Taube gefunden, benimmt sich komisch?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

Die Antworten die eigentlich Hilfreich sein sollen sind einfach wieder nur unter aller Sau. (Sorry für die Wortwahl)

Wenn man keine Ahnung hat von Tauben dann soll man hier keine Antwort abgeben die nicht Hilfreich oder gar Vermutungen sind.

Man kennt nicht den Gesundheitsstatus der Taube, daher sollte eine Euthanasie gar nicht erst ausgesprochen werden.

Es ist jetzt erst mal zu wissen wie alt das Tier ist, wie viel es wiegt und was für eine Taubenart es ist (Stadttaube, Ringeltaube, Türkentaube).

Dann ist es wichtig zu Wissen was, wie viel du fütterst und wie oft.

Wie bringt ihr die Taube unter? Wie sind eure Hygiene Maßnahmen? Stinkt das Tier (aus dem Mund, der Kot)? Hört man Atemgeräusche ? (zb ein knacken)

Es ist normal, dass Taubenküken nicht selbstständig fressen. Ringeltauben zb. brauchen gute 3 Monate bis sie ins Jugendliche- Erwachsenenalter kommen und selbstständig essen.

Jedes Gefundene Tier sollte erst mal von einem Vogelkundigen Tierarzt ab gecheckt werden. Nur durch Kot und Kropfabstrich kann man 100% sicher sein, dass das Tier keine Bakterien, Pilze, Parasiten etc hat die den Wirt töten könnte. Mit bloßem Auge muss man erkennen können ob der Vogel zb Federlinge hat.

Auch wird jeder Erfahrene Päppler Vorsorge Behandlungen machen (zb Kokzidien Behandlung).

Hast du das Tier auf eventuelle Brüche und Verstauchungen untersucht? Sind die Flügel Symmetrisch (kein Flügel sollte hängen), konnte eine Kollision und innere Blutungen ausgeschlossen werden ?

Bitte päppelt nicht wenn ihr unerfahren seid.

Falsche Aufzucht kann Fatale Spätfolgen für das Tier haben.

Kein Seriöser Tierarzt wird ein Gesundes Tier einschläfern. Die Euthanasie sollte immer der letzte Ausweg sein und ohne Informationen sollte man so was gar nicht erst ansprechen.

Übrigens sind Tauben keine Krankheitsüberträger. Seit 1969 gelten Tauben nicht mehr als Ungeziefer und Krankheitsüberträger. Das wurde 1997 von dem Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin in Berlin abgesegnet.

Bitte hört auf Gerüchte zu verbreiten wenn man echt 0 Ahnung von der Taubenmaterie hat.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Juni00
26.10.2016, 09:24

Ich weiß nicht für wen oder was sie sich hältst, das sie sich  Erlaubst andere Unser so anzugehen!.

Die Antworten die eigentlich Hilfreich sein sollen sind einfach wieder nur unter aller Sau. (Sorry für die Wortwahl)

Sie haben versucht der Fragestellerin zu helfen und jede hilfe ist da ersteinmal beseer als garkeine!.Zudem Links zu beanstanden die Erklären wie ein Jungvogel gefüttert wird, um ihn vor den Hungertod zu schützen, zeugt nicht von Fachwissen!.

Wildvogel Päpplerin ist ein Ehrensache, aber sie sind  nicht die einzige die Jungvolgel Rettet, um sie zu Füttern um sie dann später wider Auszuwildern!.

Ihre Informationen mögen zwar lobenswert sein, aber nicht für unerfahrene geeignet. Kein Tierärzte tut ein Tier Einschläfern welches eine Überlebenschance hat, aber sie können den Jungvogel nicht sehen, dazu muss mann sich die Informationen aus der Frage   rauspicken.

Deswegen immer den ball schön flach halten, ich sehe hier keine Antwort als falsch, und den Fragesteller an einen Tierarzt zu verweisen als genau die richtige Hilfe!.

In diesem Sinne einen schönen Tag noch !.

0
Kommentar von Daniasaurus
26.10.2016, 14:07

Ich halte mich für niemanden aber es ist unmöglich, dass falsche Tipps zum leid des Tieres verbreitet werden. Wenn man selber päppeln möchte kann man sich immer bei wem seriöses Hilfe holen aber einfach das Tier holen und irgendwelchen Anleitungen aus dem Internet Folgen ist nicht. Zudem kommt man ohne Vogelkundigen Tierarzt nicht weit. Man kann auch nicht einfach auf einen Tierarzt verweisen mit der Vermutung, dass er das Tier Einschläfert. Ich halte erst den Ball flach wenn sich die Leute Informieren bevor sie irgendwas über das Thema schreiben und ich schaue nicht weg wenn falsche Antworten geschrieben werden.

