"Sturmfreie Bude" - woher kommt eigentlich der Begriff "sturmfrei"?

3 Antworten

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts wird in Deutschland die Wohnung eines Studenten als Bude bezeichnet. Der Begriff löste die vorher gebräuchliche Kneipe ab, die seitdem ein Synonym für Wirtshaus ist. Die umgangssprachliche Redewendung meint ein eigenes Zimmer, das nicht von den Eltern oder anderen Aufsichtspersonen überwacht wird. So ist es dort möglich, nach den eigenen Vorstellungen zu leben, ohne einen ”Sturm der Entrüstung“ zu entfesseln.

Könnte mir vorstellen, dass es von stürmen im sinne von zb eine stadt oder eine Burg stürmen, kommt. Dadurch dass die Eltern nicht da sind, steht die Wohnung frei gestürmt zu werden :)

Der Begriff bedeutet, in meinen Augen, das es keine Gefahr gibt. .....

Klingt plausibler, als die Erklärung bei redensarten-index.de. Dort heißt es: "Diese Wendung aus der Studentensprache besagt, dass nächtlicher Besuch mitgenommen werden kann, ohne dass ein "Sturm der Entrüstung" zu befürchten ist." Das klingt m. E. ziemlich weit hergeholt.

0

Woher kommt eigentlich der Begriff "Gröfatz"?

...zur Frage

Woher kommt der Begriff "todlachen" -

Meine sagt gerade , dass Ihr Vater sich demnächst todlachen wird. Ich habe gesagt, hoffentlich nicht. Woher kommt eigentlich der Begriff?

...zur Frage

Stöhnen abgewöhnen?

Hallo zusammen,

meine Frau hat immer gestöhnt beim Sex, sie war zwar nicht die lauteste aber so ein schönes, sinnliches stöhnen war immer drin. Nun haben wir Kinder und da ist stöhnen natürlich nicht mehr angesagt. Da sie nie die lauteste war, war es auch keine besondere "Umstellung". Nun hatten wir letztens, nach langer Zeit, "sturmfreie Bude" (Kinder waren bei den Großeltern) und hatten ungestörten Sex, doch sie machte auch da keine Geräusche mehr. Zunächst dachte ich mir nichts dabei, aber nach den nächsten beiden Male sturmfreie Bude, fragte ich sie und sie meinte sie habe es sich durch die Kinder "abgewöhnt" und kann sozusagen den Schalter nicht wieder umlegen, wenn sie nicht da sind. Ich will sie zu nichts zwingen, wollte aber mal in die Runde fragen, ob ihr das auch in der Form kennt? Denn ich vermisse den "lauten" Sex scon sehr und genoss es immer ihr schönes stöhnen zu hören und dachte eben, wenn wir sturmfrei haben wieder in den Genuss zu kommen. Danke im Vorraus

...zur Frage

Ausreden um nicht bei Tante übernachten zu müssen?

Meine Eltern sind nächstes Wochenende in Österreich. ich fahre nicht mit weil ich lernen muss und diese zeit brauche. Allerdings wollen sie das ich über Nacht zu meiner Tante gehe... mit 17? grundsätzlich habe haneich nichts dagegen aber ich habe für dieses Wochenende auch andere Pläne und die würden nicht hinhauen unter der kontrolle.. (ich betone mit 17!!) Dass ich lernen will und immer früher aufstehe um ins fitnessstudio zu gehen, interessiert sie nicht.

reden hilft hier nicht. Hat aber jemand Ideen um sie doch zu überzeugen zu hause bleiben zu dürfen? bis jetzt ist es aussichtslos.

ich dachte schon daran das ich behaupte ich hätte Magen-darm und niemanden anstecken will und das mir mega schlecht ist und so... das würde vielleicht sogar funktionieren. aber hat jemand noch alternativen bzw einen Plan B?

und sagt bitte nichts wie 'Hör auf deine eltern, Lüge nicht bla bla'

Hilfreiche Antworten bitte!!

...zur Frage

Woher kommt das Wort "schwänzen"?

Ich war hier gerade so am Stöbern, stieß dabei auf eine Frage, in der jemand wissen wollte, ob es schwenzen oder schwänzen heißt. Es heißt natürlich schwänzen, aber woher kommt der Begriff?

...zur Frage

STURMFREIE BUDE - Freund kommt vorbei (freundschaftlich oder nicht?)

Mein Freund kommt nächste oder übernächste Woche zu mir nach Hause und ich habe Sturm.. In unserer Freundschaft ist schon eine Menge passiert inkl. wildes rumgeknutsche das ist jedoch schon ca. 6 Monate her.. Seitdem jedoch nur flirten und einfach was Freunde so tun.. Meint Ihr es besteht die Möglichkeit das etwas passieren kann wenn ich sturmfrei habe? NEIN würde ich auf gar keinen Fall sagen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?