Stromaufnahme von einem Elektromotor

6 Antworten

Je stärker du einen Motor mechanisch Belastest desdo mehr Strom verbraucht er. Den Unterschied von Leerlaufstromaufnahme und Stromaufnahme bei max. Wirkungsgrad kannste dir also denken :) Wenns um Absicherung geht denk immer daran das ein Motor beim Anlaufen sehr sehr viel höhren Strom zieht als im eigentlichen gebrauch, also keine superflinke Sicherung für Motoren! sonst kannst dir jedes mal ne neue einsetzen :P

wenn der Motor nicht belastet wird, 2Ampere, bei Belastung bis 13 Ampere und kurz vor dem Verbrennen sind es über 40 Ampere

Die Stromangaben beziehen sich alle auf eine Nennspannung von 12V! Im Leerlauf zieht er 2A, wenn man den Rotor fest hält dann 43A.

Dynamo umpolen und an Batterie anschließen für einen leichten Antrieb

Wäre es möglich einen Dynamo so umzupolen, dass er wie ein Elektromotor das Fahrrad etwas unterstützen kann (also Antrieb geben), evlt. mit einer Batterie die man anschließt?

...zur Frage

Strom, Lichtmaschine, Elektromotor

Hallo, habe da mal eine Frage.

Ich habe eine Lichtmaschine welche 100 Ampere bei 12V leistet.

Dazu besitze ich eine 90 Ampere Autobatterie!

Dazu kommt ein Elektromotor mit 200 Watt, welcher die Lichtmaschine antreibt.

Dazu kommt ein Verbraucher mit 500 Watt.

Meine Frage nun, entlädt sich die Batterie auf dauer, oder erzeuge ich mehr Energie wie ich benötige und die Batterie kann sich nicht entladen?

...zur Frage

Wie viel Nm braucht ein Elektromotor um den Hebel zu ersetzen?

Wie viel Drehmoment braucht ein 12V Elektromotor ca. um den Hebel einer Gasdruckfeder an einem Bürostuhl zu ersetzen?

...zur Frage

Möchte eine PC Lüfter (nicht zum Kühlen vom PC sondern zweckentfremdet) betreiben. Er läuft auf 12V und verbraucht ca. 1,68W/h. Welches Netzteil mit wie viel A?

Klar, 12V Netzteil aber wie viel Ampere muss das haben? die meisten haben ja so 2A aber ist das nicht zu viel? der Lüfter braucht ja nur 0,1A. Oder ist das nicht schlimm?

...zur Frage

Fragen zum Elektromotor

Habe da eben mal zwei Fragen zum Thema Elektromotor.

Ich habe hier ein Netzteil (ehem. ein Ladegerät) mit einem regelbaren Strom von 50mA bis 1,4A, sowie einer variablen Spannung von 1,2 bis 12V.

Daran habe ich einen alten PC-Lüfter mit einer Nennspannung von 12V sowie einem Nennstrom von 0,36A hängen.

Wenn ich nun am Netzteil einen höheren Strom einstelle als den Nennstrom (bspw. 1A), kann der Motor dann schaden nehmen?

Und wenn ich den Motor anhalte (mit der Hand oder durch eine andere mechanische einwirkung), ist das schädlich?

Wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?