Tatto, wie geht man mit solchen Kommentaren um?

12 Antworten

Ich habe ein großes Tattoo über den Rücken (Schulterbereich) und ganz ehrlich? Ich habe schon einige positive und noch mehr negative Kommentare gehört, wenn jemand dieses Tattoo zu sehen bekam. Ich habe gelernt die negativen Kommentare zu ignorieren und mein eigenes Leben zu leben!

Ich muss aber dazu sagen, mein Tattoo kann ich tatsächlich vollständig verdecken und dies macht eine Jobsuche einfacher, denn gerade in Berufen mit Kundenkontakt wird darauf geachtet, auch wenn der Arbeitgeber es nicht unbedingt zugeben wird.
Dabei kommt es aber teilweise auch auf die Art des Tattoos an, mit einem Totenschädel wirst du wohl weniger Chancen haben, als mit ein paar Blümchen. ;)

Naja, hab ein Kreuz auf der Brust und ein Engelsflügel am Unterarm ^^

0
@Impact364

Du kannst das Tattoo bei der Jobsuche sicher auch verdecken, spätestens bis deine Probezeit vorbei ist.

Und wenn du andere mit Tattoo siehst, kannst du dich denen auch während der Probezeit anpassen! Dies sollte nun für dich kein Problem darstellen, oder?
Davon abgesehen, ein Engelsflügel ist ja wohl ziemlich harmlos. ;)

1
@Amalia95

Das ding ist halt auch dass ich später mal zur Polizei möchte und ich habe schon dutzende Polizisten mit 5x so vielen Tattoos gesehen Teilweise sogar der ganze Arm voll ^^ (NRW)

0
@Impact364

Wie gesagt, dass Tattoo kann ein Grund der Ablehnung sein und die müssen dir nicht einmal einen richtigen Grund nennen. Im Zweifel gab es einfach einen besseren.

Solltest du den Job aber haben, bist du spätestens nach der Probezeit sehr sicher bezüglich einer Kündigung, da muss es dann schon echt gute und belegbare Gründe geben (gerade bei Beamten^^). Und ein Tattoo ist kein Grund. ;)

Bei unpassenden Tattoos könnte es aber sein das man dir ans Herz legt dieses zu bedecken. Nur Engelsflügel finde ich jetzt nicht unpassend.

2
@Amalia95

Danke dir, bin auch keiner der sich Totenköfpe oder so Tätowieren lässt ^^

1

Was hast du denn bitte für Nachbarn?!

Wenn man nichts nettes zu sagen hat, einfach mal die Fresse halten.

Ich habe auch einige Tattoos und es werden mehr. Natürlich gibt es positive und auch negative Kommentare, aber wenn man seine Meinung einmal zum Ausdruck gebracht hat reicht‘s doch auch. (Wenn die Leute denn meinen, sie müssen ihren Senf dazu geben)

Es ist meine Haut, meine Entscheidung und meine „Bedeutung“ hinter dem Tattoo. Das muss niemand verstehen. Leute die sich über sowas auslassen, haben meist ein Problem mit sich selbst. Mehr als Darüberstehen kannst du allerdings nicht.

Ganz einfach ignorieren! Diese Leute können dir vollkommen egal sein, die scheinen ja nichts besseres zu tun zu haben, als auf dir rumzuhacken. An deiner Stelle würde ich sie einfach anlächeln und höflich bleiben. Zeig ihnen einfach wie egal es dir ist und DU damit zufrieden und glücklich bist. Denn das zählt!

Liebe Grüße

Ignorieren? Ist dein Körper den du verunstaltest also musst DU damit klarkommen und nicht die xD Und den eigenen Körper damit kannste machen was du willst.....

Hab mir auch ein Brauenpiercing gemacht früher.....klar, wenns ein Jobkiller ist ists halt der falsche Job und fertig

Einfach ignorieren oder sie fragen warum sie das so brennend interessiert, wenn sie dich schon tagtäglich darauf ansprechen. Ist es ihr Körper? Geht es sie was an? Können sie was mit ihren Kommentaren ändern? Ganz eindeutig nicht, also sollen die mal den Ball flachhalten

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Habe selbst mehrere Tattoos

Was möchtest Du wissen?