Studienbeginn bei der Bundeswehr?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Soweit ich weiß kannst du da jederzeit rein, denn im ersten Jahr(en) hast du eh etliche Offizierslehrgänge, bevor du dann irgendwann mal das Studium beginnen kannst.

Ist aber eine gute Entscheidung den freiwilligen Dienst zuvor zu nutzen, ich habe auch meine Wehrpflichtzeit mit Verlängerung dazu genutzt, mich aber letztlich gegen ein Studium dort entschieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In dem Fall ist das nicht entscheidend, denn als Quereinsteiger würdest du an passender Stelle in den normalen Jahrgang eingegliedert. Die Eingliederung erfolgt definitv vor dem Offiziergrundlehrgang, den du noch vorm Studium machen müsstest. Lediglich die Grundausbildung bleibt dir ein zweites mal erspart. 

Bis zum passenden Zeitpunkt der Eingliederung würdest du in deiner bisherigen Einheit bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind1986
16.01.2016, 00:26

Lediglich die Grundausbildung bleibt dir ein zweites mal erspart. 

Leider nicht korrekt. Offizieranwärter bekommen keine reguläre Grundausbildung mehr, sondern einen gesonderten 6 monatigen Lehrgang, der auch die Elemente der AGA beinhaltet. Man wird das also nochmal machen müssen, evtl wird man bei den entsprechenden Ausbildungen als Hilfsausbilder eingesetzt.

0

Die Ausbildung zum Offizier beginnt immer im Juli (teilweise Oktober bei der Luftwaffe), das Studium beginnt genau 15 Monate später.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?