Texte im Traum?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nachts räumt sich das Gehirn auf, verarbeitet Informationen und Eindrücke, die es in den Vortagen angesammelt hat, durch Neuverknüpfen, Löschen, Sortieren, Ablegen etc., damit das Gehirn am nächsten Morgen wieder gut und aufgeräumt arbeiten kann. Nimmt die Wahrnehmung daran (nach innen) teil, sieht sie das als Traum.

Dein Traum bedeutet daher nichts anderes, als dass Du die Informationen und Eindrücke aus Schriften verarbeitest. Vielleicht weil Du viel liest und/oder schreibst? Oder aus einem anderen Grund fühlt sich das Gehirn dazu aufgefordert, diese Eindrücke so abzuarbeiten. Vielleicht hast Du einen Film gesehen, von welchem solche Vorgänge / Strukturen bewusst oder unterbewusst aufgenommen worden sind.

In Träumen arbeitet auch die Phantasie (unbewusst bzw. unterbewusst, also nicht bewusst gesteuert) mit, ferner können komische Trauminhalte durch zufällige Verknüpfungen von Informationen und Eindrücken nachts im Traum während des nächtlichen Aufräumens im Gehirn entstehen.

Naja, hörte sich anfangs nach ner kreativen Ader an...jedoch im nachhinein vllt. nach einen Hinweis auf eine schwierige Lebenssituation..naja schöpfe kreativität heraus oder lerne draus...schlimmists auf jeden fall nicht :D

Was möchtest Du wissen?