Traden als Beruf?

7 Antworten

Es ist möglich aber mit ein "kleines budget* aufjeden Fall nicht möglich durch aktien reich oder ein vermögen aufzubauen

Möglich ist allerdings für die Rente zu investieren damit du später durch die Dividende und vielleicht auch Aktien verkauf nicht so sehr oder garnicht auf die Rente angewiesen bist

Hi,

nie im Leben verdient der sein Geld damit, um dann bei dir Klinkenputzen gehen zu müssen :D der arme Kerl... daran kann man ablesen, dass er's entweder nicht kann oder höchst verlustreich ist. Man kann davon leben, wenn mehr als 5 von 10 trades Gewinn abwerfen und keine Verluste und dazu muss man mit Aktien warm werden und verstehen, was sie machen und warum sie es machen und es üben. Jeder, der das kann, gibt nie im Leben für 400€ sein Erfolgsgeheimnis preis. LG

Mach das nicht, das ist ein schmarrn und hört sich alles verlockend an. Im Endeffekt ist das nur abzocke :D Informiere dich nochmal besser.

Okay, vielen Dank für deine Antwort:)

1

Unter 5.000€ Depotvollumen macht es keinen Sinn mit dem Trading anzufangen weil man erst ab 5.000€ ein einigermaßen sinnvolles Money-Management betreiben kann, wenn man davon auch leben will, sind 10.000€ Depot das absolute Minimum wenn man schon mit wenig Geld auskommen kann.

Außerdem reichen 5 Tage nicht aus um ein professioneller Trader zu werden, mindestens 1 Jahr sollte man schon gemacht haben um die gängigsten Situationen an den Märkten einmal erlebt zu haben.

Ich denke eher, dass das einer dieser "Unternehmer" ist, die mehr Geld durch das anwerben von naiven Leuten und das Verkaufen der Software verdienen, als durch das Trading, eben typisch Multi Level Marketing. Einfach nen schicken Lambo gemietet, etwas Spielgeld in die Hand genommen und fertig ist das typische: "20.000€ in 2 Tagen, unglaublich..." Video.

Ich habe gerade meine Abschlussprüfung zum Trader und das war alles andere als einfach am Anfang und es hat auch schon viel Lehrgeld gekostet, aber nun nach gut 3 Jahren Ausbildung bin ich soweit, dass ich in der Theorie profitabel trade, jetzt muss es nur noch in der Praxis klappen und ich bin fertig mit der Ausbildung.

Da stelle ich mir eine ganz einfache Frage. Wenn er so gut vom Traden leben kann, weshalb muss er die Zeit investieren, auf der Straße fremde Leute anzusprechen um 400€ an ihnen zu verdienen, wenn er in der Zeit, die er für ein 5 tätiges coaching aufwendet doch stattdessen lukrativ Traden könnte?

Abgesehen von dem Angebot, kann man wirklich davon leben oder sind das alles Märchen?

0
@BVBStar1909

Wenn man ein Depot hat, dass mindestens 10.000€ groß ist, kann man davon schon leben, nur darf man kein Luxusleben mit Lamborghini, Villa und Pool bei so einem Depot erwarten sondern eher etwas in Richtung Geringverdiener/Harz IV, für den in Videos versprochen Luxus ist mindestens ein 1.000.000€ Depot nötig.

0
@BVBStar1909

In der Theorie? Natürlich. In der Theorie kannst du auch von Roulette leben. Trading ist Spekulation. Es gibt bessere Möglichkeiten Gewinne zu erzielen, sicher nicht so kurzfristig aber halt auch mit deutlich geringerem Risiko und auch schon bei geringem Grundkapital.

0

Was möchtest Du wissen?