Tischtennis Haltung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Laut Regelwerk im Tischtennis darfst du den Schläger halten wie du möchtest - mit einer Ausnahme: du darfst ihn beim Schlag nicht mit BEIDEN Händen berühren. Es muss also immer eindeutig eine Schlaghand geben. Die darf auch während des Ballwechsels variieren, solange du eben nicht beide Hände am Schläger hast.

Weiterhin muss man einschränken, dass du zwar den Schläger beliebig halten darfst, es aber nicht unbedingt sinnvoll ist von der Standardtechnik abzuweichen. Der übliche Griff, der bei uns verbreitet ist, ist die "Shakehand"-Haltung, weil man dem Schläger gedanklich die Hand gibt. Du nimmst den Schlägergriff erst wie einen Hammer (mit Faust umschlossen), dann streckst du den Zeigefinger nach vorne, rutscht mit den anderen Fingern nach oben bis zum Holzblatt und legst den Zeigefinger unten am Gummi ab, wo die Prägung ist. So hast du optimale Freiheit und Kontrolle über Vor- und Rückhand.

Da ist aber der DTTB anderer Meinung, was das beidhändige Spiel angeht:

Beidhändiges.Schlagen Dies ist erlaubt; wer beidhändig schlägt, hat in diesem Moment eben keine freie Hand mehr. (bekanntgegeben anlässlich der VSRO-Tagung 2007)

Quelle: https://www.tischtennis.de/fileadmin/images/20_MeinSport/80_Schiedsrichter/Doks/2018/08_2018/Regelauslegungen_DTTB_2018_August.pdf

1
@LordAlton

Interessant! Ich habe bei meiner Trainerausbildung noch gelernt, dass es verboten sei, weil die Schlaghand eindeutig erkennbar sein muss. Schließlich dürfe man mit der Schlaghand und der freien Hand unterschiedliche Dinge berühren etc.

Deine Quelle ist eine Regelauslegung, evtl. hat sich da was getan oder unser Ausbilder hatte einfach selbst keinen Plan, das mag sein.

Danke für die Richtigstellung!

0
@offeltoffel

die Frage ist halt, was vor 2007 galt, bzw. wann deine Trainerausbildung war. Bin seit 2011 SR, da wurde uns das zumindest schon so gelehrt.

1

Kommt auf die Funktion an. Bist du eher der Angreifer würde ich dir empfehlen den Schläger mehr schräg „zuzuhalten„. Bist du eher Verteidiger halte ihn gerade um den Ball abprallen zu lassen oder eher schräg offen wenn du weiter hinten spielst um den Ball „rausfischen“ zu können. Versuch auch den Finger auf der Rückseite des Schlägers so weit am Schlägerrand wie möglich zu halten.

Okay danke

1
@Anonym63892

Gerne. Du kannst den Schläger natürlich aber trotzdem so halten wie du möchtest.

1

Natürlich darfst Du. Wer soll dir das denn verbieten?

Dem Spiel, v.a. dem schnellen Wechsel von Vorhand auf Rückhand und dem Schneiden der Bälle ist eine gängige Haltung aber absolut förderlich.

Danke dir

2

Was möchtest Du wissen?