Stromschlag bekommen 240V 2.4 A an Steckdose mit ladekabel . Gefahr?

5 Antworten

Bei einem Stromschlag fließt Strom durch das Herz und dadurch kann das Reizleitungssystem gestört werden. Im normalen Zustand steuern elektrische Reize die Pumptätigkeit des lebenswichtigen Organs. Wird dieser sensible Vorgang durch einen Stromschlag unterbrochen oder gestört, kommt es zu Herzrhythmusstörungen. Auch Kammerflimmern ist möglich. Dann schlägt das Herz so schnell, dass zu wenig Blut in den Kreislauf gepumpt wird, und es kommt zum Herzstillstand. Doch auch die Lungenmuskulatur kann verkrampfen. Im schlimmsten Fall kann es dann zu einem Atemstillstand kommen.

Bis jetzt ist alles in Ordnung , also mein Herz schlägt normal . Ab wann kann ich beruhigt sein ? Bis wann können folgen auftreten ?:(

0
@Jennymersk

Wer direkt nach dem Stromschlag ein krampfartiges Gefühl in der Brust und Herzrasen verspürt, sollte einen Notarzt rufen. Doch auch wenn sich zunächst keine Beschwerden äußern, sollten Sie sich umgehend untersuchen lassen. Das Tückische: Herzrhythmusstörungen können auch noch einige Zeit nach dem Unfall auftreten.

2
@Jennymersk

mach dir keine Sorgen. Der Text ist aus dem Internet kopiert.
Steckdosen haben einen maximale Stärke von 16mA. Erst ab 50mA wird ein Stromschlag lebensgefährlich.
Ich arbeite selbst mit Strom und habe schon viele Schläge von einer Steckdose abbekommen. Das ist keine große Sache. Erst bei Starkstrom wird es gefährlich.

Ausgenommen du hast schon vorher Herzprobleme oder einen Schrittmacher gehabt.

0
@mexrrrh

Danke viel Mals für die Antwort ich bin etwas beruhigter jetzt . Aber die zwei Metall Dinger an denen ich gezogen haben die waren ja von meinem Akugerät was kn der Steckdose noch steckte . Und auf dem Gerät steht 2.4 A 12W und 50-60hz und 240 V das ist doch schon stark Strom oder nicht ?:( ich weine gleich

0
@Jennymersk

Nein das ist kein Starkstrom. Im normalen Haushalt hast du nur 230V Steckdosen. Diese sind alle mit max 16mA abgesichert. Erst am 16mA spricht man von Starkstrom. Diese haben dann aber auch einen ganz anderen Anschluss. Vl hast du ja schonmal so einen gesehen. Diese Stecker sind dann rot, ca 3-10 mal so groß und haben 5 "so Metalldinger".

0
@mexrrrh

Danke für die ausführlichen antworten ☺️ Es gibt echt nette und hilfsbereite Menschen noch auf der Welt

0
@mexrrrh

Steckdosen sind mit 16 Ampere abgesichert, also 16000mA. 50mA reichen aus um einen umzubringen.

0
@melman86c

50 mA reichen aus um einen umzubringen?🤭 wenn Steckdosen mit 16 ampere abgesichert sind also wie du sagst 16.000mA das ist ja um einiges mehr als 50 mA also könnte man von einer normalen Steckdose auch sterben ?

0
@Jennymersk

Natürlich. Fällt ein Föhn in die Badewanne, dann ist das nix anderes. Strom ist sehr sehr gefährlich wenn gepfuscht wird oder falsch damit umgegangen wird. 36 Menschen starben in Deutschland 2015 an einem Stromschlag. Das ist gemessen an der Zahl derer die täglich damit zu tun haben gar nichts.

0

Die Angaben auf dem Ladegerät sind irrelevant, wenn Du direkt an die Netzspannung gefasst hast. Ohne Personenschutz-RCD (max. 30 mA Bemessungsfehlerstrom) kann da ein Dauerstrom bis zu 16 A fließen. Nur durch den eigenen Körperwiderstand von rund 1000 Ω wird der Strom auf etwa 230 mA begrenzt.

Verkrampfen sich unter solchen Bedingungen die Muskeln und man kann die Hand nicht mehr öffnen, um spannungsführende Teile loszulassen, so ist solch ein Stromschlag meistens tödlich.

