampe mit LED Streifen und 230v auf 12v Trafo (nicht dimmbar) gebaut. Sie funktioniert soweit auch sehr gut und leuchtet das Bad sehr gut aus! Leider etwas zu gut da die LEDs nach Zeiten zu heiß werden. Nun möchte ich Kühlkörper und Lüfter verbauen damit die Lampe insgesamt runtergekühlt wird. Einen passenden Lüfter der sehr gut hinter die Lampe passen würde habe ich schon und der läuft auch auf 12v aber ich möchte ihn lieber auf sagen wir grob 5v laufen lassen da dieser sonst zu viel des guten und vor allem Lärm produzieren würde. Kann ich das gut mit einem Festspannungsregler machen? Und wenn ja was für einer? Oder mit einem Widerstand?

Die LED´s haben 60 Watt, genau wie der LED Treiber. Laut Angabe soll der Treiber 5A haben, liefert/verbraucht aber eingeschaltet und mit LED´s angeschlossen nur knapp 3,8A. Der Lüfter hat bei 12v ungefähr einen Verbrauch von 1,2A . Noch ein Grund warum ich ihn auf 5v runterschrauben möchte. Bin für Hilfe und Rat sehr Dankbar!

...zur Frage

Halogen-Spot im Bad (12V) mit LED-Spots (12 oder 230V) bestücken

Ich habe eine Frage zu den Halogen-Spots in meinem Bad. Dort stecken im Moment welche mit 12V und 35W drin, die ich gerne gegen LEDs ersetzen würde (da das Bad kein Fenster besitzt, laufen die Lampen doch recht oft und da sehe ich eine sinnvolle Einsparung). Theoretisch könnte ich jetzt einfach Niedervolt-LED-Spots kaufen und anschließen - aber dann habe ich ja das Problem, dass die Mindestlast des Trafos evtl. nicht erreicht wird und die Spannung steigt, was mir auf Kurz oder Lang die LEDs ruiniert. Jetzt habe ich einmal einen Spot mit Kabel aus der Decke gezogen - und finde keinen Trafo oder ein typisches Kabel (bzw. ein Kabel wie ich es erwartet hätte). Jetzt frage ich mich: Besitzt jeder Spot keinen echten Trafo, sondern bloß einen winzigen Spannungswandler, der in eine Lüsterklemme integriert ist (z. B. in Form eines Widerstandes) oder sitzt irgendwo hinter der Deckenverkleidung doch noch ein Trafo, der alle Spots mit 12V versorgt? Vielleicht kann dies ja einer von euch anhand des Bildes erkennen (für mich spricht das massive Stromkabel mit Erdung für eine 230V-Leitung). Für den Fall, dass wirklich kein "echter" Trafo vorliegt: kann ich eine GU10-Halterung der Art, wie man sie auf dem Bild sieht, nachkaufen und die GU5.3-Fassung damit ersetzen? Lohnt sich das von den Kosten her? (So Kleinkram kann ja im Baumarkt schon mal das 100-fache des Herstellungspreises übersteigen ... siehe Lampenschalter, Steckdosen usw.) Für den Fall, dass vermutlich doch ein Trafo irgendwo eingebaut ist: Wie schlimm schätzt ihr es ein, wenn ich statt 4x 35V dort 4x 5V anschließe? Ich habe die Sorge, dass 20V im Vergleich zu 140V am Ende für eine so geringe Last sorgen, dass der Trafo eine viel zu hohe Spannung abgibt und die Lebensdauer der LEDs und von sich selbst stark reduziert. Halogen und LED mischen möchte ich allerdings nur ungern, weil das Licht doch schon sehr unterschiedlich sein kann und die im Moment verbauten Spots einen ganz anderen Abstrahlwinkel und eine andere Lichtleistung liefern als die LEDs, die ich verbauen möchte. Ich danke euch schon mal für eure Antworten. :) (LED-Kritiker sind auch gern gesehen, weil es ja doch noch viel an den aktuellen Lampen auszusetzen gibt.)

...zur Frage

Von Halogen auf LED - DC oder AC/DC?

Nabend zusammen!

Ich habe von IKEA Küchenunterbauspots, die eine G4 Fassung und einen 12V Trafo haben. Hier würde ich nun gerne LEDs verbauen. Die gibt es bei dieser Fassung aber entweder in DC oder AC/DC Ausführungen. Auf dem Trafo steht leider nichts dergleichen drauf. Kann mir da jemand einen Tipp geben?

Besten Dank!

...zur Frage

Ich möchte meine 12V Halogenlampen durch LEDs ersetzen. Ist der Stromverbrauch tatsächlich geringer oder zieht der Trafo die gleiche Menge an Strom?

...zur Frage

Tisch-/Nachtlampe mit Batterie anstatt USB Kabel betreiben?

Hi

ich möchte mir mehrerer solcher LED "Lichter" (https://www.aliexpress.com/store/product/Batman-superhero-Novelty-lamp-7-color-changing-visual-illusion-LED-light-Batman-toy-action-figure-birthday/3621026_32853680938.html?spm=2114.12010615.0.0.19558db72ikmCH) holen und sie in meinem Comic-Regal aufstellen. Jedoch müsste ich dann bei jeder einzelnen einen USB Port zum Anschließen haben und die ganzen Kabel würden den Look zerstören. Da LED's ja nicht viel verbrauchen, wollte ich nun wissen, ob ich nicht als Alternative eine Möglichkeit besitze die einzelnen "Lampen" mit Batterien, also ohne Kabel, zu betreiben.

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Einbau-Halogenstrahler entfernen

Hallo, ich hoffe auf einen kurzen kompetenten Rat.

Folgendes Problem:

Im Zimmer meins Sohnes sind 7 Einbaustrahler in der Decke, davon funktionieren 3, die anderen sind ausgefallen (Lampen selber sind ok) Vermutlich ist der Trafo hin...

Alle Spots habe ich auf der (inzwischen erfolgreichen) Suche nach dem Trafo rausgeholt. Der Trafo hat ein kaputtes Gehäuse (was ja erstmal nichts heißt), aufgemacht/abmontiert habe ich ihn noch nicht, derzeit hängen daher viele Kabel und der Trafo aus meiner Decke.

Was mache ich also nun, kann man so einen Trafo einzeln kaufen? Reicht ein Foto der Rückseite, damit der Baumarkt weiß,was ich brauche?

Oder lieber ein komplettes neues Set kaufen? Oder zwei 3er- Sets kaufen, da das Zimmer nächstes Jahr mit einer Trockenwand getrennt werden soll. (nur wie kiege ich das zweite Kabel zwischen Schalter und Trafo in die Wand? Das eine am anderen befestigen und ziehen???

Die unelegante zweite Lösung wäre es, den Trafo abzuschrauben, das Kabel zur Zimmermitte hin zu verlängern (Kabelkanal drauf) und eine normale Deckenleuchte dranzumachen, dann rieselt mir auch nicht Rigips auf den Kopf. :-)

PS: Nein ich habe sowas noch nie gemacht (normale Lampen angebracht schon), aber ich bin auch nicht bang davor und alle angerufenen Fachfirmen können erst im neuen Jahr. :-(

Danke für Tipps!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?