In welchem Beruf darf man Tattoos & Piercings haben.?

13 Antworten

Nicht alle sind so eingestellt, dass sie tätowierte und gepiercte Arbeitnehmer komplett ignorieren.
Eine Bekannte von mir ist komplett tätowiert (man kann selbst mit Klamotten nicht alles verdecken) und arbeitet als Krankenschwester. Ist eigentlich ja auch nicht unbedingt das typische Bild einer Krankenschwester.
Natürlich wirst du da Schwierigkeiten haben. Für dich heißt es dann zu überlegen, was wichtiger ist: dein Aussehen, oder ein anständiger Beruf, wo du mit einer normalen Haarfarbe durchaus weniger Probleme haben würdest.  

Ich kenne eine Krankenschwester mit Tatoos und Piercings und die is eben weil sie do bunt und verrückt aussieht sehr beliebt bei den Patienten.

Es geht also im Prinzip jede Arbeit die du machen willst, solang der Chef der Firma dich so akzeptiert. Hängt also wie gesagt nicht wirklich von der Arbeit ab sondern vom Chef.

Okei, danke :)

0

Hey,
die Kombination mit Menschen arbeiten und auffälliges Aussehen, wird schwirig. Denn meist wird dieses Aussehen nur in Berufen akzeptiert, wo du eben keinen Kontakt zu Kunden hast.
Dir bleiben also eigentlich nur:
• Krankenschwester
• Kindergärtnerin
• Altenpflege
Die meisten 'bunten' arbeiten in der Altenpflege, da dort die Chefs recht locker sind.
Du wirst trotzdem fast überall in diesen 3 Bereichen deine Piercings für sie Arbeitszeit rausnehmen oder abkleben müssen, wegen der Verletzungsgefahr.

Im Tattoostudio arbeiten kannst du übrigens wegen den wenigen freien Plätzen und der hohen Nachfrage quasi vergessen.

Lg,
Lilith

Also den Beruf der Bankkauffrau kannst Du Dir z.B. zu 99% abschminken. Gerade in solchen Bereichen legt man sehr viel Wert auf ein gepflegtes und "normales" Aussehen.
Ich persönlich habe nichts gegen Piercings und Tattoos aber es entspricht bei vielen Menschen nicht der Gesellschaft und wirkt zum Teil abschreckend...

mit 16 kannst du sowieso nicht in einem Tattoostudio oder in einem Piercingstudio anfangen - das ist erst frühestens ab 18 möglich - und die meisten Studios, die auch ausbilden, wollen eher Bewerber Ü23.... 

...und oft wird da eine abgeschlossene Lehre verlangt....

Man kann in vielen Jobs mit Tattoos und Piercings arbeiten - nur oft muß man sich erst beweisen und kann dann auch bunt aussehen....

Insofern solltest du für eine Lehrstelle wohl besser Kompromisse eingehen lernen....

Woher ich das weiß:Beruf – Eigenes Piercingstudio, Ausbilderin/Referentin für Piercer,

Was möchtest Du wissen?