Studium ( Wirtschaftsingenieur ) oder erst ''geprüfter Technischer Fachwirt''

1 Antwort

Schwere Frage. 1Jahr Arbeit bringt dich ziemlich aus dem Lernen raus - allerdings ist Wirtschaftsingenieur auch wirklich kein Zuckerschlecken und der technische Fachwirt kann dir tatsächlich für ein späteres Studium helfen, falls du es danach noch machen möchtest.

Da du aber während dem Mechatroniker bereits dein Fachabi (Hauptzweig Mathematik oder Technik hoffe ich mal?) nachholst, würde ich persönlich das Studium sofort an die Ausbildung anschließen - natürlich nur wenns deine Finanzen dann auch erlauben. Mit dem Fachabi lernst du im Gegensatz zum normalen Abi vieles was du beim WI einsetzen kannst, dieses Wissen sollte auf keinen Fall versauern.

Du solltest aber auch bedenken, dass WI durch den Technischen Aspekt sehr Abstrakt ist - zB lernt man neben der gefürchteten technischen Mechanik auch das Programmieren, das ganze Praktische erfolgt erst im dritten Studienjahr. Davor heißts Abstraktion pur. Im technischen Fachwirt wurde mir gesagt, ist das Abstrakte weniger schlimm - vielleicht solltest du das also auch miteinkalkulieren.

Ja das Fachabi läuft auf den technischen Bereich hinaus und mit den Finanzen will ich so klar kommen, dass ich neben der Ausbildung genug spare, sodass auch etwas Luft da ist. Ist alles zwar noch weit entfernt aber ich würde am liebsten das Studium ehrlich gesagt durchziehen mit allen nötigen Mitteln aber da kommen dann noch kleine Selbstzweifel dazu :D

Vielen dank, dass du dir die Zeit genommen hast.

0

EMail Signatur, welchen Abschluss erwähnen?

Ich habe nach meiner Ausbildung zur Industriekauffrau die Weiterbildung zur Betriebswirtin (IHK) absolviert und im Anschluss Wirtschaftsingenieurswesen studiert. Jetzt meine Frage, soll ich bei meiner Signatur nur meinen Bachelor erwähnen oder druntert auch noch meine Weiterbildung?

X Y Wirtschaftsingenieur - Bachelor of Sc. Betriebswirtin (IHK)

Oder ohne die Weiterbildung?

Wenns wichtig ist ich arbeite im technischen Einkauf.

Viele Grüße

...zur Frage

Wie schwer ist der Techniker Elektrotechnik?

Ich habe vor 2 jahren meine Ausbildung als Elektroniker für Betriebstechnik abgeschlossen.Ich mach derzrit noch die Weiterbildung zum technischen Fachwirt. Bin mit der schule nur nicht zufrieden und irgendwie ist das nicht das richtige für mich. Bin aber schon ein Jahr lang dabei.

Habe mir überlegt den Techniker Elektrotechnik zu machen und den technischen Fachwirt abzubrechen. Wie anspruchsvoll/schwer ist der Techniker. Meine Noten aus der Ausbildung sind eher mau also 3-4in Berufstheorie und sonst eher 3er Noten.

Was haltet ihr vom Fachwirt und würdet ihr mir empfehlen den doch erst mal fertig zu machen oder abbrechen?

Danke schonmal im Vorraus

...zur Frage

Gilt ein Studium als "weiterbildung" oder "ausbildung"?

...zur Frage

Sehr wichtige, dringende Entscheidung: Wirtschaftsingenieur oder Zahnmedizin studieren?

Hallo ihr ;) ich habe eine wichtige Entscheidung zu treffen und zwar hatte ich mich mit einem 1,4 Abi für Zahnmedizin und Wirtschaftsingenieurwesen beworben. Nun sind die Zusagen da für Wirtschaftsingenieur in Karlsruhe am KIT und Zahnmedizin an der Universität in Würzburg. Ich kann mich einfach nicht entscheiden, was ich nun wählen soll... wie beurteilt ihr die Verdienstmöglichkeiten? das sozialprestige? den Spaß an der Arbeit? die schwierigkeit des Studiengangs? Berufschancen?

Bin euch sehr dankbar über jede antwort... vllt studenten oder welche die das Studium abgeschlossen haben :) und bitte nicht ratschläfe wie: das muss jeder selbst wissen...

Viele liebe Grüße!

...zur Frage

Ist die Weiterbildung zum Bankfachwirt ein Studium?

Hi
Beginne nach der Ausbildung in der Bank mit dem Bankfachwirt. Bei meinen Recherchen bin ich jedoch immer wieder darauf gestoßen das der Bankfachwirt ein Studium ist.
Das verwirrt mich bissl, der Fachwirt und Betriebswirt wird zwar auf den darauf folgenden Bachelor angerechnet aber ist es wirklich ein Studium oder einfach nur eine Weiterbildung?
https://www.genoakademie.de/banken/bankcolleg.html

Danke Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?