Tier Blut mit menschlichen Blut vermischen?

8 Antworten

was heißt "auch kaltblütig"? Menschen und überhaupt Säugetiere sind Warmblüter! Und naja, wenn sich das Blut verträgt, dann passiert nichts weiter. Wenn nicht, gibt es im schlimmsten Fall einen tötlichen Transfusionszwischenfall. Die ersten Bluttransfusionen hat man beim Menschen übrigens mit Blut von Schafen gemacht. Darmals kannte man noch keinen Blutgruppen. Die sind erst Anfang des 20. Jahrhunderst (so 1905 glaube ich) von Lansteiner entdeckt worden. Und da hat man sich gewundert, daß manche Leute die Transfusion überlebt haben und andere nicht und es da wohl auch familiäre Zusammenhänge gibt usw. Inzwischen kann man sich das erklären. Die Schafe hatten nämlich alle die Blutgruppe A. Ich bin jetzt nicht sicher, ob Schafe grundsätzlich Blutgruppe A haben oder ob es jetzt halt an dieser Zucht lag, wo eben alle Schafe die Blutgruppe A hatten. Aber jedenfalls weiß man nun, daß die Leute, die das Problemlos überstanden haben, wohl auch die Blutgruppe A oder AB hatten. Die mit den Blutgruppen B und 0 hatten Probleme.

Das zeig, es gibt aber grundsätzlich die Möglichkeit, daß ein Mensch auch tierisches Blut asymiliert. Das wird sicher nicht pauschal für Blut von jeder Tierart zutreffen, aber gerade bei den Säugetieren ist das Blut doch sehr ähnlich dem Menschlichen.

Danke ! Für deine Zeit !

0

Wenn du es irgendwo ins Gewebe spritzt gibt es nur eine Entzündung, evtl. mit Abszeßbildung.

Wenn du es in eine Vene spritz stirbst du an einer (Lungen-)Embolie.

Das Tierblut, übrigens auch nicht kompatibles Menschenblut, verklumpt miteinander. Diese Klumpen oder Teile davon werden mit dem Blutstrom mitgerissen und verstopfen da wo es enger wird, nämlich in der Lunge, die Gefäße. Das nennt man dann Embolie.

Der Vorgang ist so ähnlich wie am Herzen ein Herzinfarkt.

Das Blut würde verklumpen, und das könnte tödlich enden. 

Was möchtest Du wissen?