Stimmt es, dass man vom Handy immer einen Notruf (110) rufen kann, auch wenn d. Karte gerade leer sein sollte?

12 Antworten

110 ist im Handy nur per SIM-Karte mit eingegebenem PIN erreichbar. Das finde ich irritierend, für Leute, die das nicht wissen. Ohne SIM-Karte und eingegebenem PIN ist nur die 112 als Notrufnummer erreichbar.

Bei meinem alten war es so das wenn ich einen Notruf absetzen will das es automatisch die 112 wählt, bei meinem neuen Handy, kann ich bei einem Notruf absetzen will zwischen der 110 und der 112 entscheiden, weil ich die Nummer eintippen kann.

0
@Zuko540

Ich kann die 110 unter Notruf auch eintippen, aber mein Handy wählt sie nicht. Nur die 112.

0

Dann hast du eben ein scheiß Handy. Normalerweise sind genau drei Nummern wählbar: 110, 112 und 911.

0

Bei uns erreicht man immer die 112 ob mit oder ohne Karte-seblst wenn das Gerät nach dem PIN fragt-bei gefundenen Geräten. Selbst wenn die Sicherheitstastensperre aktiv ist 112 geht immer.

Hallo, das ist international geregelt und stimmt auch so, zumindest in den westlichen Ländern. Bei einem Handy kann man selbst ohne SIM-Karte noch den Notruf wählen. Das ist überall so. Daher ist es ratsam auch immer ein geladenes, vielleicht altes (mit einer akzeptablen Akkuleistung) und vorheriges Handy z.B. im Handschuhfach zu haben (selbst wenn man ein weiteres über einen Vertrag verfügendes Handy besitzt, es nimmt im Handschuhfach ja keinen Platz weg) . Am besten auch noch mit einem Ladeteil für den Zigarettenanzünder (welcher intakt sein sollte). Der Akkustand sollte regelmäßig, je nach Zustand und Alter natürlich (neue Akkus für ältere Handy's bekommt man auf Ebay bereits für wenige Euro) überprüft werden. Optimal ist es wenn dieses Not-Handy auch noch über eine integrierte Kamera verfügt, so daß im Falle eines Unfalles (selbst bei leichten Blechschäden ratsam) der Unfallort fotografiert und bei späteren Gerichtsverfahren ein Gutachter den Unfallhergang korrekt rekonstruieren kann. Das kann einem selber viel Ärger ersparen.

Und ja, für eine Telefonzelle gilt das gleiche. Daher ist es umso trauriger daß die Telekom (mal wieder ein Beweis - siehe Bahn AG - daß eine Privatisierung zu viele Nachteile hat) so viele Telefonzellen seit der Privatisierung und Aufteilung der Post entfernt hat.

Weißt du schon, das 110 im Handy nicht als Notrufnummer eingerichtet ist, sondern nur die 112?

0
@Galaxy1990

Dann hast du eben ein scheiß Handy. Normalerweise sind genau drei Nummern wählbar: 110, 112 und 911.

0

Alternde Akkus bei Hitze und Kälte im Handschuhfach zu haben ist auf jeden Fall eine gute Möglichkeit, einem Fahrzeugbrand zu riskieren, soviel steht fest. 

0

Ja, deshalb sollte man alte Handys (ohne SIM-Karte) auch an Leute verschenken, die es in Notfällen gebrauchen können (Altenheime o. ä.). So kann es noch Leben retten. Und, keine Angst, die Notrufe gehen nicht auf deine Rechnung..ggg.

Die Notrufnummern 110 und 112 kannst Du immer von jedem Handy aus anrufen, selbst, ohne dich mit Pin-Nummer eingebucht zu haben, auch ohne SIM-Karte.

Bei Telefonzellen soll es angeblich genau so funktionieren (ohne Geld oder eine Geldkarte), aber ob es da wirklich so ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Dafür habe ich schon zu lange keine Telefonzelle mehr benutzt. Allerdings müßte in jeder Telefonzelle ein entsprechender Hinweis angebracht sein, wenn dem wirklich so ist.

Ja das geht.

0
@Discoopa

110 ist im Handy nur per SIM-Karte mit eingegebenem PIN erreichbar. Das finde ich irritierend, für Leute, die das nicht wissen. Ohne SIM-Karte und eingegebenem PIN ist nur die 112 als Notrufnummer erreichbar.

0

Was möchtest Du wissen?