Tischler Ausbildung trotz schlechten Noten?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

1. Es kommt zunächst mal hauptsächlich auf die handwerklichen Fähigkeiten an. 

2. Es gibt Formelbücher und Taschenrechner. 

3. Wenn Du Deine Schwächen kennst, hol Dir eine Mathebuch für eine Klasse unter Deiner und gehe die Aufgaben durch. 

4. Im schlimmsten Fall bleibt Nachhilfeunterricht. 

5. Jetzt, wo Du die Zusage bekommen hast, nutze auch die Chance, Deine Rechenkünste zu verbessern. Bis zur Abschlussprüfung hast Du ja genügend Zeit ;-) 

6. Wichtig sind als erstes zwei Dinge: Dreisatz und Prozentrechnen. Beispiel: Ein Grundstück soll eingezäunt werden und die Holzbalken haben eine bestimmte Länge. Rechne die Stückzahl aus und den prozentualen Verschnitt. 

Schreib Dir solche Formeln selbst händisch auf, dann prägen sich die leichter ein. 

7. Übe Dich im Schätzen und in Überschlagsrechnungen. Das, was man früher mit dem Rechenschieber gemacht hat, machst Du im Kopf, nämlich überschlagen, ob die Größenordnungen überhaupt stimmen. 

Ein Rechenschieber zeigt ja auch keine Kommastellen, sondern einfach nur eine Ziffernfolge. Nachrechnen kannst/musst Du aber immer noch.

8. Brüche kann man auf- oder abrunden. Aber meistens wird ja gemessen, seltener gerechnet, und dass Du Bruchzahlen wie im Flugzeugbau mit 7/16" oder 1 5/8" hast, die Du in Millimeter oder Zentimeter umrechnen musst, ist doch eher selten, vermute ich mal. 

9. Du schaffst das! 

Du hast die Chance, jetzt zu zeigen, was du kannst. Die Noten sind jetzt nicht mehr so wichtig, du hast einen Ausbildungsplätze. Mach was draus. Das schaffst du schon.

Du könntest die schlechtesten Noten der Welt haben, der Arbeitgeber könnte dich trotzdem nehmen. Wichtig ist nur, dass du die MINDESTANFORDERUNGEN erfüllst. Alles andere liegt an deiner Argumentation und deinem Charakter.

Glückwunsch zum Ausbildungsvertrag!

Natürlich ist das möglich. Ein Zeugnis ist nicht alles, Du hast mit anderen Fähigkeiten überzeugt.

Kommel121 06.07.2017, 04:15

Vielen Dank :)

0

Möglich ja. Musst du nur die richtige Firma finden.
Im besten Fall machst du in der Firma wo du anfangen könntest ein Praktikum wo du beweist das du das zeug dazu hast.

Kommel121 06.07.2017, 04:14

Also klar die Firma weis ja das mein Zeugnis ziemlich schlecht ist und ich werde dort auch erst ein Praktikum machen und er hat gesagt wenn es mir gefallen sollte und ich mich gut anstelle nimmt er mich

0
TheBloodRaven 06.07.2017, 04:22

Na siehst du. leg dich ins Zeug. Stelle viele Fragen und dann wird das was. ;)

0

Herzlichen Glückwunsch! Du hast einen Ausbildungsplatz bekommen, und deine Noten spielten dabei keine übergeordnete Rolle!

du hast überzeugt durch deine Persönlichkeit. Freu dich! Geh es mutig an, du wirst durch die Praxis dazu lernen, dich weiter entwickeln.

Glaub an deine Fähigkeiten.

frag nicht überhebliche allesbesser wisser -ohne ahnung !

die zusage steht , jetzt mußt du dich im "praktikum" nur noch beweisen.

Rechnen im Tischlerhandwerk ist nur geometisches  Verständnis und das große ein mal eins . Das wird aber in den Lehrbüchern deutlich und einfach erklärt .  viel wichtiger ist Pünktlichkeit , Sauberkeit am Arbeitsplatz , der Wille etwas zu lernen , Respekt vor den Maschinen .

Du solltest dich erst freuen, wenn du den Ausbildungsvertrag unterschrieben in den Händen hältst!

Mit einer 5 im Mathe wird der Arbeitgeber schauen, ob sich nicht doch einer bewirbt, der besser in Mathe ist.

Kommel121 06.07.2017, 04:25

Das ist ja denke ich mal der Grund warum er mich nehmen will es haben 6 Leute zugesagt jedoch ist keiner gekommen er hat sogar schon einen Flüchtling aufgenommen der jedoch nach 2 Wochen die Ausbildung geschmissen hat

1
regenbrause19 06.07.2017, 04:49
@Kommel121

Ich habe gelesen, dass du erst mal ein Praktikum machen sollst. Das wird bestimmt 2 Wochen dauern und dann ist schon Ende des Monats. Falls er dich nicht nimmt, stehst du mit nichts da.

Viele Arbeitgeber nutzen es auch aus, da sie Praktikanten nicht bezahlen müssen. Vielleicht hat er dir nur erzählt, dass er keinen anderen hat, damit er dich als Praktikant ausnutzen kann.

Du solltest dir keine Hoffnung machen und dich erst freuen, sobald du den Vertrag in den Händen hältst!

0

Was möchtest Du wissen?