1

Ich hoffe, der Tierarzt kennt sich mit Tauben aus.

Ansonsten solltest Du in Deiner Nähe ein Tierheim anrufen, das Dir einen nennen kann. Auch manche Taubenzüchter sind da ganz hilfsbereit, aber eben nur manche. Zuverlässige Namen kann Dir sicher auch zur Not das Veterinäramt nennen, wenn Du beim TS keine Antwort bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst mal, ich finde es wunderbar, dass ihr euch um das Täubchen kümmert und auch zum Tierarzt wollt. Das ist sehr wichtig.

Allerdings, bitte schaue dass der Tierarzt vogelkundig ist. Die "normalen" Tierärzte haben von Vögel/Geflügel keine Ahnung, da es im Studium praktisch nicht vorkommt, nur mal ein halber Tag.

Alternativ oder zusätzich, könntet ihr auch nach den nächsten Wildvogelauffangstation schauen. Die können auch Tipps geben.Alles Gute für die Taube!

Hier ist eine Liste von Auffangstationen:

http://www.wildvogelhilfe.org/aufzucht/auffangstationen.html

Und hier sollten Vogeltierärzte sein:

http://www.birds-online.de/gesundheit/gesallgemein/gutertierarzt.htm


Ich könnte euch einen in Öhringen und in Karlsruhe nennen. Beide sehr gute Spezialisten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von angelsdaughter
25.10.2016, 17:14

Ahh, falschen Knopf gedrückt... Vielen Dank für die schnelle Antwort! Hoffentlich kann ihr da dann jemand helfen

1

Dann ist die Taube noch sehr jung, wenn sie noch nicht selbst frisst. Die Eltern der Tauben drücken ihren Schnabel in den des Jungtieres und entleeren ihren Kropf, die Jungen müssen nur schlucken. Das ist also schon mal normal.

Das Andere klingt allerdings nicht so gut. 

Es ist gut, wenn ihr zum Tierarzt geht mit ihr. Aber wahrscheinlich wird er sie einschläfern, Tauben sind ja nicht selten. Auch sind Tauben oft Träger von Krankheiten und wenn sie schon so schwach ist, lohnt sich ein Aufpäppeln nicht.

Unter Umständen verweist er dich auch an eine Auffangstation für Vögel. Mal schauen, was der Doktor meint.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von angelsdaughter
25.10.2016, 16:56

Das mit dem Einschläfern befürchte ich leider auch! Deswegen schaue ich grad nach Auffangstationen etc...

0

Tauben haben eigentlich ihre Brutzeit von März bis September, es ist ungewöhnlich jetzt noch eine juntaube zu finden, was nicht heissen soll nicht ganz möglich!.

Freitag hast du sie gefunden,ich weiß jetzt nicht was du gefüttert hast, bei Jungvogel muss man Hackfleisch mit Quark und ei mischen, und den Brei den Jungvogel in den Rachen mit einer langen Penzete einführen!.

Ich Denke nicht das die Taube überleben wird, wenn der Tierarzt sie nicht schon erlöst haben sollte. Wenn sie noch bei euch ist ist es wichtig

sie in einer Schachtel der größe eines Käfigs unterzubringen, und diesen abzudenken!.

Das ist keine Leicht Aufgabe, wenn euch das zu kompliziert ist, Fragt bei euren Tierarzt nach hilfe die haben in der Regel Adressen von Priwat oder Wildhüter die dich um Nestflüchter kümmern!.

Wünsch euch viel Erfolg. :)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von angelsdaughter
25.10.2016, 17:16

Werden wir machen! Vielen Dank :)

1

Man merkt mit den anzeichen das sie wirklich noch sehr jung ist und alleine einfach noch nicht fressen kann. Aber was ich weiter hin wirklich machen würde ist sie zwanghaft füttern nicht das sie verhungert und das mit dem kot könnte sein das sie nicht mehr so viel frisst aber da bin ich mir nicht so sicher mit den anderen fragen kann ich dir leider nicht helfen!!!!!😰😔

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?