Telefondose für DSL wenn Route im anderen Raum?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

die vorhandene Telefonverkabelung und Dosen kannst du so nicht als "Netzwerkleitung" mißbrauchen, hat dir GWBln ja erklärt

am idealsten wäre ein Netzwerkkabel zu verlegen, kann bis 100m sein, 2. Alternative wären dLAN/Powerline-Adapter (mußt du einfach testen) oder dann noch mit einem Repeater arbeiten als letzte Alternative

wenn du basteln willst und vier Adern der Leitung gehen direkt von der einen Dose zur anderen und werden sonst nicht benötigt), dann diese Adern abklemmen auf beiden Enden, jeweils einen Netzwerkstecker draufcrimpen und einfach versuchen

bedenke aber, das dies eine ungeschirmte Leitung ist usw., erwarte dir also nicht allzu viel, theoretisch funktioniert es..... auf den Steckern mußt du die PINs 1, 2, 3 und 6 belegen https://blog.no-panic.at/wp-content/uploads/2005/12/rj45.jpg

wie gesagt, ist Bastelarbeit, bleibe also lieber bei den anderen Alternativen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die üblichen 3 Buchsen an der Dose sind meist: F, T, T wobei "F" für FAX und "T" für Telefon steht. Diese Buchsen liegen aber alle an der selben Leitung und sind nur unterschiedlich geformt, damit man kein falsches Gerät anschließt.

Wenn die Telefon-Verkabelung fachmännisch verlegt wurde, sind die Dosen so beschaltet, daß die Verbindung zu nachfolgenden Dose getrennt wird. Hintergrund: Sperre von nicht autorisiertem Mithören. Ausnahme "F"-Buchse: hier werden die Drähte im Modem/Fax-Gerät durchgeschleift, damit ein nachfolgendes Telefon noch benutzt werden kann.

Je nachdem, wie die Reihenfolge ist, hast du entweder kein Signal ... oder wenn du da was rein steckst, trennst du die Verbindung für andere!

Eine andere Frage ist, welcher Art euer DSL-Anschluß ist:

  • analog, ein normales Telefon verwendbar; das Modem / der Router sind über einen Splitter an der Leitung
  • digital (Hochgeschwindigkeit), Telefone funktionieren nur am (speziellen) Router, kein Splitter verwendbar.

Im ersten Fall - und wenn die Leitung nicht in der vorhergehenden Dose getrennt wurde - geht zumindest noch (über einen weiteren Splitter) telefonieren (Mithören möglich!)
Ob Internet mit einem weiteren Router möglich ist, glaube ich nicht.

Im zweiten Fall ist mit einiger Sicherheit kein weiterer Router möglich!

Lösungsmöglichkeiten:

  • WLAN-Repeater an optimaler Stelle, aber langsamere Übertragung als per Kabel
  • Verlegung eines Glasfaser-Kabels, welches am Router dir Internet ermöglicht; Vorteil: maximale Geschwindigkeit und (möglicherweise) einfacher zu verlegen, weil dünnes Kabel
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest den Router an dieser Telefondose anschließen. Einfacher wäre es du würdest über einen WLAN-Stick zugreifen (kein Umbau und keine langen Kabel). Die Telefondose als solche hat ohne Router kein Netzsignal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?