Suche Kinder-Patenschaft - welche Organisation ist zu empfehlen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hi,

ich kann Dir etwas zu Plan sagen. Ich habe selbst ein Patenkind über diese Organisation. Plan ist seriös und hat das DZI-Spendensiegel, dass den korrekten Umgang mit den Spendengeldern garantiert. Was Dir aber klar sein muss, Patenschaft erfordern Verwaltungsaufwand, dadurch hast Du immer etwas höhere Verwaltungskosten als bei anonymen Spenden.

Das Geld bekommt nicht Dein Patenkind oder seine Familie direkt. Das ist nicht im Sinne von Plan oder auch vielen anderen Patenschaftsorganisationen. Mit dem Geld werden Projekte unterstützt, von denen die Patenkinder wie auch alle anderen Kinder und Menschen im Dorf oder sogar der Region profitieren (z. B. Bau von Schulen, Bau von Brunnen oder Gesundheitszentren).

Du bekommst von Plan etwa 1x im Jahr zwei Fotos und einen Bericht wie es Deinem Patenkind geht. Du kannst Deinem Patenkind schreiben und ihm maximal 2x im Jahr eine Kleinigkeit schenken. Die Kinder werden zwar ermutigt den Paten zurück zu schreiben und Gemeindehelfer unterstützen sie dabei, Du bekommst aber keine Garantie, dass ein wirklicher Briefkontakt entsteht da das ja auch nicht das Ziel einer solchen Patenschaft sein sollte.

Vielleicht findest Du ja noch Leute, die Dir von den anderen Orgas berichten können. Wenn Du noch Fragen zu Plan hast nur zu :-)

Gruß Yoriika

Hallo, ich habe 2 Patenschaften bei ORA-international.ch; einen Jungen aus Moldawien (seit Feb.13) und ich habe von Ihm schon 2 mal Post mit selbstgemalten Bildern erhalten und könnte Ihn besuchen bei einer Projektreise-kein Problem. Ab Jan.14 habe ich einen behinderten Jungen aus Guinea-Bissau angenommen, der nicht schreiben bzw. kaum sprechen kann,da bekomme ich aber Bilder von seiner Betreuerin u. mit der Spende bekommt er eine Sprachtherapie.Mit der Kontaktperson habe ich per Mail regelmäßig Kontakt und weiß, daßß meine Hilfe bei "meinen"Kindern ankommt. Empfehlenswert!! ebenso ORA-International.de Zum aktuellen Krisengebiet "Philippinen"-Taifun Hayan leistet hervorragende Hilfe das Team von " Maninoy", wo ich durch Spenden eine kleinen mädchen u. deren Familie unterstütze wieder eine Hütte zu bauen.Über den Organisator Mario Dietrich gibt es nur Gutes zu berichten; die Spenden werden vor Ort den Betroffenen gegen Unterschrift ausgehändigt;er fliegt meist selbst hin- lest nach unter "maninoy"! Liebe Grüße, Iris

Ich habe schon seit Längerem eine Patenschaft bei SOS Kinderdorf. Schau doch einfach mal rein: http://www.sos-kinderdorf.de/portal/helfen/sos-patenschaften Ist auch alles recht klar und transparent erklärt. Darum brauchst du dir also wirklich keine Sorgen machen. Wenn ich mich recht erinnere, haben die ja auch das DZI Spendenziegel.

Ich habe eine Patenschaft für einen Jungen, Rahul, in Kalkutta - Indien - über die Organisation H.E.L.G.O. e. V. in Hamburg übernommen.

H.E.L.G.O. e.V. ist eine kleine Organisation gegründet aus der Initiative eines Hamburger Arztes. Hier kannst du nicht nur deinem Patenkind (Junge oder Mädchen) persönlich schreiben, bekommst eine Kopie des Schulzeugnisses, Fotos, selbst gemalte Bilder etc. Und kannst das Kind auch gerne besuchen.

