träumen- und nicht aufwachen können...

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klingt für mich als wärst du aus deinem ersten Traum aufgewacht und direkt in eine Schlafparalyse gestolpert - das ist, wenn dein Körper schläft, dein Geist aber wach oben im Kopf sitzt und nicht durch's Traumland spaziert. Ist nicht gefährlich, keine Angst. Und dann scheint dein Verstand sich verabschiedet zu haben und ist erneut ins Reich der Träume geflüchtet....passiert manchmal, ist aber nichts schlimmes :)

aber da war ich ja noch nicht WIRKLICH wach, da hab ich ja auch noch geträumt, ganz sicher..

1
@charly253

Absolut sicher? Du kannst im Halbschlaf gewesen sein, da schlüpft man häufiger mal in Träume und direkt wieder raus, könnte dir das Gefühl gegeben haben, immer noch zu träumen. Schlafparalyse wäre für mich jedenfalls dieam logischten erscheinende Erklärung ^^

1
@Moby93

nein, ganz sicher, da auf einmal ein kuscheltier, dass ich schon sehr lange nicht mehr habe auf ein mal hinter meinem bett hochbeschwebt ist und ich es gepackt habe. dann war noch was schwarzes unter meinem bett das ich ein bisschen sehen konnte. ;) aber es war gruselig.., hab immer noch angst wenn ich dran denke :o

1
@charly253

Wie gesagt, vielleicht warst du im Halbschlaf - solche Halluzinationen sind nichts unübliches. Aber wenn du dir ganz sicher bist, geträumt zu haben, dann muss es eine andere Erklärung geben :/

1
@Moby93

es war keine halluzination, ganz sicher, es war ein traum. es ist ja nicht dass erste mal dss ich mich nicht bewegen kann im traum

1
@Moby93

"dann muss es eine andere Erklärung gebe" - man kann auch von einer Schlafparalyse träumen, man kann Dinge tasten, riechen und schmecken - das ist in (luziden) Träumen möglich.

2

So erging es mir auch öfter, da kam ich auf die Idee, einfach zu mir zu sagen, daß ich ja träume (als Test habe ich mich gekniffen und nichts gespürt) und um wach zu werden, einfach die Augen aufzumachen. Hat geklappt.

ich habe mal gelesen: sag dir 6 oder mehrmals am Tag "das ist ein traum" i.wann sagst du das dann automatisch im traum.! dann kannst du das alles steuern :)

ich habe das schon selbstausprobiert als ich umgezogen bin.! und es hat funktioniert. ich habe geträumt das mich die klasse fertig macht hab plötzlich aus reflex gesagt das ist ein traum und konnte ihn steuern :)

ansonsten wenn du das nicht kannst dann nur versuchen zu schrein oder dir selbst wehzutun wie zwicken.! dann wachst du garantiert auf :)

ok, ich werde es versuchen. schreien und zwicken bringt nix. zwicken ist dann wie im echten leben, ich merke es aber nichts passiert.

1

ich kann dich mal beruhigen: mir ist ds selbe früher auch sehr oft passiert. traum im traum wenn das wieder passiert solltest du einfach deine augen mega fest zusammen drücken >.< oder einfach die augen zu und dann aufeinmal aufmachen.

aber wieso hast du deinen traum nicht einfach beeinflusst? das wäre ja fast ein Klartraum!

LG

Ich hatte hier schon mal was zum aufwachen aus luziden Träumen geschrieben: http://www.gutefrage.net/frage/wie-kann-ich-in-einem-luziden-traum-aufwachen

1) Schrei laut mehrmals deinen Namen und "..wach auf!" (könnte sein, dass bei simulierter Schlafparalyse nicht möglich)

2) Es gibt eine bewährte Atemtechnik: langsame und tiefe Atemzüge - zähle jeweils bis 5 - lasse den Atem über deine Wirbelsäule nach oben ausströmen.

3) Nutze die Schwierigkeit, den Blick zu fokussieren, auf ein Bild, besser noch auf einen Text.

4) Blinzeln. Normalerweise blinzelt man im luziden Traum nicht. Aktives permanentes Blinzeln führt häufig schnell zum Aufwachen.

Da Augen- und Atemmuskulatur auch von echter Schlafparalyse nicht betroffen sind, sollte es möglich sein, diese zum aufwachen zu benutzen. Das Aufwachen dann mit RC überprüfen, eventuell gleiche oder andere Aufwachmethode ausprobieren.

Was möchtest Du wissen?