Tattoos im sozialen Bereich?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich würde, sagen das kommt ganz drauf an, auf den Arbeitgeber, wie viele Tattoos, wie sehr sie auffallen usw.

Persönliche kenne ich kaum eine Arzthelferin, die ihre Tattoos offen tragen darf (mir fällt jetzt auch nur eine Freundin die beim Zahnarzt arbeitet ein, wo es deswegen keine Probleme gibt), ich selbst habe früher (ist ca. 4 Jahre her) ein paar Mal in diesem Bereich reingeschnuppert und hatte auch Ärzte dabei, wo ich nicht einmal Ohrringe tragen durfte und Tattoos da absolut nicht gerne gesehen waren.

Als Altenpfleger zum Beispiel habe ich von ein paar gehört das es, da etwas lockerer ist, was Tattoos und Piercings angeht. Wobei die Schwester einer guten Freundin die als Altenpflegerin arbeitet, in dem Altenheim wo sie zurzeit ist, lediglich nur ganz kleine Ohrringe tragen darf und das Helix, so wie das Unterlippenpiercing ganz rausnehmen musste.

Aber wenn man Tattoos verdecken kann? Bzw gibt es teilweise die Pflicht von Arzthelferinnen immer langärmlig tragen wenn Sie am Unterarm Haben. 

0
@Tjaich

Wenn du die Tattoos verdecken kannst bzw. willst, dürfte das natürlich kein Problem sein.

Ich habe eine Ausbildung im Büro gemacht und meine Chefin war von Tattoos alles andere als begeistert, ich habe eins am linken und rechten Arm, zwar nichts Großes, aber ich musste sie dennoch verdecken. Da gab es dann nie Probleme. Und ich kenne auch Arzthelferinnen, wo Tattoos vorhanden sind, die werden dann eben - wie du sagst - mit langärmigen Klamotten bedeckt und keinen stört es. :)

0

Tattoos können sie dir gar nicht verbieten: -> Recht auf selbstbestimmung.

Bei Piercings könnte ich es im Medizinischen Bereich verstehen: Strahlung usw. denk nur mal dran was passiert wenn du ein magnetisches Piercing tragen würdest in der Nähe eines MRT.

Lange Kleidung würde höchstens helfen, die Patienten nicht zu verunsichern.

Also die meisten Arbeitgeber -  grade im sozialen Bereich - sind da sehr umgänglich. Habe es selbst mitbekommen, dass grade diejenigen mit Tattoos, Piercings etc. die im sozialen Bereich arbeiten am motiviertesten und freundlichsten sind.  
Wenn du jetzt nicht grade komplett zugemalt bist, sondern vllt ein zwei Tattoos hast, die man auch offen sieht, sollte das keine Schwierigkeiten machen.  Wenn es mehrere sind, oder die die man sieht sehr "aggressiv" ins Auge stechen, gibt es leider auch die Arbeitgeber, die das als Ausschlaggebend für eine Absage sehen.   

Gut Aggressiv ins Auge wäre ja dann eher Tattoo am Hals/Gesicht usw und 2 Lippenpiercings usw, denke ich mal? Ich mein Tattoos am Oberarm/Oberschenkel, Schulterblatt usw kann man ja alle verdecken,da man ja keine kurze Hose trägt bzw gibt es bei Unterarm Tattoos nicht die Abmachung das man langärmlig trägt in ner Arztpraxis?

0

Ich kenne einige die Tattoos haben und in Sozialen Bereich arbeiten. Es kommt auch oft drauf an was für Tattoos man hat. Im Gesicht würden Tattoos gar nicht gehen. Ein Paar Piercings gehen auch wenn es wirklich nicht zu viele sind. Man sollte ja in diesen Beruf noch Ordentlich aussehen. 

Eigentlich dürfen Arbeitgeber einem deswegen nicht die Einstellung verbieten. Außerdem ist doch jetzt eh rausgekommen das Lange Ärmel im Gesundheitswesen die reinsten Bazilen fänger sind. Von daher sollte es kein Problem sein.

Gut aber viele Arztpraxen Rennen langärmlig rum aber deswegen hat man auch nicht mehr Bazillen. DESINFEKTION.

0
@Tjaich

Die Studie ist noch relativ neu und ein Gesetz deisbezüglich wurde auch noch nicht beschlossen. Bewissen ist es aber, grade das Ärmel ende bei der Hand. Und mit dem kommt man ja auch überall dran.

0
@Max7777777

Noch nie gehört. Vll zurück Krempeln, bzw nur bei den Ärzten!

0
@Tjaich

das war doch ganz groß im fernsehen, schaust du keine nachrichten?

0
@Max7777777

Auch im Internet finde ich es nur das es um die Ärzte geht mit den langen Kitteln. Von daher dürfte das nicht relevant sein. Und es gibt auch dreiviertel wo auch Tattoos am Oberarm verdeckt werden können.

0
@Tjaich

Mir Persönlich ist das sooo egal so lange die Ärzte sich an die Regeln halten.

0

Das ist sicherlich von Arbeitgeber zu Arbeitgeber völlig unterschiedlich und hat nur sekundär mit der Branche zu tun.

Nein ist kein Problem
Kenne viele die im gesundheitlichen Bereich tätig sind und tattoos haben

Was möchtest Du wissen?