Stulpfenster - sind die sicherer als "normale" Fenster?

3 Antworten

Da muss ich aber Turalo heftig widersprechen! Stulpfenster können auf Grund ihrer Konstruktionsart nicht so viele Verriegelungspunkte aufweisen wie z.B. ein Fenster mit festem Mittelholm. Wenn es in die Einbruchshemmungen der Widerstandsklassen WK2, WK3 geht, scheiden Stulpfenster aus genau diesem Grund aus! Die polizeiliche Beratungsstelle gibt darüber - neutral und umfassend - gerne Auskunft. Vorteil eines Stulpfenster ist tatsächlich eine größere Glasfläche, schmalere Ansichtsbreiten und im geöffneten Zustand beider Flügel der fehlende Mittelholm. Beide Ausführungen werden von den meisten Herstellern preisgleich angeboten. Weitere Infos erhälst Du im Net wenn Du Beschlag WK2 oder WK3 eingibst. Grüße aus Berlin

Hallo yellowcat22, ich weiß nicht, was Du unter einem normalem Fenster verstehst? Stulpfenster sind 2-Flg Fenster, wobei beide Fenster nacheinander zum Öffnen sind und dann die gesammte Fensterbreite offen ist. Es bleibt kein störender Rahmen in der Mitte stehen.Allerdings ist nur ein DK-Flügel möglich. Bei 2-Flg Fenstern (Standard)bleibt bei geöffneten Flügeln immer ein Rahmenteil in der Mitte stehen. Dafür sind beide Flügel als Dk-Flügel möglich.

Wegen Einbruch oder wegen was sonst?

Wenn es um Einbruch geht, dann tun sich beide Fensterarten nicht viel, wenn sie fachgerecht gesichert werden.

Was möchtest Du wissen?