Stimmt es, dass gekochte Möhren im Gegensatz zu rohen dick machen?

9 Antworten

kann durchaus sein, da durch das kochen alle Vitamine zerstört wurden und nur noch Gemüsefasern übrig sind

...nur dass "Gemüsefasern" (!?...) ebenso wenig dick machen wie Vitamine, will ich meinen. ;-)

0

Die gekochte Möhre ist für den Körper besser und schneller zu verwerten, deshalb kann er auch mehr Kalorien aus ihnen verwerten. Die rohe Möhre, erst recht wenn sie nicht gut gekaut und damit vorverdaut wird, wird vom Körper zu einem größerem Anteil unverdaut ausgeschieden. Demnach hat die gekochte Möhre dem Körper mehr Kalorien, die rohe etwas weniger Kalorien zugeführt.

Gekochtes Gemüse ist insgesamt besser verwertbar als rohes, und empfindliche Leute sollten es sowieso besser kochen. Von den Kalorien dürfte es keinen Unterschied machen. Auch beim Salat verwendest Du Zutaten, die den Energiewert erhöhen.

Was möchtest Du wissen?