T-Virus real?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, es gehört wesentlich mehr dazu als ein mutiertes Virus oder paar Gammastrahlen, wie man es aus Filmen kennt, z.B. Hulk, Spiderman usw..

Ein Retro-Virus zu erschaffen, dass eine neue DNS einschleust, bzw. die bisherige DNS des Wirts umschreibt, so dass es zu Mutationen kommt, ist wesentlich schwieriger, als du dir evtl. vorstellst. Sonst gäbe es bereits ein Heilmittel für z.B. Krebs. Es gibt zwar bereits eine Gen-Therapie, aber das sind bisher nur Anfänge und kein Wundermittel. Selbst geklonte Tiere erkranken sehr früh und sterben viel früher, als das "Original", obwohl es die gleiche DNS ist.

Das "Problem" ist, dass auch unsere DNS um einiges komplizierter ist, als das man mal eben Super-Mutanten oder Zombies erschaffen kann, da ein minimaler Eingriff in die DNS bereits reichen kann, dass absolut gar nichts mehr geht und der Mensch daran stirbt. Dazu kommt das Immunsystem des Körpers, dass sich gegen das Virus wehren würde.

Zellwachstum unterliegt zudem Naturgesetzen und jede Zelle deines Körpers beinhält deine DNS. Man muss also erstmal wissen, welche DNA-Sequenz im Strang welchen Körperteil betrifft und diese dann widerum so umändern, dass es zu einer ganz bestimmten Mutation kommt. Diese gewünschte Mutation zu verursachen, müsste man erstmal erforschen, was zig Jahrzenhte oder Jahrhunderte dauern könnte und selbst dann ist nicht mal gesagt, dass sie bei allen Menschen den gewünschten Effekt hat, da die DNS variabel ist und sich das Virus im gesamten Körper verbreiten kann, um den gewünschten Effekt zu erzielen (Immunsystem).

Selbst wenn man annimmt, dass das der Fall ist, würde es nochmal Wochen, Monate... dauern, bis die Mutation voll "ausgewachsen" ist, wie z.B. im ResEvil Film, Teil 3, wo der Doc diese Tentakel bekommt. Eine Mutation zum Nemesis oder Licker wurde kein Mensch überleben, da der DNS Strang ein ganz anderer ist, als der des Menschen.

So eine neue Art zu züchten unterläge den gleichen Umständen und Naturgesetzen wie beim Klonen und ist bis heute nicht machbar und daher guter Stoff für Hollywood etc..

Die Sache mit Afrika halte ich für Quatsch. Die letzte (mir bekannte) Meldung bezog sich auf eine Erkrankung, die mit einem Kopfnicken/Wippen des Oberkörpers einherging, nachdem die Menschen gegessen hatten. Ob das ein Virus verursacht, ist mWn aber nicht bekannt und hat auch nix mit Zombies zu tun. Ich glaube du verwechselst/vermischst da eine Meldung über diese Krankheit und dem Spiel (Teil 5) oder einen Stamm, der zu Kannibalismus neigt und eine Krankheit so verbreitet (ich glaube die Fure in Papua-Neuguinea). Aber auch das ist nicht völlig belegt.

Das Verhalten zu ändern geht auch über Radiowellen, aber auch da gibt es widerum Grenzen. Also egal ob nun so oder Virus, ich schließe aus, dass man sich irgendwann mal mit einer Schrotflinte in einem Haus verschanzen muss. Ein Virus vor dem man wirklich Muffe haben muss, ist Ebola, das in unseren Breitengraden aber nicht vorkommt.

So krass wie bei Resident Evil gibt es das nicht, aber es gibt wirklich Krankheiten und Parasiten die das Verhalten des Wirts verändern. Die konkrete Beispiele sind Tollwut oder Toxoplasma gondii. Tollwut macht bekanntlicher maßen Aggressiv und Toxoplasma gondii soll die Risikobereitschaft steigern. Aber zu einer Heerschar gieriger Zombies macht es die betroffenen nicht. Man kann viel umspinnen wie es zu einer Zombieapokalypse kommen könnte, aber ich glaube nicht, dass sie ein potentielle Chance hätte alles Leben den Erdboden gleich zumachen. Einen Atomkrieg und andere globale Katastrophen find ich da gefährlicher.

es sei denn eine gruppe wahnsinniger versucht diese vieren zu mutieren...oder?

0
@ProfessorTim

Ein mutiertes Virus bedeutet nur, dass es sich verändert (lat. mutare = ändern), bzw. weiterentwickelt hat und z.B. gg. ein Medikament immun geworden ist oder länger ohne Wirt überleben kann. Nur weil ein Virus mutiert ist, bedeutet es aber nicht, dass es gleichzeitig Mutanten erschafft/erschaffen kann.

0

ach schwachsinn so etwas wie der t-virus ist unsinn... du vergisst das ein entsprechender virus auch totes gewebe reanimieren müsste und dass ist unmöglich... die nazis habens im 2ten. wk probiert und sind gescheietert

was wäre denn wenn das gewebe garnicht tot wäre? wenn der virus ähnlich wie die tollwut angreifen würde?

0

die nazis habens im 2ten. wk probiert und sind gescheietert

Die haben eine Menge probiert, aber so etwas bestimmt nicht.

0
@PatrickLassan

natürlich wurde von doktor mengele experimentiert tote juden zum leben zu erwecken!

0

haha Resident Evil Freak :D und geile Frage :D vieel später,dann sind wir gar nicht mehr, dann kanns sein, das es so etwas geben wird, denke ich.

Was möchtest Du wissen?