Wirklich gefährlich wird es, wenn der Strom von der linken Hand aus durch den Körper und damit durch das Herz fließt. Das kann zu Herzkammerflimmern und (auch Stunden später) zum Herzstillstand führen. Erfolgt ein Stromschlag über die rechte Hand und der Strom fließt über die Beine ab, so ist die Gefahr geringer, aber nicht ausgeschlossen.

Generell gilt bei solchen Unfällen:

Sofort ins Krankenhaus und unter Beobachtung ein 24-Stunden-EKG machen. Nur so lässt sich eine Herzschaden früh genug feststellen bzw. ausschließen.

Liege ich richtig, wenn ich sage, dass der Strom von der Hand über den Arm durch den Oberkörper ins Bein geflossen ist? Es kommt nämlich noch auf den Weg an, den der Strom nimmt. Fließt der Strom von einem Arm zum nächsten, dann fließt der Strom direkt über das Herz und eine Schädigung ist wahrscheinlicher. Ich hatte mal einen gewischt bekommen an einer Steckdose, so doll das meine Haut verbrannt war. Laut Arzt den ich einige Zeit später fragte hatte ich Glück im Unglück das da nichts nachgekommen ist, weil Stromfluss der eine Verbrennung verursacht schon kritisch ist.

Ja genau bei mir ist es über eine Seite geflossen vom rechten Arm ins rechte Bein . Wann können da denn noch folgen auftreten nah was für einem Zeitraum ? Jetzt ist alles in Ordnung bei mir . Bis jetzt

0
@Jennymersk

Im Zweifel kann es Wochen dauern. Hast du nicht sonst etwas, was beim Arzt erledigt werden muss? Zb. Impfung, das könntest dann gleich mit.machen.

Was für Schuhe hast du getragen und auf was für einem Fußboden standest du?

Stromschläge die deiner Beschreibung entsprechen hatte ich übrigens schon öfter. Ist halt so Handwerk...

0
@melman86c

Ich war barfuß und hockte auf dem Teppich auf der 2 Etage unseres Hauses und dann bin ich aufgesprungen .

könnte ein Stromschlag Auswirkungen auf das Nervensystem haben ?

0
@Jennymersk

Klar, es könnte dich auch in Flammen aufgehen lassen. So ist es einem bekannten passiert, der in dem Trafohäuschen einen Lichtbogen abbekommen hat. Du solltest dich vor allem nicht verrückt machen, sonst bildest du dir noch Symptome ein.

Lg

0
@melman86c

Von einer haussteckdose in Flammen ? Oh man ich hab schon Panik wie ich das überhaupt machen konnte😭

0
@Jennymersk

Ne von der Haussteckdose eher nicht. Da nur wenn irgendwo ein Kabel kaputt ist und ein Kurzschluss große Hitze entstehen lässt, woraufhin das Haus dann brenn ^^. Was ich meinte sind Spannungen im 10.000er Volt Bereich^^

Es ist halt immer noch wichtig wie du in Kontakt stehst mit dem Strom. Stehst du auf PVC Boden und hast Gummisohlen an, dann spürst du wahrscheinlich nicht mal was, wenn du die stromführende Leitung berührst. Fasst du Stromleiter und Erdung an, fließt der Strom direkt über deinen Körper in die Erde. Das aber zb. auf einem metallischen Gerät Spannungen ist weil es zb. Kaputt ist, kommt wegen den Absicherungen sehr sehr selten vor. Es gibt im Haus nicht nur Sicherungen die bei Kurzschluss auslösen, die nützen nämlich nicht viel wenn es darum geht elektrische Schläge zu verhindern. Dafür sorgt nämlich der Fehlerstromschutzschalter. Dieser ist an allen metallischen Elektrogeräten angeschlossen, sowie an Metallbadewannen und den Heizungsrohren. Fließt über diesen Strom, das passiert nämlich wenn du einen Schlag kriegst, dann merkt der Schalter das und unterbricht den Stromkreis.

0

ja es ist gefährlich und das man das weiß setz ich voraus und ab zum doc und zwar sofort.in zukunft abschalten,prüfen und nur dann kannst den schrott entfernen

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Haha nein alles gut. Schreckt einen nur und es kribbelt ein wenig.

Kann einem schon mal passieren ;)

  • Aber das nächste mal die Sicherung herausnehmen bevor du an ner Steckdose herumfummelst ;)

Gaaanz schlecht aufgestellt....

1

Was möchtest Du wissen?