Ich fahre seit drei jahren jedes Jahr im Februar nach Indien und verbringe mindestens eine Woche zusammen mit meinem Patenkind. Dieses jahr haben wir zusammen mit seinen Freunden ein Vergnügungspark besucht. Ein tolles Erlebnis für die Jungs die sonst im Slum leben. Ich kenne seine Eltern: Vater Tagelöhner Mutter macht kleine Hilfarbeiten. Leben am Rande eines Müllberges. Auf der Seite von w w w helgo-ev.de findest du auch einen Bericht von mir (Aktuelles/ Berichte von Besuchern) oder auf meiner seite asleben.de Oder schreib mir für mehr infos eine PN

Übrigens 95 % der Spendengelder kommen in Indien an, bei Plan sind es nur 75 % wegen der hohen Verwaltungskosten und Werbung

Kinderarbeiter beim besuch eines Botanischen Gartens  - (patenschaft, kinderpatenschaft, Kindernothilfe) Erschöpft nach dem besuch eines Freizeiparkes - (patenschaft, kinderpatenschaft, Kindernothilfe) Rahul zeig sein Puzzel seinen Freunden - (patenschaft, kinderpatenschaft, Kindernothilfe) Beim Essen - (patenschaft, kinderpatenschaft, Kindernothilfe)
Aleben 04.07.2013, 09:26

Liebe Ich29W,

Du hast in der Zwischenzeit 5 Antworten auf deine Frage erhalten.

Ob Sie für die gut und hilfreich sind, musst du entscheiden, aber bitte bedenke, dass der "Lohn" der Antwortgeber Deine Bewertung und Auszeichnung ist.

Bitte vergesse daher nicht die Antworten zu bewerten (Daumen hoch) und eine als hilfreichste Antwort auszuwählen. Das gilt übrigens auch für all eine anderen Fragen die du hier im Forum gestellt hast.

Alle Antwortgeber danken dir dafür

Herzlich Aleben

1

Ich habe eine Patenschaft bei den SOS-Kinderdörfern und bin damit sehr zufrieden. Die Info über die Kinder ist gut, ich hatte auch schon Briefkontakt mit meinem Patenkind und habe was hingeschickt (paar Stifte und einen Malblock). Es kam ein sehr netter Dankesbrief. Außerdem überlege ich mir, mein Patenkind mal zu besuchen. Das ist bei den SOS-Kinderdörfern ausdrücklich erwünscht. Und man kann sich das Land aussuchen, in man das Patenkind gern unterstützen würde. www.sos-kinderdoerfer.de

Grüße Hermann

Hallo,

ich bin als ehemaliger SOS- und Plan-Pate zu Gothon.org gekommen. Das ist eine komplett andere Patenschaft. Bei SOS gab es einen Jahresbericht und ein Foto, bei Plan einen Jahresbericht und zwei Fotos. Zu beiden Kindern kam kein Briefkontakt zustande (Aserbaidschan und Indien). Ich war vom Verlauf der Patenschaft sehr enttäuscht, zumal ich dann auch mitbekommen habe, dass bei SOS auf ein Kind bis zu 7 Paten kommen.. Bei Gothon.org unterstütze ich seit mehreren Jahren mehrere Schulkinder in Bangladesch als alleiniger Pate. Der Patenschaftsbeitrag liegt mit i.d.R. 15 EUR pro Monat auch deutlich günstiger als bei den großen Orgas. Vom Beitrag erhalten die Kinder die Schulgebühren, die Uniform, Schulbücher, Schulmaterial, Nachhilfe, ggf. Med. Hilfe oder Geld für Reparatur der Hütte. Alle Übergaben werden fotografiert, sodass man regelmäßig im Jahr neue Fotos vom Patenkind erhält. Auch die Übergaben der geschickten Briefe wird fotografiert, sodass man gut nachvollziehen kann, ob die Briefe angekommen sind. Es gibt i.d.R. Einen sofortigen Antwortbrief. Bei Bedarf kann man für das Kind auch etwas zusätzliches bestellen, z.B. Zum Geburtstag. Die Übergabe erfolgt dann auch zum Geburtstag. Nach meiner Erfahrung ist Gothon eine Orga, wo man anhand von Fotos sehr viele Infos über Kind, Familie und Wohnsituation erhält. Im Forum kann man sich mit anderen Paten austauschen. Mein Fazit gegenüber einer großen Orga würde ich eine kleine Orga jederzeit bevorzugen, da man dort als Pate noch etwas individueller behandelt wird und die Transparenz (Übergabe von Briefen, Geschenken etc.) einfach deutlich höher ist.

Liebe Grüsse Manja

"Brot für die Welt" ist eine sehr empfehlenswerte!

Was möchtest Du wissen?